Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Mit uns sind Sie immer auf der richtigen Spur. Ihr Weg zu uns.
Mit uns sind Sie immer auf der richtigen Spur. Ihr Weg zu uns.
Standorte

Unsere Standorte

Unseren Hauptsitz haben wir in Würzburg.
Dort sind folgende Bereiche zu finden:

Prüfung 
Aus- und Weiterbildung 
Forschung und Entwicklung
Zertifizierung von Managementsystemen 

Die drei Standorte in Deutschland – HallePeine und Horb – ermöglichen uns den bundesweiten Wissenstransfer für den Bereich Aus- und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte. Das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien – kurz EZD – ist im Jahr 2014 am SKZ-Standort in Selb entstanden. Dort beschäftigen wir uns mit der Herstellung und Charakterisierung von Dispersionen mit dem Hauptaugenmerk auf der Harzentwicklung.

Ebenfalls zur SKZ-Gruppe gehört seit April 2017 die Analytik Service Obernburg GmbH, kurz ASO. Vor allem in den Branchen Automobilzulieferung, Synthesefaserherstellung, Kunststoff, Chemie und Medizin wird dadurch das Portfolio mit einem breitgefächerten Methodenspektrum am Standort Obernburg erweitert.

Die Zukunft der Kunststoffverarbeitung steht auch in den Startlöchern: Nachdem der Zuwendungsbescheid des Freistaats Bayern übergeben wurde, haben am SKZ die Bauarbeiten für die Modellfabrik am 25. Mai 2020 begonnen. Geplante Fertigstellung ist im September 2022. Auf drei Stockwerken werden dann mehr als 100 Mitarbeiter interdisziplinär abteilungsübergreifend zusammenarbeiten.

Doch auch über Europas Grenzen hinaus arbeiten wir für die Kunststoff-Branche. Seit 2009 bieten wir z. B. zusammen mit unserem Partner BMC Gulf LLC in Dubai zertifizierte Lehrgänge zur Ausbildung von Kunststoffrohrschweißern für HDPE-Rohrnetze im Bereich der Gas- und Wasserversorgung an.

Hotels · Anreise · Adressen · Schwerpunkte

Würzburg (Hauptsitz)

SKZ Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
T. +49 931 4104-0

Route berechnen


Im Technologie-Zentrum befindet sich der Hauptsitz des SKZ.
Werfen Sie einen Blick in unsere Technika: virtuellen Rundgang starten
 

Schwerpunkte

  • Akkreditiertes Prüflabor 
  • Zertifizierung von Managementsystemen
  • Verwaltung 

     

Anreise

Anreise mit dem Auto

  • Von Würzburg/Stadtmitte kommend:
    B8 Richtung Lengfeld, dann Ausfahrt Lengfeld/Gewerbegebiet-Ost
  • Von der A3 kommend:  
    Ausfahrt Würzburg Rottendorf (Nr. 72) auf B8 Richtung Würzburg, dann von B8 Ausfahrt Gewerbegebiet-Ost/Gattinger-Straße
  • Von der A7 kommend:
    AB-Kreuz Biebelried A3 Richtung Würzburg, Ausfahrt Würzburg Rottendorf (Nr. 72) auf B8 Richtung Würzburg, dann von B8 Ausfahrt Gewerbegebiet-Ost/Gattinger-Straße

Parken

  • Am SKZ Technolgie-Zentrum stehen Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung
  • Alternativ kann auch in den umliegenden Straßen kostenfrei geparkt werden.

Das SKZ unterstützt die Elektromobilität!
Sollten Sie mit einem E-Fahrzeug anreisen, können Sie gerne kostenfrei unsere Ladesäulen Standard EN 62196 Typ 2 (20 kW) nutzen. Die Chipkarte erhalten Sie am Empfang. Die Ladestation befindet sich direkt an der Westseite des Gebäudes parallel zum Friedrich-Bergius-Ring.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Am Hauptbahnhof Buslinie Nr. 26 Richtung Wöllriederhof/Pilziggrund bis Haltestelle Sandäcker. Danach ca. 7 min Fußweg (ca. 500 m).
In unregelmäßigen Abständen wird auch die Haltestelle Briefzentrum angefahren. Von dort ca. 4 min Fußweg (240 m).

