Projekte

Projekt finden

Material

Entwicklung maßgeschneiderter Compounds
Neben klassischen Thermoplasten wie Polyolefinen, Polyvinylchlorid, Polyestern, Polyamiden, Polycarbonaten oder Styrolcopolymeren sowie deren Blends forschen wir an der Entwicklung von Biopolymeren, Wood Polymer Composites (WPC), Hochleistungskunststoffen, Nanocomposites und thermoplastischen Elastomeren (TPE).

Prozess

Verarbeitung und Weiterbearbeitung von Kunststoffprodukten
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Messtechnik

Fehler entdecken und Gefahren minimieren
In der Kunststoffindustrie werden unterschiedliche Prüfmethoden zur Prozessüberwachung und Bauteilprüfung eingesetzt. Sie helfen bei der Schadensanalyse, Qualitätskontrolle und Produktüberwachung. 

Kreislaufwirtschaft

Auch im Abfall stecken wertvolle Rohstoffe
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online lernen
Inhouse-Schulungen
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Aktuelles
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
zurück
Additive Fertigung
Schweißen
Spritzgießen
Colorist
Prozess

Extrudieren

Extrudierte Halbzeuge wie Rohre, Fenster oder Folien kennt fast jeder, sind aber häufig nicht geläufig. Die Extrusion ist ein kontinuierliches Verfahren zur Herstellung von Kunststoffhalbzeugen unterschiedlichster Geometrie. Für eine hohe Produktqualität müssen in der Extrusion Material, Maschine, Prozess und Qualitätssicherung optimal aufeinander abgestimmt sein. Am SKZ wird der Extrusionsprozess deshalb ganzheitlich erforscht. Im Verarbeitungstechnikum des SKZ stehen hierfür verschiedene Extruder sowie die notwendige Peripherie zur Herstellung von Rohren, Folien, Profilen und Schäumen zur Verfügung. Die Anlagen orientieren sich eng an industriellen Anlagen, sind aber oft um spezifische Messtechnik erweitert. Mithilfe dieser Ausstattung können bestehende Herstellungsprozesse optimiert, neue Verfahren entwickelt und Mustermengen angefertigt werden. Neben einer praxisnahen Forschung und der Umsetzung der hieraus gewonnenen Ergebnisse in Produktionsanwendungen steht auch die Umsetzung kundenspezifischer Wünsche im Mittelpunkt der Aktivitäten im Bereich Extrusion.

Ein interdisziplinäres Team unterstützt Sie bei Ihren Aufgabenstellungen. Sowohl das umfangreich ausgestattete Extrusionstechnikum als auch das akkreditierte Prüflabor machen eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung möglich. Die gesamte Bandbreite von Materialien, neben Standardmaterialien auch PVC und WPC sowie Hochleistungspolymere, kann verarbeitet werden. Des Weiteren ist die Herstellung von Kleinstmengen an Rohren, Profilen oder Platten durchführbar. Die hierfür verwendeten Prozesse und Maschinen ermöglichen optimal die Skalierung der Ergebnisse in den Produktionsmaßstab.

Dipl.-Ing. Johannes Rudloff
Compoundieren und Extrudieren
Würzburg
+49 931 4104-528
j.rudloff@skz.de

Dienstleistungen

Anlagen- und Prozessoptimierung

Die stetige Entwicklung innovativer Materialien und Produkte sowie die Bestrebungen nach wirtschaftlichen und nachhaltigen Herstellungsverfahren machen es notwendig, bestehende Prozesse unter diesen Gesichtspunkten zu optimieren. Hierzu arbeiten wir in unserem Verarbeitungstechnikum in enger Kooperation mit Maschinenherstellern intensiv an Optimierungen und Verbesserungen. Die Ausstattung orientiert sich eng an den in der Industrie betriebenen Anlagen und steht Ihnen zur Bearbeitung Ihrer Fragestellungen zur Verfügung.

