Veranstaltungen

Termine finden

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse
SKZ Abschluss, SKZ Bildung

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse
Online lernen
Inhouse-Schulungen
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Aktuelles
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
zurück
Additive Fertigung
Schweißen
Spritzgießen
Colorist
Der perfekte Ort zum Networking – unsere Branchen- und Netzwerkevents
Nathalie Spiegel
Tagungsorganisation, Mitgliederbetreuung
Slice 1Created with Sketch.
Der perfekte Ort zum Networking – unsere Branchen- und Netzwerkevents
Nathalie Spiegel
Tagungsorganisation, Mitgliederbetreuung
Slice 1Created with Sketch.
Unsere Tagungen im Überblick
Listenansicht
Group 44Created with Sketch.
Kachelansicht
Group 10Created with Sketch.
Beschichtung Tagung, SKZ Weiterbildung
Unter der Leitung von Dr. Martin Bortenschlager, Wacker Chemie AG München, geht es in diesem Jahr darum, Innovationskraft, die zweifelsohne in Europa vorhanden ist, im interdisziplinären Feld der technischen Textilien zu bündeln. Die Beschichtungs-Tagung bietet eine Plattform, sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich der beschichteten technischen Textilien zu informieren, Netzwerke zu knüpfen und Wissen mit Fachleuten verschiedener Stufen der Wertschöpfungskette auszutauschen. Mit dabei: Covestro, ContiTech, Fraunhofer und viele mehr. Die Diskussion um den Klimaschutz hat eine unvorhergesehene Dynamik entwickelt. Bestehende ausgereifte Technologien werden plötzlich in Frage gestellt. Das Thema Nachhaltigkeit wird zum universellen Verkaufsargument. Über die Rationalität oder Irrationalität der jüngsten Entwicklungen lässt sich sicher streiten. Was man aber nicht verneinen kann ist, dass ein Umbruch auch immer mit dem Erscheinen neuer Technologien und Innovationen verbunden ist. Technische Textilien haben vor diesem Hintergrund eine rosige Zukunft in fast allen Zukunftsmärkten – sei es im Leichtbau, beim Elektro-Auto oder auch bei Anwendungen zur Einsparung von Ressourcen. Wir laden Sie herzlich ein, um Teil der Fachgemeinde zu werden.Gemeinsam rüsten wir uns für die Zukunft!   Folgen Sie unserem Event auch auf XING!
1625727600
08.07. - 09.07.2021,
+- Weitere Termine (1)
08.07. - 09.07.2021,
2 Tage
Hybrid Event: Beschichtung von technischen Textilien
Unter der Leitung von Dr. Martin Bortenschlager, Wacker Chemie AG München, geht es in diesem Jahr darum, Innovationskraft, die zweifelsohne in Europa…
1.200,00 EUR
Trends in Fire Safety and Innovative Flame Reardants for Plastics, Tagung, SKZ Weiterbildung
TOP EVENT chaired by Dr. Jürgen Troitzsch: Papers on 3D printing, e-mobility, railways, facades, flame retardants and applications/analytics with speakers from universities/institutes (Finland, France, Germany, USA) and industry (BASF, Budenheim, Byk, Clariant, Covestro, Farrell, Martinswerk). Register now!    The virtual conference on trends in fire safety and innovative flame retardants for plastics will focus on the latest status and trends in fire safety regulations and tests, environmental aspects and sustainability, as well as on the advances in innovative flame retardant systems and their use in polymers. In addition, this conference will aim at presenting R&D innovations from academia and institutes and their possible transfer to industrial applications.  Flame retardants are chemicals that are added to plastics in order to improve their fire safety. Many plastics are highly flammable. Their flame resistance is increased by adding flame retardants to reduce the risk of fire. Plastics flammability is a highly important consideration in many industries, including building and construction, mass transportation, electrical and electronic equipment, wire and cable, as well as upholstered furniture and textiles.  The conference will address and update latest developments on flame retardants and fire safety for plastics:  Fire safety trends in building, mass transportation, and E&E applications (may dramatically influence the future use of materials and products)  Environmental aspects and sustainability related to flame retarded polymers Innovative flame retardant systems including polymeric flame retardants and synergistic approaches Advanced flame retarded polymer formulations for specific applications The conference on trends in fire safety and flame retardants for plastics will take place ONLINE and give you the opportunity to discuss and network with leading experts and speakers from Germany and abroad on relevant fire regulations and testing methods, new national and international fire safety standards, new technologies and testing procedures, as well as novel flame retardants and formulations to improve the fire safety of your products. The conference chairman and all our scheduled speakers will have pleasure in debating challenges and issues with you online to find solutions to your specific needs. For this, you will be immediately connected via video stream. Screen sharing is available for short presentations or discussions.  All presentations will be given in English.  Follow our event on XING & LinkedIn