Zur Fahrplanauskunft 

 


SKZ-Modellfabrik
Friedrich-Bergius-Ring 21
97076 Würzburg
T. +49 931 4104-0

Route berechnen


Schwerpunkte

  • Forschung & Entwicklung
  • Weiterbildung auf dem Gebiet der maschinellen Verarbeitung

     

Anreise

Anreise mit dem Auto

  • Von Würzburg/Stadtmitte kommend:
    B8 Richtung Lengfeld, dann Ausfahrt Lengfeld/Gewerbegebiet-Ost
  • Von der A3 kommend:  
    Ausfahrt Würzburg Rottendorf (Nr. 72) auf B8 Richtung Würzburg, dann von B8 Ausfahrt Gewerbegebiet-Ost/Gattinger-Straße
  • Von der A7 kommend:
    AB-Kreuz Biebelried A3 Richtung Würzburg, Ausfahrt Würzburg Rottendorf (Nr. 72) auf B8 Richtung Würzburg, dann von B8 Ausfahrt Gewerbegebiet-Ost/Gattinger-Straße

Parken

  • An der SKZ-Modellfabrik stehen Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung
  • Alternativ kann auch in den umliegenden Straßen kostenfrei geparkt werden.

Das SKZ unterstützt die Elektromobilität!
Sollten Sie mit einem E-Fahrzeug anreisen, können Sie gerne kostenfrei unsere Ladesäulen Standard EN 62196 Typ 2 (20 kW) nutzen. Die Chipkarte erhalten Sie am Empfang. Die Ladestation befindet sich direkt an der Westseite des Gebäudes parallel zum Friedrich-Bergius-Ring.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Am Hauptbahnhof Buslinie Nr. 26 Richtung Wöllriederhof/Pilziggrund bis Haltestelle Sandäcker. Danach ca. 7 min Fußweg (ca. 500 m).
In unregelmäßigen Abständen wird auch die Haltestelle Briefzentrum angefahren. Von dort ca. 4 min Fußweg (240 m).

Zur Fahrplanauskunft 

 


SKZ Bildungs-Zentrum Fügen
Frankfurter-Straße 19 c
97082 Würzburg
T. +49 931 4104-149

Route berechnen
 

Schwerpunkte

  • Schweißen im Behälter-, Apparate- und Anlagenbau
  • Erdverlegter Kunststoffrohrleitungsbau
  • Klebtechnik

Der Standort ist anerkannte Kursstätte des:

  • Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
  • Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS)
  • Institutes für Kunststoffverarbeitung (IKV)

     

Anreise

Anreise mit dem Auto

  • Aus Richtung Frankfurt (A3): Abfahrt Helmstadt B8 oder Abfahrt Kist B27
  • Aus Richtung Stuttgart (A81): Abfahrt Gerchsheim B27, nach Höchberg (links einordnen) Richtung Würzburg Nord (B8), in Würzburg durch Höchberger Straße und Wörthstraße, an der ersten Ampelkreuzung links abbiegen in die Frankfurter Straße
  • Aus Richtung Nürnberg (A3): Abfahrt Heidingsfeld, Stadtring Richtung Heidingsfeld, an der 2. Abfahrt Richtung Congress Centrum/Festung Marienberg, durch Mergentheimer Straße und Saalgasse, nach der Alten Mainbrücke links abbiegen in die Zeller Straße, Überqueren der großen Ampelkreuzung in die Frankfurter Straße.

Parken

  • Am SKZ Weiterbildungs-Zentrum stehen Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung
  • Alternativ empfehlen wir Ihnen den öffentlichen Parkplatz "Talavera". Von dort aus ist das SKZ zu Fuß in ca. 10 Minuten (750 m) zu erreichen.
     

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 2 (Richtung Zellerau) bis zur Haltestelle Wörthstraße oder mit der Buslinie 18 (Richtung Höchberg/Leibnitzstr.) bis Haltestelle Wörthstraße.