Charakterisierung von Werkstoffen und Bauteilen
  • Physikalisch-chemische Eigenschaften

    • K-Wert nach DIN EN ISO 1628
    • Materialdichte nach DIN EN ISO 1183
    • Schüttdichte nach DIN EN ISO 60
    • Rieselfähigkeit nach DIN EN ISO 6186
    • Material-Zusammensetzung (z. B. mit IR- und EDX-Analyse, GC-MS)
    • Molmasse und –verteilung (GPC)
    • Form, Größe und Struktur der PVC-Körner (REM, dynamische Bildverarbeitung)
    • Glasübergang mittels Differenthermoanalyse und/oder Dynamisch-mechanischer Analyse
    • Farbe, Glanz, Opazität
    • Topographieermittlung und Bestimmung der flächigen Rauheitsparameter nach DIN EN ISO 25178-2
    • Extraktionsbeständigkeit nach ASTM D1239
    • Wasseraufnahmen nach DIN 53 495
    • Fogging nach DIN 75201 / SAE J 1756
    • Dichlormethantest nach DIN EN 580
  • Thermische Eigenschaften
    • Dynamische Thermostabilität (Kneter-Messungen)
    • Plastifizierzeit (Kneter-Messungen)
    • Statische Thermostabilität (DHC nach DIN EN ISO 53 381
    • Vicat-Erweichungspunkt nach DIN EN ISO 75
    • Temperatur- und Wärmeleitfähigkeit nach DIN EN ISO 22007-4
       
  • Mechanische Eigenschaften
    • Zugeigenschaften nach DIN EN ISO 527 oder ASTM D638
    • Charpy-Schlagzähigkeit nach DIN EN ISO 179
    • Härte nach DIN EN ISO 868 oder ASTM D2240
    • Dynamisch-mechanische Analyse (DMA)
    • Kriechen und Zeitstand
    • Ermüdung / Dauerschwingprüfung
       
  • Weichmachermigration
    • Ofen-Test
    • Weichmachermigration nach ISO 177
       
  • Alterung und Beständigkeit
    • Warm-, Kalt- und Klimalagerungstests
    • Ggf. in Kombination mit Chemikalienbeanspruchung
       
  • UV- und Witterungsbeständigkeit
    • UV- und Xenon-Bewitterungstests, z. B. nach DIN EN ISO 48892-1/-2/-3 oder DIN EN 513
    • Untersuchung von Wetterechtheit und Wetterbeständigkeit
       
  • Elektrische Eigenschaften
    • Spezifischer Durchgangs- und Oberflächenwiderstand von festen, elektrisch isolierenden Werkstoffen nach DIN IEC 93 oder DIN 53 482
    • Bestimmung der Vergleichszahl und Profzahl der Kriechwegbildung auf festen isolierenden Werkstoffen unter feuchten Bedingungen (VDE-Bestimmung) nach DIN IEC 60112
       
  • Brandverhalten
    • Brandverhalten nach UL94
    • Brandverhalten nach DIN 13501
       
  • Charakterisierung verschiedener Produkte,
    wie z. B. Fensterprofile, Folien, Bahnen, Rohre und Rohrverbindungen, Sportböden und Sportprodukte, nach nationalen und internationalen Normen
Eigenschaftsbestimmung

Bestandteil unserer zahlreichen Kunden- und F&E – Aktivitäten ist die Herstellung von Probekörpern aus den verschiedenen extrudierten Bauteilen nach unterschiedlichsten Normen.

Weiterhin bieten wir die Möglichkeit, noch nicht vorhandene Geometrien kundenspezifisch herzustellen.

Für die anschließende Bauteilcharakterisierung (mechanische, thermische, anwendungsspezifische Eigenschaften) steht eine große Bandbreite an Prüfmaschinen zur Verfügung.

Herstellung von Mustern

Auf unseren Extrusionslinien ermöglichen wir Ihnen die Herstellung von Mustern, z. B. Rohre, Profile, Platten, Folien aus den verschiedensten – auch temperaturempfindlichen, wie PVC – Thermoplasten. Dabei können verschiedene Extruder und Werkzeuge mit entsprechenden Vor- und Nachteilen bezüglich der erreichbaren Eigenschaften der Bauteile zum Einsatz kommen.

Wir bieten zusätzlich die Möglichkeit Abmusterungen an Thermoplasten sowie einen Vergleich der Verarbeitbarkeit und Eigenschaften durchzuführen. Hierzu zählen auch Polymere, die sich noch in der Entwicklung befinden.