1621321200
18.05. - 19.05.2021,
2 Tage
Online: Trends in Fire Safety and Innovative Flame Retardants for Plastics
TOP EVENT chaired by Dr. Jürgen Troitzsch: Papers on 3D printing, e-mobility, railways, facades, flame retardants and applications/analytics with…
790,00 EUR
Recycling, Tagung, SKZ Weiterbildung
Unter der Leitung von Dr. Gerold Breuer, Erema, treffen sich Vordenker aus der Kreislaufwirtschaft, Anwender und Innovatoren auf dem SKZ Innovationstag Circular Economy ONLINE. Mit dabei sind unter anderem Henkel, Werner & Mertz, Alba Group, Mr. Green Africa, Plastics Europe und viele mehr. Mit Erema hat ein Unternehmen die Tagungsleitung für den SKZ-Innovationstag Circular Economy übernommen, das als weltweite Nummer Eins in der Entwicklung und Erzeugung von Kunststoffrecyclingmaschinen und Systemkomponenten gilt. Die Keynote hält der Managing Director von Smurfit Kappa aus den Niederlanden als einer der treibenden Kräfte beim Thema Kreislaufwirtschaft. Prof. Tacker, Verpackungs-Wissenschaftler der FH Wien, gibt einen Einblick in seine Forschungsschwerpunkte zu Bewertungsmethoden für die Nachhaltigkeit von Verpackungen. Konkrete Praxisbeispiele, wie echte Kreislauffähigkeit aussieht und wie post consumer-Abfälle des Gelben Sacks hochwertig wieder aufbereitet werden können, stellen die Branchengrößen Werner & Mertz (bekannt durch die Marke Frosch), Henkel und Pöppelmann vor. Auch Dr. Manica Ulcnik-Krump, Alba Group, sowie die Unternehmen Brückner Maschinenbau, Engel und Arburg sind mit dabei. Die eintägige Fachtagung soll die Kreativität in der Kunststoffindustrie und den Umsetzungswillen der Unternehmen aufzeigen. Die Veranstalter wollen mit den Teilnehmer*Innen voraus denken und über neue Impulse sprechen, dabei gemeinsam über den Tellerrand schauen, von anderen Branchen wie der Papierindustrie lernen und neue Impulse von Jüngeren gewinnen. Hierzu werden eigene Projekte vorgestellt und praktische Beispiele aus der Industrie präsentiert. Zum Abschluss ist eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema "Plastic Planet: Was bringt die Zukunft?" in Kooperation mit dem Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung der Universität Würzburg geplant. Für das Podium haben u. a. der weltweit bekannte „Waste Collector“ Mr. Green Africa, SKZ-Institutsdirektor Prof. Martin Bastian, Tagungsleiter Dr. Gerold Breuer sowie die Leiterin Kunststoffe und Verpackungen des Umweltbundesamtes Dr. Ines Oehme zugesagt. Auf diese Weise wollen wir ein möglichst breites Publikum ansprechen und mit interessierten Bürger*Innen über die in der Öffentlichkeit vorherrschende Kritik an der Kunststoffindustrie diskutieren. Mit dem neuen Veranstaltungskonzept vereint das SKZ Ausstellungen, Networking und Speaker in einem einzigartigen Festival-Event: Innovatives Networking, kuratierter Austausch sowie First-Hand-Insights durch Multiplikatoren. Die Fachtagung setzt sich am Vormittag aus Plenarvorträgen und am Nachmittag aus Livevorführungen im Technikum mit Ausblick in die Forschung zusammen.
1624950000
29.06.2021,
1 Tag
Recycling – SKZ-Innovationstag Circular Economy
Unter der Leitung von Dr. Gerold Breuer, Erema, treffen sich Vordenker aus der Kreislaufwirtschaft, Anwender und Innovatoren auf dem SKZ…
Teilnahme kostenlos
Kunststoff EuE, Tagung, SKZ Weiterbildung
Leider hat sich die wirtschaftliche Situation in den vergangenen Monaten erheblich eingetrübt. Handelskonflikte, Absatzrückgänge und technische Veränderungen in der Automobilindustrie und nicht zuletzt die Folgen des Coronavirus werden weltweit Ihre Spuren hinterlassen. Umso wichtiger ist die Diskussion mit Lieferanten und Kunden, um damit Anregungen und Ansatzpunkte für kommende Entscheidungen zu finden. Wir greifen dafür in diesem Jahr neben Weiterentwicklungen bei den Werkstoffen auch wieder die Anwendersicht auf. Neben Themen der Prozessoptimierung, der Digitalisierung und einem Update zum 3D-Druck wollen wir uns verstärkt auch mit der Wiederverwertung von Kunststoffen beschäftigen. Auch bei unserem bereits 14. Branchentreff nehmen Sie also sicher wieder viele neue technische und strategische Ideen, Impulse für Produkte und Produktionsverfahren und sicher auch diverse Kontakte mit auf den Heimweg. Folgen Sie diesem Event auch auf XING  Rückblick 2019 Die Besucher bekamen wieder viele Anregungen für Diskussionen mit Referenten und Tagungsteilnehmern, u.a. zum Thema Digitalisierung in der Kunststoffverarbeitung. Die diskutierten Lösungsansätze lieferten dazu die Möglichkeiten, auch weiterhin auf die Marktanforderungen und Veränderungen erfolgreich zu reagieren So konnten die Teilnehmer auch beim 13. Branchentreff sicher wieder viele neue technische und strategische Ideen, Impulse für Produkte und Produktionsverfahren und sicher auch diverse Kontakte mit auf den Heimweg nehmen. Einen kurzen Überblick über die Fachtagung bietet auch folgendes Video des Teilnehmers Adrian Beard bei LinkedIn.Ein herzlicher Dank an unsere Aussteller 2019: AKRO-PLASTIC GmbHBASF SEClariantDuPont de NemoursKrauss MaffeiLANXESS Deutschland GmbHLyondellbasellRADICI PLASTICS GmbHRESINEX Germany GmbHSeparation AG