Zur Fahrplanauskunft 

 


SKZ Trainings-Zentrum Qualitätswesen (TZQ)
Friedrich-Bergius-Ring 21
97076 Würzburg
T. +49 931 4104-0

Route berechnen
 

Schwerpunkte

  • Praxisnahe Weiterbildung
  • Wettbewerbs­ und Fachkräftesicherung
  • Unterricht für moderne Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement

     

Anreise

Anreise mit dem Auto

  • Von Würzburg/Stadtmitte kommend:
    B8 Richtung Lengfeld, dann Ausfahrt Lengfeld/Gewerbegebiet-Ost
  • Von der A3 kommend:  
    Ausfahrt Würzburg Rottendorf (Nr. 72) auf B8 Richtung Würzburg, dann von B8 Ausfahrt Gewerbegebiet-Ost/Gattinger-Straße
  • Von der A7 kommend:
    AB-Kreuz Biebelried A3 Richtung Würzburg, Ausfahrt Würzburg Rottendorf (Nr. 72) auf B8 Richtung Würzburg, dann von B8 Ausfahrt Gewerbegebiet-Ost/Gattinger-Straße

Parken

  • An der SKZ-Modellfabrik stehen Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung
  • Alternativ kann auch in den umliegenden Straßen kostenfrei geparkt werden.

Das SKZ unterstützt die Elektromobilität!
Sollten Sie mit einem E-Fahrzeug anreisen, können Sie gerne kostenfrei unsere Ladesäulen Standard EN 62196 Typ 2 (20 kW) nutzen. Die Chipkarte erhalten Sie am Empfang. Die Ladestation befindet sich direkt an der Westseite des Gebäudes parallel zum Friedrich-Bergius-Ring.
 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Am Hauptbahnhof Buslinie Nr. 26 Richtung Wöllriederhof/Pilziggrund bis Haltestelle Sandäcker. Danach ca. 7 min Fußweg (ca. 500 m).
In unregelmäßigen Abständen wird auch die Haltestelle Briefzentrum angefahren. Von dort ca. 4 min Fußweg (240 m).

Zur Fahrplanauskunft 

 


Halle

SKZ Standort Halle
Weiterbildungs- und Forschungs-Zentrum

Köthener Straße 33 a
06118 Halle (Saale)
T. +49 345 53045-0

Route berechnen

 

Für Sie vor Ort

Der Standort Halle beschäftigt sich mit der Erwachsenenbildung und der Forschung. Wir qualifizieren inzwischen 3.500 Teilnehmern pro Jahr und in der Forschung haben wir uns auf Composite (Faserverbundkunststoffe) spezialisiert. Beratungs- und Prüfangebote ergänzen das Portfolio. 
 

Schwerpunkte

  • Schweißen im Behälter-, Apparate- und Anlagenbau
  • Erdverlegter Kunststoffrohrleitungsbau/Fernwärme 
  • Faserverbundkunststoffe
  • Klebtechnik

Der Standort ist anerkannte Kursstätte des:

  • Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
  • Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS)
  • Institutes für Kunststoffverarbeitung (IKV)
  • Arbeitsgemeinschaft Fernwärme (AGFW)

Weitere Informationen zu unseren Tätigkeiten am Standort Halle

 

Historisches

Der Standort Halle ist eine Fortführung der kunststofftechnischen Weiterbildungsaktivitäten des Zentralinstitutes für Schweißtechnik (ZIS) durch das SKZ.
 

Anreise

Anreise mit dem Auto

  • Aus Richtung Leipzig/Dresden (A14): Abfahrt Halle (Saale)/Peißen
    rechts abbiegen auf die B100 bis zur Dessauer Brücke (bitte rechts ein­ordnen!), links abbiegen auf die Dessauer Straße, dann sofort rechts auf die B6 Richtung Magdeburg, weiter auf der Trothaer Straße bis zur Straßengabelung, dort halbrechts in die Köthener Straße abbiegen, nach ca. 200 Meter befindet sich links der Parkplatz der SLV Halle, das SKZ befindet sich auf dem Gelände der SLV.
     