Materialentwicklung und Compoundherstellung

Neben der Entwicklung von kunden- und produktspezifischen Materialien für das Extrudieren bieten wir Ihnen die Herstellung von Compounds nach ihren Wünschen an, um die Materialien optimal auf das Extrusionverfahren vorzubereiten. Hierzu stehen diverse Aufbereitungsmaschinen (gleichläufige Doppelschneckenextruder, Ringextruder, Planetwalzenextruder, KoKneter) in unserem Verarbeitungstechnikum zur Verfügung.

Weiterbildung und Networking

Als Experten auf dem Gebiet der Kunstststofftechnik sind wir bestrebt, unser jahrzehntelang erworbenes Wissen an unsere Kunden weiterzugeben. Von der Materialentwicklung über Fertigungsprozesse bis hin zur Anwendung verschiedener Prüf- und Messmethoden – in unseren zahlreichen praxisorientierten Kursen erwerben Sie als Teilnehmer das nötige Wissen im Umgang mit dem Werkstoff Kunststoff. Dies beginnt bei der Wahl der richtigen Werstoffe und der Einhaltung fertigungsgerechter Konstruktionsregeln, ersteckt sich über die richtige Handhabung von Geräten und Maschinen zur Herstellung und Bearbeitung von Kunststoffbauteilen und endet beim richtigen Verständnis von Qualitätskriterien und dem damit verbundenen Einsatz von Prüf- und Messwerkzeugen.
Die Zusammenführung von Menschen aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens sowie aus unterschiedlichen Brachen zum Austausch von Erfahrungen und fachlichem Know-how steht neben der reinen Wissensvermittlung für uns ebenfalls an vorderster Stelle. Unsere zahlreichen Fachveranstaltungen bilden dabei den idealen Ort für einen freien Austausch von Gedanken. Renommierte Referenten aus unterschiedlichsten Branchen und exzellente Fachvorträge machen die SKZ-Fachtagungen zu beliebten Treffpunkten innerhalb der Kunststoffbranche.

Zum Bereich Bildung

Prototypen- /Entwicklungswerkzeuge

Das Extrusionswerkzeug ist das Kernstück einer Extrusionslinie. Allerdings existieren fertigungsbedingte Restriktionen, die bei der Auslegung eines Extrusionswerkzeugs berücksichtigt werden müssen. Damit Sie zuverlässig zu dem gewünschten Ergebnis kommen, begleiten wir Sie bei der konstruktiven Auslegung Ihrer Komponenten, von der Idee bis zum fertigen Bauteil.

Prozessanalyse

Das Team besteht aus erfahrenen Ingenieuren und Technikern. Bei einer vor Ort Beratung können wir Sie bei der Prozessanalyse und -optimierung unterstützen sowie in Absprache nahezu alle prozessrelevanten und qualitätsbestimmenden Messgrößen erfassen.

Prozessmesstechnik

Mit unserer Erfahrung in der Prozessmesstechnik ist das SKZ in der Lage, aus den Maschinen essenzielle Parameter auszulesen, zu verarbeiten und die Prozesse dementsprechend zu steuern. Hierfür werden innovative Sensoren wie z. B. hochauflösende Druck- und Temperatursensoren sowie Terahertz- und Ultraschalsysteme eingesetzt, um die Bedienung zu erleichtern und die Qualität zu verbessern.

Prozessdatenanalyse

Moderne Extrusionsanlagen liefern große Mengen an Prozessdaten. Diese Daten lassen sich analysieren, interpretieren und daraus Entscheidungen ableiten, die die Prozesse verbessern. Prozessmodelle lassen sich sogar nutzen, um eine dynamische Datenbasierte Prozessregelung zu implementieren.
Wir helfen Ihnen dabei, Mehrwert aus ihren Daten zu generieren!

Kontakt:
Christoph Kugler | +49 931 4104-457 | c.kugler@skz.de

Zum Bereich Digitalisierung

Zerstörungsfreie Prüfung

Sie möchten Informationen über Ihre Extrudate erhalten, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind? Das SKZ bietet die Integration und ggf. individuelle Anpassung zerstörungsfreier Prüfverfahren zur Inline-Überwachung der Extrudatqualität und Laborprüfung an. Auf diese Weise können Sie z. B. hinter der Oberfläche verborgene Fehlstellen wie Lunker oder Fließfronten erkennen, die zu einer verminderten Produktqualität und ggf. Reklamationen führen. 