1632898800
29.09. - 30.09.2021,
2 Tage
fuse box meets dryer – Kunststoffe in E&E-Anwendungen
Leider hat sich die wirtschaftliche Situation in den vergangenen Monaten erheblich eingetrübt. Handelskonflikte, Absatzrückgänge und technische…
950,00 EUR
Kunststoffrohrtagung, Tagung, SKZ Weiterbildung
Die Kunststoffrohr-Industrie hat seit Mitte des vorigen Jahrhunderts eine überaus erfolgreiche Entwicklung durchlaufen. Heute ist das Kunststoffrohr auf einem hohen Qualitätsniveau in praktisch allen Anwendungsbereichen im Markt eingeführt – mit hoher und wachsender Akzeptanz. Leistungsfähige Kunststoffe, innovative Produkte und Systeme sowie das für den Anwender hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis sind Markenzeichen der Branche. An dieser Stelle setzt die Fachtagung an. Wie schon in den Vorjahren stehen wieder aktuelle, interessante und praxisbezogene Themen im Mittelpunkt. Das Tagungsprogramm spiegelt so in seiner Bandbreite unser Motto wider: „Die Welt der Kunststoffrohre“. Die Themen sind so gefasst, dass bei Teilnahme am Gesamtprogramm auch die Verlängerung im Sinne der DVGW GW 331 bescheinigt wird. Das SKZ- und rbv-Team freut sich, Sie in Würzburg zu begrüßen!  Große Fachausstellung Ein herzlicher Dank an unsere Aussteller 2019: Amiblu Germany GmbHBüttig Industrieschleifwerkzeuge und Klebebandprodukte GmbHDVGW Cert GmbHFunke Kunststoffe GmbHHTI Gienger KGReinert-Ritz GmbH Sie wollen auch als Aussteller dabei sein?Kurt Rhode · rbv GmbH, KölnT +49 221 37668-44 · rhode@rbv-gmbh.de
1624348800
22.06. - 23.06.2021,
2 Tage
Würzburger Kunststoffrohr-Tagung
Die Kunststoffrohr-Industrie hat seit Mitte des vorigen Jahrhunderts eine überaus erfolgreiche Entwicklung durchlaufen. Heute ist das Kunststoffrohr…
760,00 EUR
Thermoplastische Elastomere, Tagung, SKZ Weiterbildung
Fachwissen und Networking stehen bei der TPE-Online-Tagung mit 18 namhaften und hochkarätigen Referenten im Vordergrund. In monatlichen Online-Sessions à 90 Minuten trifft sich die TPE-Community ein Jahr lang zu spannenden Fachvorträgen mit hochkarätigen Referenten sowie zum regelmäßigen Austausch zu aktuellen Themen der TPE-Branche.  Sehen Sie hier das Video zur Auftaktveranstaltung Am 22. Juli starten wir um 09:30 Uhr mit Prof. Dr. Norbert Vennemann von der Hochschule Osnabrück und Dr. Thomas Wagner von Kraiburg TPE. Mit der Anmeldung erhalten die Teilnehmer Zugang zu talque und zu allen Match-Making-Funktionen. Zusätzliches Highlight: Am Ende der Online-Reihe findet am Rande der DKT IRC 2021 ein gemeinsames Abendessen mit Bierprobe in Nürnberg statt, das ebenfalls im Teilnahmepreis von 350 Euro enthalten ist.  Wir wollen die Zeit nicht ungenutzt verstreichen lassen und nutzen die Chance, über diesen neuen Weg persönliche Kontakte online aufzubauen und zu pflegen. Deshalb möchten wir der TPE-Familie dieses neue Format anbieten.   Das erwartet Sie: Neueste Informationen zu Produktentwicklungen, Anwendungen und NachhaltigkeitMonatlicher Fachaustausch mit TPE-ExpertenErweitertes Netzwerk, um Business-Kontakte leicht zu knüpfen und zu pflegenWettbewerbsvorteil als Teil einer wachsenden TPE-Community sichernRessourcen sparen durch Online-FormatNeue Tools kennenlernen und anwenden Melden Sie sich jetzt an!Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
1595404800
22.07. - 19.05.2021,
12 Tage
TPE-Tagung geht online
Fachwissen und Networking stehen bei der TPE-Online-Tagung mit 18 namhaften und hochkarätigen Referenten im Vordergrund. In monatlichen…
350,00 EUR
PP Automobil, Tagung, SKZ Weiterbildung
Polypropylen im Automobilbau – mit einer durchschnittlichen Menge von ca. 60 kg je Fahrzeug ist Polypropylen der mengenmäßig bedeutendste Kunststoff in diesem Anwendungsbereich. Durch den Einsatz von maßgeschneiderten Polypropylen Compounds können sowohl Kosten gesenkt als auch Gewicht eingespart werden. Somit liefert dieser Kunststoff einen wertvollen Beitrag zur Energieeinsparung und somit zur Verbesserung der CO2 Bilanz. Mit unserer Fachtagung werden wir sowohl über den aktuellen Stand als auch über die Zukunftsperspektiven dieses Werkstoffes im Automobilbau informieren. Dabei berichten hochkarätige Referenten in spannenden Vorträgen unter anderem über neue Rohstoffe, innovative PP Compounds und neue Verarbeitungsverfahren. Das Thema Leichtbaukonzepte und Additive Fertigung durch neue Werkstoffe auf Basis Polypropylen wird dabei besonders im Fokus stehen. Nutzen Sie die Möglichkeit, bei diesem Branchentreff dabei zu sein, Kontakte zu knüpfen, die begleitende Fachausstellung zu besuchen und Vortragsinhalte in weiterführenden Gesprächen zu vertiefen. Die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir ein Hygienekonzept für unsere Weiterbildungs- und Tagungsveranstaltungen entwickelt, das bereits seit Juli 2020 erfolgreich umgesetzt wird. So können sich Teilnehmer bei SKZ-Präsenzveranstaltungen maximal sicher fühlen Es erwarten Sie innovative Vorträge und interessante Diskussionen. Wir freuen uns auf eine informative Tagung in Würzburg! Folgen Sie unserem Event auf Xing um die nächsten Speaker nicht zu verpassen!
