Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse-Schulung
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
Zertifizierung

Zertifizierung schafft Vertrauen und Sicherheit auch in der Fernwärme

Im Zuge des Ausbaus der erneuerbaren Energien ist die Fernwärme ein nachhaltiger Baustein der Energieversorgung, der sehr an Bedeutung gewinnt. Das SKZ zertifiziert erfolgreich Unternehmen im Fernwärme-Segment nach AGFW FW 605.

27.04.2023
Fernwärme FW 605

Robert Schmitt, Geschäftsführer der Zertifizierung am SKZ, in einem Baugraben bei der Kontrolle einer Fernwärmeleitung (Foto: SKZ)

Das SKZ bietet eine Zertifizierung für Unternehmen mit Muffenmontagearbeiten nach AGFW FW 605

Die Erfahrung der Zertifizierungstelle des SKZ zeigt, dass eine Zertifizierung frühzeitig Schwachstellen aufdecken und Fehlerquoten signifikant sinken lassen kann. Der Auftraggeber bekommt somit durch die Beauftragung eines entsprechend zertifizierten Unternehmens ein wesentlich höherwertiges und nachhaltigeres System. Im Fernwärme-Segment ist jedoch das Thema Zertifizierung nach AGFW FW 605 noch weitgehend unbekannt. "Rohrleitungsbau-Unternehmen können mit Hilfe des Zertifikates sogar Kosten sparen", erklärt Robert Schmitt, Geschäftsführer der Zertifizierung im SKZ. "Gerne informiere ich interessierte Unternehmen dazu persönlich."

Eine Fernwärmeleitung sollte sehr zuverlässig und von langer Lebensdauer sein. Das Verlegen dieser Rohrleitungen ist allerdings ein komplexer Prozess, der mit Sorgfalt und Knowhow durchgeführt werden muss. Muffenmonteure sind gut geschult und müssen ihr Können im Baugraben umsetzen. In diesem beengten Raum müssen die Monteure schäumen, schweißen, kleben und die hergestellte Rohrleitung mit Druck prüfen. Unter Zeitdruck können an dieser Stelle Fehler passieren. Auch der Umgang mit Chemikalien muss mit der notwendigen Vorsicht vonstattengehen.

Die Anforderungen an Unternehmen, die Muffenmontagearbeiten ausführen, werden von der AGFW (Arbeitsgemeinschaft Fernwärme e.V.) im Arbeitsblatt AGFW FW 605 ausführlich beschrieben. Das SKZ bietet nach diesem AGFW-Regelwerk eine Zertifizierung des Unternehmens an.

Weitere Informationen zur Zertifizierung nach AGFW FW 605

 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. (FH) Robert Schmitt
Geschäftsführer
Würzburg
r.schmitt@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.