  • Aus Richtung Nürnberg/München (A9): am Schkeuditzer Kreuz
    auf die A14 in Richtung Halle, Abfahrt Halle (Saale)/Peißen
    Anfahrt wie aus Richtung Leipzig/Dresden
     
  • Aus Richtung Berlin (A9): am Schkeuditzer Kreuz
    auf die A14 in Richtung Halle, Abfahrt Halle (Saale)/Peißen
    Anfahrt wie aus Richtung Leipzig/Dresden
     
  • Aus Richtung Magdeburg (A14): Abfahrt Halle-Trotha Wettin/B6
    rechts abbiegen auf die B6 (Magdeburger Chaussee) in Richtung Halle, in Halle links einordnen und an der fünften Ampelkreuzung in Richtung Köthen/Petersberg links auf die Köthener Straße abbiegen, nach ca. 200 Meter befindet sich links der Parkplatz der SLV Halle, das SKZ befindet sich auf dem Gelände der SLV.
     

Parken

  • Das SKZ Weiterbildungs-Zentrum befindet sich auf dem Gelände der SLV Halle.
  • Auf dem Parkplatz der SLV stehen ausreichend Parkplätze für die Teilnehmer zur Verfügung.


Anreise mit der Bahn
Vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn nach Halle-Trotha oder mit den Straßenbahnlinien 2 (vom Hauptbahnhof), 3 oder 8 (aus der Innenstadt) in Richtung Halle-Trotha bis zur Endstation.

Horb

SKZ Standort Horb
Weiterbildungs-Zentrum

Rauher Grund 9
72160 Horb am Neckar
T. +49 7451 62457-11
 

Route berechnen

Der Standort Horb konzentriert sich umfassend auf die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften in der Kunststoffbearbeitung. Vor allem die Verarbeitung thermoplastischer Halbzeuge und der Bereich der Spritzgießtechnik spielt dabei eine große Rolle. Modern eingerichtete Werkstätten und erfahrene Ausbilder, die ständig fortgebildet werden, gewährleisten die hohe Qualität der praxisorientierten Lehrgänge.
 

Schwerpunkte

  • Schweißen im Behälter-, Apparate- und Anlagenbau
  • Erdverlegter Kunststoffrohrleitungsbau
  • Spritzgießtechnologien
  • Werkzeugtechnik

Der Standort ist anerkannte Kursstätte des:

  • Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
  • Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS)
  • Institutes für Kunststoffverarbeitung (IKV)
     

Historisches

Der Standort in Baden-Württemberg wurde bereits 1972 in Stuttgart mit dem Ziel der effektiveren Betreuung der kunststoffverarbeitenden Betriebe im Südwesten Deutschlands gegründet.
Seit September 2012 ist der SKZ-Standort in Baden-Württemberg nach Horb am Neckar umgezogen.
 

Anreise

Anreise mit dem Auto

Aus Richtung Stuttgart (A81): Fahrtrichtung Singen; Ausfahrt Rottenburg/Neckar.
Rechts nach Horb, Fahrtrichtung Rottweil. Ca. 15 km auf der B14; an der 1. Ampel rechts in das „Industriegebiet Hohenberg“. Nach ca. 300m liegt das SKZ auf der rechten Seite.


Aus Richtung Singen (A81): Fahrtrichtung Stuttgart/Tübingen; Ausfahrt Horb am Neckar. 
Ca. 4 km bis Horb; Horb durchfahren Richtung Stuttgart (B14). 
Bitte beachten: Tempo 30 - Geschwindigkeitskontrolle! Ca. 3 km weiter an der zweiten Ampel links abbiegen „Industriegebiet Hohenberg“. Nach ca. 300m liegt das SKZ auf der rechten Seite.

 

Peine

SKZ Standort Peine
Weiterbildungs-Zentrum

Woltorfer Straße 77
31224 Peine
T. +49 5171 940996-0

Route berechnen

Der Standort Peine bietet in seinem gut ausgestatteten Weiterbildungs-Zentrum zahlreiche praxisorientierte Lehrgänge aus den Bereichen "Fügen" und "Verarbeiten von Kunststoffen" an. So werden beispielsweise Lehrgänge für Einrichter von Spritzgussmaschinen, Werkzeugmacher, Maschinenbediener und Mitarbeiter der Qualitätssicherung angeboten. Aber auch im Bereich der Halbzeugverarbeitung ist der Standort mit einem breit aufgestellten Kursangebot aktiv. 
 