1632207600
21.09. - 22.09.2021,
2 Tage
Polypropylen im Automobilbau
Polypropylen im Automobilbau – mit einer durchschnittlichen Menge von ca. 60 kg je Fahrzeug ist Polypropylen der mengenmäßig bedeutendste Kunststoff…
1.200,00 EUR
Polyamide Tagung, SKZ Weiterbildung
Unser Bedürfnis nach Mobilität steht zunehmend im Widerspruch zu einem nachhaltigen Umgang mit endlichen Ressourcen oder auch der Vermeidung klimaschädlicher Emissionen. Die "Neue Mobilität" ist angetreten hier zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln und diesen Widerspruch aufzulösen oder zumindest abzuschwächen. Die Elektrifizierung des Antriebs und die weitere Digitalisierung des Fahrzeuges bis hin zum autonomen Fahren sind dabei von zentraler Bedeutung. Die "Neue Mobilität" ist daher auf der diesjährigen Polyamidtagung ein Themenschwerpunkt.Zum Auftakt der Tagung möchten wir mit einem Beitrag zur Kreislaufwirtschaft über den Polyamid-Tellerrand hinausschauen und ein Thema beleuchten, welches auch in der Öffentlichkeit und Politik zunehmend an Bedeutung gewinnt und die gesamte Kunststoffindustrie vor neue Herausforderungen stellt.Alles in allem also spannende Themen, vorgetragen von kompetenten Referenten, eine begleitende Fachausstellung und genügend Möglichkeiten für den persönlichen Austausch. Nutzen Sie die Gelegenheit nach der langen COVID-19 Pause und melden sich an. Wir freuen uns, Sie auf der Festung Marienberg begrüßen zu können.Die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegt uns besonders am Herzen. Deshalb haben wir ein Hygienekonzept für unsere Weiterbildungs- und Tagungsveranstaltungen entwickelt, das bereits erfolgreich umgesetzt wird. So können sich Teilnehmer bei SKZ-Präsenzveranstaltungen maximal sicher fühlen.Folgen Sie unserem Event auch auf XING
1636446600
09.11. - 10.11.2021,
2 Tage
Polyamide
Unser Bedürfnis nach Mobilität steht zunehmend im Widerspruch zu einem nachhaltigen Umgang mit endlichen Ressourcen oder auch der Vermeidung…
1.200,00 EUR
Qualitätsgipfel Kunststoff, Tagung, SKZ Weiterbildung
Neue und veränderte Randbedingungen für die Kunststoffindustrie können auch im Qualitätswesen nicht ohne Folgen bleiben. Hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sowie lautere Forderungen nach mehr Rezyklateinsatz bringen einerseits neue Qualitätskriterien hervor, andererseits stellen sie neue Anforderungen an Mess- und Prüftechnologien, an die Prozess- und Verfahrenstechnik sowie an Dokumentation und Zertifizierung. Gerade in eher herausfordernden Zeiten kommt es darauf an, miteinander zu sprechen – über sinnvolle Qualitätskriterien, über die bestmöglichen Messverfahren, über neue Denkansätze, über sinnvolle Arbeitsteilungen und effiziente Kooperationen. Begegnung, Austausch und Kommunikation helfen neue Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Möge der „Qualitätsgipfel Kunststoff“ - kurz QuK - auch zu Beginn der 2020er Jahre einmal mehr die Plattform dafür sein. TOP Speaker Dr. Benedikt Sommerhoff, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V., FrankfurtQualitätsmanagement neu denken Dr. Hermann Achenbach, SKZ, WürzburgProduct Carbon Footprint - Qualitätsmerkmal oder Modeerscheinung? Lydia Tempel, Dr.-Ing. Tiemo Arndt, Papiertechnische Stiftung, Heidenau Anforderungen an Papierprodukte für ein hochwertiges Recycling Janett Nassen, CONSULT ING Horváth Engineers GmbH, BerlinFaktoren für den Unternehmenserfolg: Nachhaltige Ergebnisverbesserung durch Qualität und Effizienzsteigerung  Dr.-Ing. Arno Rogalla, Rogalla Consulting, Bad Bramstedt Virtuelle Unternehmen - Unternehmensverbünde als neue Chance?! Prof. Dr.-Ing. Randolf Hanke, Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP, Saarbrücken Industrielle Computertomographie - Von Nano bis XXL Roy Hegner, CSS Versicherung AG, CH-LuzernRisikomanagement aus Sicht einer Versicherungsgesellschaft  Einen von vier beliebten Praxis-Workshops besuchen Integrierte ManagementsystemeReproduzierbare Bauteilqualität durch strategisches Werkzeugmanagement100% maßgerechte Formteile von Anfang anEFQM-Modell 2020 Vortragssessions zu folgenden Themen Von anderen lernenPrüftechnik "heute"Digitalisierung im QualitätsmanagementInnovative Zerstörungsfreie PrüfmethodenEinfluss der Nachhaltigkeit auf die QualitätDer Blick in die Zukunft
9999999999
Termin auf Anfrage
2 Tage
Online: Qualitätsgipfel Kunststoff
Neue und veränderte Randbedingungen für die Kunststoffindustrie können auch im Qualitätswesen nicht ohne Folgen bleiben. Hohe Ansprüche an…