Hierzu bietet das SKZ eine kostenneutrale Einschätzung Ihrer Prüfaufgabe an und ermöglicht vergleichende Untersuchungen mit verschiedenen Verfahren u. a. auf Basis Thermografie, Terahertz-, Mikrowellen- und Ultraschalltechnik an. 

Kontakt:
Giovanni Schober | +49 931 4104-464 | g.schober@skz.de

Zum Bereich Messtechnik

Technische Ausstattung

Extrudieren

In unserem Extrusionstechnikum stehen mehrere Extrusionslinien, die sowohl Einschnecken- als auch gegenläufige Doppelschneckenextruder mit Werkzeugen und Kalibrierung umfassen, für Ihre Aufgabenstellung bereit. Dabei können sowohl die Werkzeuge des SKZ genutzt, aber auch Abmusterungen mit Kunden-Werkzeugen durchgeführt werden. Durch die umfangreiche Ausstattung ist es möglich, von Standardthermoplasten über scherempfindliche Materialien wie WPC und PVC bis zu Hochtemperaturthermoplasten die gesamte Bandbreite zu verarbeiten.
 

    Einschneckenextruder

    • KME 1-45-30 B, KraussMaffei, München
    • KMBE 1-30-25 D, KraussMaffei, München
    • ZE45, Maschinenfabrik Weber, Kronach

     

      gegenläufige Doppelschneckenextruder

      • DS7.22, Maschinenfabrik Weber
      • CE3, Maschinenfabrik Weber
      • KMKK 40, KraussMaffei, München

      Extrusionswerkzeuge

      Profilwerkzeuge

        • Kastenprofil – groß
          Geometrie:​ 100 x 50 mm
          Wandstärke: ​2; 3; 4 mm
          Profilart:​ Hohlkammerprofil
          Material:​ PVC, PE, PP, WPC (z. B. PVC bis 50 % Holzanteil)
          Coextrusion:​ ja
          Hersteller:​ Gargiulo Extrusionstechnik
        • Kastenprofil – klein
          Geometrie:​ 40 x 40 mm
          Wandstärke: ​2; 4 mm
          Profilart:​ Hohlkammerprofil
          Material:​ PLA, WPC (z. B. PVC bis 50 % Holzanteil)
          Coextrusion: ​ja
          Hersteller:​ Beologic n. v.
        • Fensterprofil
          Geometrie:​ 70 mm breit
          Wandstärke:​ 3 mm (Bereich für Probenentnahme
          Profilart:​ Hohlkammerprofil
          Material:​ WPC (z. B. PVC bis 50 % Holzanteil)
          Coextrusion: ​ja
          Hersteller:​ Technoplast
        • Welle
          Geometrie:​ 145 x 21 mm
          Wandstärke:​ 7 mm
          Profilart:​ Vollprofil
          Material:​ WPC (PE, PP, ≥ 70 % Holzanteil)
          Coextrusion: ​nein
          Hersteller: ​Beologic n. v.
        • Wandpaneel
          Geometrie:​ 140 x 16 mm
          Wandstärke:​ 4 mm
          Profilart:​ Hohlkammerprofil
          Material:​ WPC (PP, PE, ≥ 70 % Holzanteil)
          Coextrusion: ​ja
          Hersteller:​ Beologic n. v.
        • Vollstab
          Geometrie:​ Ø 48 x 1000 mm
          Profilart:​ Vollprofil
          Material:​ hochgefülltes PP
          Coextrusion: ​nein
          Hersteller:​ SKZ

        Rohrköpfe

        • KM RKW33 PO
          Typ: ​​Wendelverteiler
          Durchmesser:​ 32; 50; 75; 110; 160 mm
          Material: ​PE, PE-Xb,c, PP, PVDF, ABS, PA12
          Coextrusion:​ Außenmantel oder Farbstreifen
          Hersteller:​ KraussMaffei
        • KM 3L-RKW30 PEX
          Typ:​​ Wendelverteiler
          Durchmesser: ​32 mm
          Material:​ PE, PE-Xb,c, PP, Haftvermittler, EVOH
          Coextrusion:​ 3 Lagen
          Hersteller:​ KraussMaffei
        • PVC-Rohrkopf
          Typ:​​Stegdornhalter
          Durchmesser:​ 16; 32 mm
          Material:​ PVC
          Coextrusion:​ nein
          Hersteller:​ G&G Extrusionstechnik
           