Schwerpunkte 

  • Schweißen im Behälter-, Apparate- und Anlagenbau
  • Erdverlegter Kunststoffrohrleitungsbau
  • Spritzgießtechnologien
  • Werkzeugtechnik
  • Industriemeister Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk
     

Der Standort ist anerkannte Kursstätte des:

  • Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
  • Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS)
  • Institutes für Kunststoffverarbeitung (IKV)
     

Weitere Informationen zu unseren Tätigkeiten am Standort Peine 

 

Ausbildungsverbund
1999 wurde der Ausbildungsverbund der kunststoffverarbeitenden Industrie Peine gegründet. Hierbei übernimmt das SKZ die fachliche Betreuung der angehenden Verfahrensmechaniker und die Beratung der Ausbildungsbetriebe.

Zielgruppe ist die mittelständische Industrie und das kunststoffverarbeitende Handwerk. Neben technischen Fragen stehen wirtschaftliche und ökologische Gesichtspunkte im Vordergrund.
 

Historisches

Der nördlichste Standort wurde 1991 mit der Unterstützung des Landes Niedersachsen sowie der Stadt Peine gegründet.
 

Anreise

Anreise mit dem Auto

  • Aus Richtung Hannover (A2): Abfahrt Peine Ost Nr. 52
    links abbiegen (in Richtung Gewerbegebiet Ost), im Kreisverkehr zweite Ausfahrt in die Ostrandstraße, dieser Straße bis zur 3. Ampel folgen, dann rechts abbiegen auf die Woltorfer Straße Richtung Zentrum, nach ca. 1,2 km befindet sich der Unternehmenspark II auf der rechten Seite, das SKZ befindet sich in der Halle G.
     
  • Aus Richtung Braunschweig (A2): Abfahrt Peine Ost Nr. 52
    links abbiegen (in Richtung Gewerbegebiet Ost), im Kreisverkehr zweite Ausfahrt in die Ostrandstraße, dieser Straße bis zur 3. Ampel folgen, dann rechts abbiegen auf die Woltorfer Straße Richtung Zentrum, nach ca. 1,2 km befindet sich der Unternehmenspark II auf der rechten Seite, das SKZ befindet sich in der Halle G.
     
  • Aus Richtung Kassel (A7): Abfahrt Derneburg/Salzgitter Nr. 63
    rechts abbieten auf die B6 (in Richtung Grasdorf), dann links abbiegen auf die B444 (in Richtung Peine), in  Peine über die Ilseder Straße weiter Richtung Zentrum fahren, nach der Nord-Süd-Brücke rechts abbiegen auf die Woltorfer Straße, nach ca. 1,2 km liegt der Unternehmenspark II auf der linken Seite, das SKZ befindet sich in der Halle G.
Selb - Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD)

EZD · Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologien
Weißenbacher Straße 86
95100 Selb
T. +49 9287 99880-0

Route berechnen

Das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) ist ein interdisziplinäres Forschungs- und Technologietransferzentrum, dessen Hauptaugenmerk auf der Herstellung und Charakterisierung von Dispersionen liegt. Einen Schwerpunkt stellt dabei die Harzentwicklung dar. Um diese Dienstleistungen für die Industrie anbieten zu können, steht im EZD ein kompetentes Team sowie eine vielfältige Ausstattung in modernen Laboren zur Verfügung. Das EZD ist im Jahr 2014 am SKZ-Standort in Selb entstanden.

Die Anwendungsgebiete von Dispersionen sind u.a. Lacke und Beschichtungen, Nanokomposite, Klebstoffe und Matrizen für Faserverbundwerkstoffe.
 

Schwerpunkte

Formulierung
Im Bereich Formulierung liegt der Themenschwerpunkt auf der Modifizierung und Optimierung funktioneller Additive für verbesserte Dispergierbarkeit und Endeigenschaften von Dispersionen:

  • Synthese neuer funktioneller Additive
  • Oberflächenfunktionalisierung von Partikeln
  • Stabilisierung von Mikro- und Nano-Suspensionen

Weiterhin bieten wir Ihnen im Bereich Formulierung:

  • Nasschemisches Verfahren für Partikelsynthese und –funktionalisierung
  • Plasma-Oberflächenbehandlung
  • Thermische Behandlung und Veraschung
  • Gefrier-Trocknung
     