595,00 EUR
SKZ Technologie Tag, Tagung, SKZ Weiterbildung
Der SKZ-Technologietag wurde vom 01. Juli auf den 23. September 2021 verlegt, damit er sicher stattfinden kann! Der SKZ-Technologietag präsentiert Ihnen die zentralen Verfahren der Kunststoffindustrie hautnah – Compoundieren, Extrudieren, Spritzgießen, Additive Fertigung sowie Fügen. Ergänzt wird der Technologietag von einer attraktiven Ausstellung und offenen SKZ-Technika. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, sich in den Vorträgen über neueste Trends und Forschungsergebnisse zu informieren, an laufenden Maschinen mit den SKZ-Experten Details auszutauschen und zwischendurch in der Ausstellung neue Kontakte zu knüpfen. Der Teilnehmer hat die Qual der Wahl, so dicht ist das Programm auf nur einen Tag komprimiert. Das spart Reisezeit und so ist es ein echtes „Muss“, diesen Tag fest im Kalender zu blockieren. Seit knapp 20 Jahren hat die Industrie die Möglichkeit, auf über 1500 m² in einem einzigartig ausgestatteten Technikum gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit dem SKZ durchzuführen. Neben nahezu allen relevanten Maschinenkonzepten für die Aufbereitung und Verarbeitung von Kunststoffen stehen diverse Spritzguss- und Extrusionsanlagen für Rohre, Profile, Platten und Folien sowie zahlreiche Peripheriegeräte für Fragestellungen aus Forschung und Industrie zur Verfügung. Das SKZ pflegt hier eine langjährige intensive Partnerschaft zu den Maschinenherstellern und Firmen der Branche. Im Rahmen zahlreicher Kooperationen wurden Maschinensysteme weiterentwickelt, verfahrenstechnisches Know-How aufgebaut und Problemstellungen von Industriekunden gelöst. Über diese Erfolge wird während des Technologietags detailliert berichtet. In den Pausen besteht reichlich Gelegenheit, neue Projekt- und Entwicklungsideen zu diskutieren und Kooperationen zu festigen. Der SKZ-Technologietag bietet einen tiefen Einblick in die praxisorientierte Entwicklungs-Zusammenarbeit, innovative Verarbeitungsprozesse im SKZ-Technikum und eine entspannte Atmosphäre, um sich mit den Experten aus Forschung und Industrie auszutauschen.
1632382200
23.09.2021,
1 Tag
SKZ-Technologietag
Der SKZ-Technologietag wurde vom 01. Juli auf den 23. September 2021 verlegt, damit er sicher stattfinden kann! Der SKZ-Technologietag präsentiert…
250,00 EUR
Kunststoffe für BRennstoffzellen und moderne Batterietechnik, Tagung, SKZ Weiterbildung
– als alternative Antriebstechnologie in der Mobilität oder zur Zwischenspeicherung von fluktuierenden Energiemengen. Der Ausstieg aus der Atom- und Kohleenergie in Deutschland wurde beschlossen, die Wasserstoffstrategie in der EU und in Deutschland auf den Weg gebracht, sodass u. a. Brennstoffzellen und Batterien eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung und Vollendung der Energiewende bekommen.  Unsere Tagung beleuchtet vorrangig technische Themen und Details. Beiträge zu aktuellen Themen wie Materialauswahl, Einsatzmöglichkeiten, Langzeitstabilitätsaspekten sowie weiteren Fragestellungen bezüglich des Einsatzes von Kunststoffen in Brennstoffzellen und Batterien werden betrachtet. Diskutieren Sie mit Tagungsteilnehmern und Referenten aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Rohstofferzeugung, Produktion und Anwendungstechnik über dieses spannende Thema. Nutzen Sie als Entscheidungsträger*in der Wertschöpfungskette dieses außerordentliche Forum, zur Weichenstellung für Ihre Zukunft. Aktuelle Vorträge von ausgewiesenen Experten aus der Brennstoffzellen- und Batterietechnik liefern Antworten auf offene Fragestellungen wie zum Beispiel: Brennstoffzellen- oder rein Batterie-elektrische Fahrzeuge für die Mobilitätswende? Wie geht man mit stark fluktuierenden erneuerbaren Energien um? Wie kann die Frage der Energiespeicherung gelöst werden? Wasserstoff als Energieträger der Zukunft? Die große Frage ist natürlich auch, welche Werkstoffe gebraucht werden und welche Kunststoffe verwendet werden können, denn spezielle und neue Anwendungen brauchen auch neue innovative Materialien. … erfahren Sie mehr am 6. und 7. Juli 2021 in Würzburg. Die Gesundheit unserer Teilnehmer*innen liegt uns besonders am Herzen. Wir haben ein Hygienekonzept für unsere Tagungen entwickelt, das bereits seit Juli 2020 erfolgreich umgesetzt wird. So können sich Teilnehmer*innen bei SKZ-Präsenzveranstaltungen maximal sicher fühlen. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu treffen!