        Foliendüsen

        • Breitschlitzdüse BD35 F.o.S LAB
          Breite:​​ 350 mm
          Dicke: ​​0,1 bis 4,0 mm
          Material:​ Biopolymere
          Multilayer:​ nein
          Hersteller:​ Kuhne GmbH
        • Foliendüse – groß
          Breite:​​ 350 mm
          Dicke: ​​0,2 bis 4,0 mm
          Material:​ PE, PP, PS, PA, PC, TPE, (Naturfaser-) Compounds
          Multilayer:​ nein
          Hersteller:​ Extrusion Dies Inc.
        • Foliendüse – klein
          Breite:​​ 100 mm
          Dicke:​​ 0,1 bis 0,5 mm
          Material:​ PVC-P, PET, PA, PS, PC
          Multilayer: ​nein
          Hersteller:​ COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH / SKZ
        • Foliendüse – klein (PE-X)
          Breite:​​ 100 mm
          Dicke:​​ bis 1,0 mm
          Material:​ PEXa,b,c
          Multilayer:​ nein
          Hersteller:​ SKZ
        Mahlen

        Bei der Kunststoffaufbereitung werden für eine vereinfachte Handhabung oder eine effizientere Wirkung viele Materialien in Pulverform eingesetzt. Zur Aufbereitung von Vormischungen, genauer Dosierung von Ausgangsmaterialien oder besserer Dispergierung in der Kunststoffmatrix werden des Öfteren die Rohstoffe vor der Verarbeitung in Pulverform überführt. Dafür kommt die Mahltechnik zum Einsatz.
         

        • Ultra-Zentrifugalmühle ZM 200
          Mahlprinzip: ​​Rotormühle
          Erreichbare Feinheit:​ mittlere Partikelgröße einstellbar
          (Ringsiebe von 6 mm bis zu 80 µm)
          Batchgröße:​ 10 g bis 10 kg
          Kühlung:​ Stickstoff oder Trockeneis (manuelle Zugabe)
          Hersteller:​​ Retsch
        • Prallscheibenmühle PU 180
          Mahlprinzip: ​​Prallscheibenmühle
          Erreichbare Feinheit:​ mittlere Partikelgröße ca. 500 µm
          Batchgröße: ​​bis 25 kg
          Hersteller:​​ Herbold Meckesheim
        Mischen

        Das Vermischen verschiedener Stoffe in einem bestimmten Verhältnis kommt häufig als Vorbereitung zur Extrusion zum Einsatz. Insbesondere bei der Aufbereitung und Verarbeitung von PVC-basierten Rezepturen ist die Herstellung von Mischungen, dem sogenannten Dryblend, essentiell.
         

        • Containermischer CM 80-H
          Behältervolumen: ​80 l
          Drehzahl:​​ bis 1000 min-1
          Charge:​​ bis 40 kg
          Weitere Merkmale: ​Temperatursteuerung, fahrbare Container
          Hersteller:​​ Mixaco
        • Heiz/Kühl-Mischer FML 10 – KM23
          Heizmischer:​​ Volumen 10 l, Drehzahl bis 4200 min-1
          Kühlmischer:​​ Volumen 23 l, Drehzahl bis 500 min-1
          Charge:​​ bis 3 kg
          Weitere Merkmale:​ Zugabemöglichkeit von flüssigen Komponenten
          Hersteller:​​ Zeppelin Reimelt
        Pressen
        • Prüfpresse P 300 P
          Verfügbare Fläche:​ 297 x 297 mm
          Max. Temperatur:​ 300 °C
          Max. Schließkraft: ​300 kN
          Hersteller:​​ COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH

        Weitere Merkmale:​

        • Heiz- und Kühlrampen sowie Druckrampen programmierbar
        • reproduzierbare Herstellung von Prüfkörpern (Folien und Platten)
        • Laminieren von Polymermassen mit z. B. Folien, Metallen, Faserstoffen