Dispergierverfahren
Das Hauptaugenmerk im Bereich Dispergierverfahren liegt auf der Optimierung von Dispergierprozessen sowie der Verbesserung der Dispergiergüte:

  • Top-Down-Verfahren
  • Energieeffizienzsteigerung von Prozessen
  • Upscaling von Dispergierprozessen

Weiterhin bieten wir Ihnen im Bereich Dispergierverfahren:

  • Rührwerk / Dissolver
  • Rührwerkskugelmühle
  • Ultraschall-Homogenisatoren
  • Rotor-Stator-Dispergieraggregate
  • Mittel- und Hochdruckhomogenisator
  • Dreiwalzwerk
  • Laborkneter
     

Analytik
Im Bereich Analytik liegt der Themenschwerpunkt auf der Charakterisierung von Partikeln und Dispersionen mit Hilfe moderner analytischer Methoden. Weiterhin entwickeln wir neue praxistaugliche Methoden zur schnellen und ggf. zerstörungsfreien Charakterisierung von Dispersionen.

Unser Fokus liegt auf der Untersuchung von:

  • Partikelgröße und -form
  • Dispersionsstabilität
  • Dispergiergüte
  • Chemischer Zusammensetzung
  • Thermischen, rheologischen und mechanischen Eigenschaften

Zu diesen Zwecken steht im EZD eine Vielzahl an modernen Geräten zur Verfügung.
 

Weiterbildung und Wissenstransfer
Neben der Forschung und Entwicklung wird im Europäischen Zentrum für Dispersionstechnologien ein weiterer Schwerpunkt auf die Weiterbildung und den Wissenstransfer gelegt.

Im EZD finden kompetente und neutrale Schulungen von Mitarbeitern sowie ein gebündelter Erfahrungsaustausch zu Themenstellungen rund um das Dispergieren statt.
 

Dienstleistungen des EZD:

  • Individuelle Beratung
  • Durchführung von Marktrecherchen
  • Produktentwicklungen
  • Prozessoptimierungen
  • Analytische Dienstleistungen
  • Weiterbildung und Wissenstransfer

Im Europäischen Zentrum für Dispersionstechnologien stehen Ihnen in drei modernen Laboren eine vielfältige Ausstattung sowie ein kompetentes, interdisziplinäres Team für Ihre Anfragen zur Verfügung.

Wir beraten Sie gerne und prüfen Ihre Anfrage individuell!
 

Partner
Der Aufbau des Zentrums wird vom SKZ – Dem Kunststoff-Zentrum und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie finanziell gefördert und vom Bayerischen Cluster Nanotechnologie unterstützt.

Verbesserungen im Bereich Dispergieren verschiedenster Stoffsysteme sind für etliche Industriepartner von essentieller Bedeutung, die das EZD auch finanziell unterstützen. Darüber hinaus werden die Kompetenzen des EZD durch einen engen Erfahrungsaustausch mit den Applikationslaboren von Geräteherstellern weiter aufgebaut.
 

Anreise

Anreise mit dem Auto:
Das EZD befindet sich direkt an der Autobahnausfahrt A 93 - Selb-West.

Anreise mit der Bahn:
Das EZD ist mit öffentlichen Verkehrsmittel leider nicht direkt erreichbar. Wenn Sie mit der Bahn anreisen wollen, informieren Sie uns bitte vorher. Wir organisieren dann gerne für Sie den Transfer vom Bahnhof zum EZD.

Anreise mit dem Flugzeug:
Die nächstgelegenen Flughäfen sind Nürnberg, Leipzig oder München.
 

Mehr zum EZD auf: www.ezd.eu

Obernburg - Analytik Service Obernburg (ASO)

ASO · Analytik Service Obernburg GmbH
Industrie Center Obernburg
63784 Obernburg
T. +49 6022 81-2668

Route berechnen

Als Teil der SKZ-Gruppe ist der Analytik Service Obernburg ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen für Standard- und Spezialanalytik mit den Schwerpunkten Polymere und Kunststoffprodukte, Lacke, Chemiefasern, Textilien, Medizintechnik, Chemie und Umwelt und bedienen Kunden verschiedenster Branchen. Unsere Kompetenz belegt eine seit Jahren bestehende Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025.