1625554800
06.07. - 07.07.2021,
+- Weitere Termine (1)
06.07. - 07.07.2021,
2 Tage
Hybrid Event: Kunststoffe für Brennstoffzellen und moderne Batterietechnik
– als alternative Antriebstechnologie in der Mobilität oder zur Zwischenspeicherung von fluktuierenden Energiemengen. Der Ausstieg aus der Atom- und…
1.200,00 EUR
SKZ Netzwerktag, Tagung, SKZ Weiterbildung
Der beliebte SKZ-Netzwerktag wurde vom 30. Juni auf den 26. Oktober 2021 verlegt, damit er sicher stattfinden kann! Wir laden Sie ein. Seien Sie unser Gast – Ihre Teilnahme am SKZ-Netzwerktag ist kostenfrei.Feiern Sie mit uns das 60-jährige Jubiläum und erleben Sie das SKZ „hautnah“ bei Führungen durch unsere eindrucksvollen Technika, lernen Sie Neues aus dem SKZ und aus der Branche bei interessanten Fachvorträgen und besuchen Sie unsere Fachausstellung mit namhaften Vertretern aus der Kunststoff-Branche. Und nicht zuletzt: Netzwerken Sie und treffen Sie direkt Ihre Partner, Kunden und die Mitglieder aus unserem Netzwerk. Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen!... denn ein Netzwerk lebt vom Treffen!  Folgen Sie unserem Event auch auf XING
1635231600
26.10.2021,
1 Tag
SKZ-Netzwerktag
Der beliebte SKZ-Netzwerktag wurde vom 30. Juni auf den 26. Oktober 2021 verlegt, damit er sicher stattfinden kann! Wir laden Sie ein. Seien Sie…
Teilnahme kostenlos
Extrusion, Tagung, SKZ Weiterbildung
Die Tagung mit Fokus Rohrextrusion, beleuchtet auf verschiedenen Ebenen der Extrusions- und Anwendungstechnik wichtige Trends und Neuheiten. Sie liefert eine Austauschplattform für alle an der Wertschöpfungskette Beteiligten. Im Detail liegt der Fokus der Veranstaltung auf den Extrusionsverfahren zur Herstellung von Rohren. Nach einem Einblick in die verschiedenen Kunststoffe, die in der Mehrschichtextrusion zum Einsatz kommen, den Anforderungen an die Maschinentechnik und einem Überblick über Simulations- und Messtechnik, werden einzelne Anwendungen im Detail beleuchtet. Als Branchentreff richtet sich diese Fachtagung an alle Firmen, die sich über das enorme Potenzial dieser Rohrprodukte und die damit verbundenen Trends informieren und mit anderen austauschen möchten. Zielgruppe der Veranstaltung sind neben den technisch orientierten Führungskräften, wie z. B. Entwicklungsleiter, Projektingenieure und Verfahrenstechniker auch Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb und Anwendungstechnik im Rohrleitungsbau.
1631689200
15.09. - 16.09.2021,
+- Weitere Termine (1)
15.09. - 16.09.2021,
2 Tage
Hybrid Event: Neuigkeiten in der Extrusion
Die Tagung mit Fokus Rohrextrusion, beleuchtet auf verschiedenen Ebenen der Extrusions- und Anwendungstechnik wichtige Trends und Neuheiten. Sie…
1.250,00 EUR
3D Druck Medizin Tagung, SKZ Weiterbildung
3D gedruckte Bauteile ermöglichen innovative Lösungen auch im medizinischen Umfeld. Dabei sind kreative Handlungsfelder beispielsweise für Implantate, Simulatoren und Operationshilfsmittel  entstanden, die bei optimaler Kenntnis und Nutzung der Drucktechnologien neuartige medizinische Möglichkeiten eröffnen. Für die Umsetzung ist der intensive Austausch von Medizinern und Ingenieuren notwendig. Um dies zu ermöglichen organisiert das SKZ am 17. Juni 2021 einen neuartigen Veranstaltungs-Prototypen: im Rahmen eines Fachtages "Klinische Fragestellungen für den 3D-Druck: Problem sucht Lösung!" sollen die kreativen Lösungssucher aus der Medizin mit findigen Problemlösern (Maschinenbauern, Kunststoffexperten, Konstrukteuren) auf dem Gebiet des 3D-Drucks kommunizieren. Dadurch entstehen starke Impulse für beide Seiten, die in einer Workshopatmosphäre vertieft werden können.
