Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Wissen

Aggregatszustandsänderungen

Änderungen im Aggregatszustand können entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Kunststoffen beobachtet werden. Im Rahmen ihrer Verarbeitung und Bauteilherstellung schmelzen Thermoplaste auf und erstarren, Duromere und Elastomere vernetzen, Klebstoffe und Dichtmassen härten aus. Während die bis dato zur Verfügung stehenden Mess- und Prüftechniken, die lediglich eine stichprobenartige Überwachung dieser Aggregatszustandsänderungen erlauben, auf der Untersuchung von Probenkleinstmengen unter definierten Bedingungen im Labor basieren, bietet das SKZ handhabbare und robuste Systeme zum Inline-Monitoring realer Bauteilstrukturen. Damit kann erstmals z. B. die Aushärtung applizierte Klebstoffe, die durch komplexe Bauteilgeometrien verdeckt sind, überwacht werden.

Dr.-Ing. Giovanni Schober
Bereichsleiter | Kunden- und Projektmanagement
Würzburg
g.schober@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.