Das Prüflabor beschäftigt ca. 50 qualifizierte Chemiker, Physiker und Ingenieure, Techniker und Laboranten. Dieses sehr gut ausgebildete und erfahrene Personal sowie ein High-Tech-Instrumentarium ermöglichen es uns, Ihnen den gesamten Bereich von der Standardanalytik bis hin zur Lösung von schwierigen Fragestellungen anzubieten.

Lage und Anschrift
Das Prüflabor des Analytik Service Obernburg liegt zentral in Deutschland, am Rande des Rhein-Main-Gebiets, ca. 50km südöstlich von Frankfurt am Main. Bei Anreise mit Auto oder Bahn nutzen Sie unsere Anfahrtskizze und melden sich beim Werkschutz (Tor 4). Sollte es Probleme mit der Probenanlieferung durch Kurierfahrer geben, nutzen Sie bitte die Ersatzanschrift Glanzstoffstraße 1 in 63906 Erlenbach.
 

Mehr zum Analytik-Service auf: www.aso-skz.de

Dubai (VAE) – SKZ Middle East

SKZ Training Center Middle East
In cooperation with BMC Gulf

Muntazah Complex (Exit - 25)
Jebel Ali Village - Dubai (VAE)
Phone: +971 4 8845001
Email: info@skz-me.com

Route berechnen
 

Mehr auf www.skz-me.com

Vertriebspartner – Italien

PROCHEMA S.r.l.

Via Buonarotti 175,
20900 Monza (MB)
Italien
T. +39 039 281561
info@prochema.it

Route berechnen
 

Mehr auf www.prochema.it

SKZ-Modellfabrik – Brückenschlag in die industrielle Zukunft

Die Zukunft der Kunststoffverarbeitung startet: Am 25. Mai 2020 begannen die Bauarbeiten für die SKZ-Modellfabrik – ein Leuchtturm mit Strahlkraft weit über die Grenzen Bayerns und Deutschlands hinaus. Die feierliche Eröffnung fand am 9. November 2022 statt.

SKZ-Modellfabrik – Brückenschlag in die industrielle Zukunft

Die Zukunft der Kunststoffverarbeitung startet: Am 25. Mai 2020 begannen die Bauarbeiten für die SKZ-Modellfabrik – ein Leuchtturm mit Strahlkraft weit über die Grenzen Bayerns und Deutschlands hinaus. Die feierliche Eröffnung fand am 9. November 2022 statt.

SKZ als Teil der ZUSE-Gesellschaft

Die Zuse-Gemeinschaft vertritt die Interessen unabhängiger, privatwirtschaftlich organisierter Forschungseinrichtungen. Bundesweit gehören dem technologie- und branchenoffenen Verband über 70 Institute an. Am 29. Oktober 2019 wurde Prof. Dr. Martin Bastian einstimmig zu ihrem Präsidenten gewählt.

SKZ als Teil der ZUSE-Gesellschaft

Die Zuse-Gemeinschaft vertritt die Interessen unabhängiger, privatwirtschaftlich organisierter Forschungseinrichtungen. Bundesweit gehören dem technologie- und branchenoffenen Verband über 70 Institute an. Am 29. Oktober 2019 wurde Prof. Dr. Martin Bastian einstimmig zu ihrem Präsidenten gewählt.

Trainings-Zentrum Qualitätswesen (TZQ)

Nach rund zwei Jahren Bauzeit wurde das TZQ am 3. Mai 2023 feierlich eröffnet. Das neue Trainigs-Zentrum für Qualität bietet Räumlichkeiten für Methodenschulungen sowie genügend Platz für die benötigte technische Ausstattung rund um das Thema Prüftechnik und Qualitätswesen.

Trainings-Zentrum Qualitätswesen (TZQ)

Nach rund zwei Jahren Bauzeit wurde das TZQ am 3. Mai 2023 feierlich eröffnet. Das neue Trainigs-Zentrum für Qualität bietet Räumlichkeiten für Methodenschulungen sowie genügend Platz für die benötigte technische Ausstattung rund um das Thema Prüftechnik und Qualitätswesen.

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.