1623916800
17.06.2021,
1 Tag
3D-Druck: Was Mediziner erwarten – Fragen aus dem Klinikalltag
3D gedruckte Bauteile ermöglichen innovative Lösungen auch im medizinischen Umfeld. Dabei sind kreative Handlungsfelder beispielsweise für Implantate,…
780,00 EUR
Die Kunststoffwelt trifft sich trotz Corona – das etwas andere Networking!Seien Sie bei dem virtuellen SKZ-Netzwerkevent für die gesamte Kunststoffbranche dabei und treffen Sie kostenfrei und effizient Partner, Kunden und bekannte Gesichter!  Was hat LSR mit dem Kaffeebecher für die SKZ Kaffee-Pause zu tun?Oder gar mit den Einsatzpotenzialen der additiven Fertigung in der Medizin?Und ermöglichen Wasserstoff und Brennstoffzelle die Energiewende? All das erfahren Sie am 15. April von 9:30 bis 10:30 Uhr bei der SKZ Kaffee-Pause - dem beliebten neuen Online-Networking-Format am SKZ. >>> Um teilzunehmen, klicken Sie bitte auf folgenden Link: www.skz-kaffeepause.online-live-event.de <<< Eventcode: KaffeepauseHier treffen Sie hochkarätige Branchenvertreter:innen wie Cordula Wieland (Head of Expert Sales & Key Account Management, Technical Appliances, KraussMaffei Technologies GmbH) und Dr. Andreas Bacher (Leiter Technisches Marketing - Siliconelastomere, Wacker Chemie AG) in der Session zum Thema "Siliconelastomere", Dr.-Ing. Michael Salinas (Manager Additive Manufacturing, ARBURG GmbH + Co KG), Kilian Rottenberger (InnovatiQ) und Kevin Popp vom SKZ in der Session zum Thema "3D-Druck" sowie Marco Grundler (Gruppenleiter Compoundtechnik Brennstoffzellen & Stapel, Zentrum für BrennstoffzellenTechnik GmbH) in der Session zum Thema "Brennstoffzelle".Verbringen Sie mit Fachkolleg:innen und Branchenexpert:innen eine gemeinsame Stunde, diesmal in drei parallelen Break-Out-Sessions und netzwerken Sie anschließend an unseren virtuellen Thementischen.Die SKZ Kaffee-Pause ist unser neues Netzwerk-Format, das Vertreter:innen der Kunststoffwelt branchenübergreifend entlang der gesamten Wertschöpfungskette virtuell zusammen führt: Ein Netzwerk lebt vom Treffen – jetzt online!
9999999999
Termin auf Anfrage
1 Tag
SKZ Kaffee-Pause: Networking online
Die Kunststoffwelt trifft sich trotz Corona – das etwas andere Networking!Seien Sie bei dem virtuellen SKZ-Netzwerkevent für die gesamte…
Teilnahme kostenlos
Innovations using Fluoropolymers, Tagung, SKZ Weiterbildung
Fluoropolymers and their applications provide a significant, partly unsubstitutable contribution to the performance spectrum of high-performance plastics. In order to successfully meet the demands of new trends, existing products are continuously being redeveloped and new products are created. In addition to the development of products, the continuous improvement of processing procedures also plays a key role, particularly with regard to economically advantageous system solutions. Newly balanced property profiles for fluoropolymers and the development of new compounds and material composites are creating material properties that were considered impossible until recently.  All these innovations must be made in compliance with complex regulatory frameworks, and sustainability in resource utilization, as well as end-of-life recycling.  The international SKZ symposium "Innovations using Fluoropolymers" on June 24 and 25, 2021, chaired by Dr. Michael Schlipf of FPS GmbH, will present existing and new materials and their applications. The focus will be on new applications, especially in the field of innovative drive concepts and regenerative energies. As well as on the chemical industry, biotechnology and the pharmaceutical industry and the electronics/semiconductor industry. Recent megatrends such as the changes in mobility and energy storage, require innovative system solutions - through fluoropolymers.   This year's event will be held as a hybrid event in a marquee in Würzburg. It is also possible to follow the presentations virtually via live stream.
1624519800
24.06. - 25.06.2021,
+- Weitere Termine (1)
24.06. - 25.06.2021,
2 Tage
Hybrid Event: Innovations using Fluoropolymers
Fluoropolymers and their applications provide a significant, partly unsubstitutable contribution to the performance spectrum of high-performance…
1.250,00 EUR
Analytik in der Polymertechnik, Tagung, SKZ Weiterbildung
Die Fachtagung „Analytik in der Polymertechnik“ hat sich seit 1994 zu einem festen Forum des Informationsaustausches in diesem Bereich entwickelt. Durch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Qualitätskontrolle oder der Schadensuntersuchung sind Analysemethoden wie die Infrarotspektroskopie oder auch die verschiedenen Möglichkeiten der Thermischen Analyse mittlerweile etabliert und weit verbreitet. Spezielle und neue Anwendungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Techniken sind Themen der erfahrenen Referenten. Für Einsteiger werden die Grundlagen der jeweiligen Analysemethoden in der Theorie erläutert. Durch die konkreten Praxisbeispiele aus der Qualitätssicherung, Schadensuntersuchung oder Werkstoffcharakterisierung werden die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Verfahren aufgezeigt.Die Fachtagung präsentiert damit Grundlagen und Entwicklungen der Untersuchungsmethoden und ist eine Plattform zur Begegnung und zum Gedankenaustausch mit den jeweiligen Experten für alle, die sich im täglichen Leben mit der Polymeranalytik beschäftigen.  