        Auswahl an Sonderverfahren

        Direktextrusion

        Bei der Direktverarbeitung werden Aufbereitung und Verarbeitung kombiniert. So entsteht in nur einem Verarbeitungsschritt aus einzelnen Rezepturkomponenten ein fertiges Produkt. Durch die sehr schonende Verarbeitung in „einer Wärme“ ist dieses Verfahren für temperatur- und scherempfindliche Materialien optimal geeignet. Ein weiterer Vorteil dieses Prozesses ist der wirtschaftliche Aspekt. Neben Materialauswahl und Rezepturentwicklung stehen auch Prozessentwicklung und Prozessoptimierung im Fokus der Aktivitäten. Durch die aus diversen Forschungsprojekten gesammelten Erfahrungen im Bereich der Direktextrusion ist das SKZ ein kompetenter Ansprechpartner für die Industrie.

        Schaumextrusion

        Das SKZ beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem Schäumen von Thermoplasten im Extrusionprozess (chemisches und physikalisches Schäumen) und kann Sie bei ihren Fragestellungen kompetent beraten und unterstützen.
         

        • Gasdosieranlage vom Typ Z400
          Durchsatzbereich: 10 – 500 g/h
          Hersteller: Promix Solutions 

        • Kühlmischer vom Typ P1
          Hersteller: Promix Solutions

         

        • Breitschlitzdüse für physikalisch geschäumte Folien und Platten
          Breite: ​​350 mm
          Dicke:​​ 0,1 bis 4,0 mm
          Hersteller:​ Kuhne GmbH
        • Schaumdüse mit verschiedenen Kapillaren
          Durchmesser:​ 1,8 bis 5 mm
          Hersteller:​ SKZ
        Verarbeitung scherempfindlicher Materialien

        Das SKZ bietet die vollständige Unterstützung bei der Entwicklung von Produkten aus scherempfindlichen Kunststoffen, wie PVC, an. Durch langjähriges Know-how und zahlreiche Anlagen ist das SKZ ein kompetenter Partner bei ihren Fragestellungen und unterstützt in verschiedenen Entwicklungsstufen des Produkts.
         

          Aufbereitung und Verarbeitung von Dryblends und Granulaten

          • Heiz/Kühlmischer vom Typ FML10 – KM23, Zeppelin Reimelt
          • Containermischer vom Typ CM 80-H, Mixaco
          • Presse vom Typ P 300 P, COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH
          • Laborkneter vom Typ Plasticorder PL200, Brabender
          • Walzwerk vom Typ Polystat 110, Schwabenthan
          • Einschneckenextruder vom Typ ZE45, Maschinenfabrik Weber
          • Gegenläufige Doppelschneckenextruder vom Typ DS 7.22, Maschinenfabrik Weber
          • Gegenläufige Doppelschneckenextruder vom Typ CE3, Maschinenfabrik Weber
          • Planetwalzenextruder vom Typ TP-WE 70/800 M2, Entex, Bochum
          • Zweiwelliger Schneckenextruder vom Typ Teach-Line ZK25T, COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH
          • Verschiedene Extrusionswerkzeuge Profilwerkzeuge, Foliendüsen, Rohrköpfe

             
          Publikationen

          Aktuelle Forschungsprojekte und Veröffentlichungen

          Forschungsprojekte (0)
          Veröffentlichungen (0)
          Titel
          Thema
          Laufzeit von
          bis
          Ergebnisse
          Jahr
          Titel, Quelle
          Autoren
          Anfrage

          Ihre Nachricht an uns

          Studien- und Abschlussarbeiten beim SKZ

          Im Rahmen eines Studiums können die erforderlichen Studien- oder Abschlussarbeiten beim SKZ absolviert werden.

          Zu unseren Stellenausschreibungen Zu unseren Stellenausschreibungen

          Studien- und Abschlussarbeiten beim SKZ

          Im Rahmen eines Studiums können die erforderlichen Studien- oder Abschlussarbeiten beim SKZ absolviert werden.

          Zu unseren Stellenausschreibungen Zu unseren Stellenausschreibungen

          Ihr Browser ist veraltet

          Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.