Das sagen die Teilnehmer „Top Veranstaltung, exzellente Vorträge“ „Sehr schöne Tagung, wertvoll, gute Größe & gutes Ambiente“ „Breite des Themenangebotes ist sehr gut“ „Vielen Dank für diese sehr schöne informative Veranstaltung in sehr schöner Atmosphäre die zu Diskussion und Informationsaustausch anregt“ Bislang bestätigte Referenten und Vorträge: Prozesskontrolle, Compliance Screening, Schadensuntersuchungen – Elementanalyse mittels Röntgenfluoreszenz Möglichkeiten und EinschränkungenAnalyse von Additiv-Gehalten in KunststoffenCompliance Screenings, Hintergrund und BeispieleBeispiele für Anwendungen bei Schadensuntersuchungen  Dirk Wissmann, SPECTRO Analytical Instruments GmbH, Kleve  "Trüben, Vergilben, verschlechtern, Versagen – Beispiele aus den Schadensanalytik mit Py-GC/MS" Grundlagen der Pyrolyse-GC/MS, Analytische Verfahren4 Materialien als Beispiele: PVC, PVA, POM, Pigment Dr. Michael Soll, Frontier Laboratories Europe, Essen      Polymeranalytik zur Schadensprävention und –aufklärung in der industriellen Praxis Analytische und bildgebende Verfahren zur SchadensaufklärungAnalytik von Duroplasten, Elastomeren und KlebstoffenPraxisbeispiele aus der Automobilindustrie Sonja Koppe, Robert Bosch GmbH, Renningen Gekoppelte Thermische Analysenverfahren zur Schadensaufklärung an Polymeren  Pyrolyse-Gaschromatographie/Massenspektrometrie (Py-GC/MS) Thermogravimetrie-Infrarotspektroskopie/Massenspektrometrie (TGA-IR/MS) Quantitative Verfahren an vielen Beispielen  Prof. Dr., Sebastian Eibl,  Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik & Nutzung der Bundeswehr, Koblenz
1631689200
15.09. - 16.09.2021,
2 Tage
Analytik in der Polymertechnik
Die Fachtagung „Analytik in der Polymertechnik“ hat sich seit 1994 zu einem festen Forum des Informationsaustausches in diesem Bereich entwickelt. …
1.250,00 EUR
Siliconekastinere, Tagung, SKZ Weiterbildung
Siliconelastomere werden in vielen Anwendungsfeldern, wie zum Beispiel der Elektronik, BabyCare oder auch im Haushalts- und Lebensmittelbereich eingesetzt.  Die Automobilindustrie benötigt für die voranschreitende Elektrifizierung und das Downsizing im Motorraum Werkstoffe mit hervorragenden elektrischen und thermischen Eigenschaften. Moderne Produkte in der Medizintechnik sind auf physiologisch inerte Materialien mit dauerhaft hohen mechanischen Eigenschaften angewiesen. Diese speziellen Anforderungen machen Hochleistungssilicone unverzichtbar für die Trends von heute und morgen Neue innovative Anwendungen erfordern optimierte Rohstoffe, benötigen verbesserte Herstellungsverfahren und stellen die Verarbeiter vor neue Herausforderungen.  Vor diesem Hintergrund berichtet diese Fachtagung des SKZ über neue Technologien und Möglichkeiten des Werkstoffs Siliconkautschuk. Lassen sie sich von einem außergewöhnlichen Werkstoff mit maximalem Gestaltungsspielraum begeistern und nutzen Sie die Gelegenheit sich über den aktuellen Stand in der gesamten Wertschöpfungskette zu informieren. Warum Silicone so sind, wie sie sind, möchten wir Ihnen im Rahmen dieser Fachtagung aufzeigen: was sind ihre chemischen Grundlagen, welche Eigenschaften resultieren daraus, und wie lassen sich diese Eigenschaften in der Praxis umsetzen und im Einsatz gewinnbringend nutzen. Diese Veranstaltung ist an alle adressiert, die einen professionellen Überblick benötigen und gezielt Informationen und Kontakte suchen. Nutzen Sie dieses Forum zum Gedankenaustausch und zur Diskussion. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! An wen richtet sich die Veranstaltung? Angesprochen werden vom Entwickler bis zum strategischen Entscheider, vom Verarbeiter zum Anwender alle Beteiligten der Wertschöpfungskette.   Das berichten die Medien: Hitzebeständig, kalt vernetzbar, temperfreiQuelle: K-PROFI Ausgabe 5/2019 Mengenmäßig sind Silikonelastomere mit jährlich rund 870.000 t und ca. 3 % Anteil am weltweiten Kautschukverbrauch eher eine Nische, ihren Fähigkeiten nach aber an der Spitze der Leistungspyramide angesiedelt. In Produktsegmenten wie Medizin, Automobil, E+E oder Optik finden sie sehr weit gefächerte Einsatzmöglichkeiten. Das Interesse an dem vielseitigen Material ist entsprechend groß, wie die SKZ-Fachtagung „Silikonelastomere“ Ende März in Würzburg mit einem erneuten Teilnehmerrekord belegte. Ganzen Artikel lesen Starlim concept puts a new twist on lighting with LSRQuelle: LSR World 2017/05+08  Zusammenfassung mehrerer Berichte Die Zukunft ist flüssig Quelle: K-PROFI Ausgabe 5/2017 Vor allem wegen der Konstanz ihrer mechanischen Eigenschaften über einen sehr weiten Temperaturbereich von rund -50 bis +200 °C selbst bei Standardtypen, aber auch durch ihre Biokompatibilität und Transparenz finden Silikonkautschuke einen breitgefächerten Einsatz u. a. in den Produktsegmenten Medizin, Automobil, Energie oder Optik. Die mit rund 150 Teilnehmern gut besuchte SKZ-Tagung „Silikonelastomere“ Ende März in Würzburg belegte sowohl das große Interesse an diesem Material als auch das Potenzial des vielseitigen Werkstoffes, Lösungen für aktuelle und künftige Markttrends zu bieten. Insbesondere Flüssigsilikone geben hierbei mehr und mehr den Takt vor. Ganzen Artikel lesen Siliconelastomere: innovative Anwendungen und neue Lösungen Quelle: GAK Ausgabe 7/2017 Silicone sind aus den Bereichen Automotive, Elektronik, Medizin und BabyCare sowie dem Haushalts-/Lebensmittelbereich nicht mehr wegzudenken. Siliconelastomere zeigen eine Reihe von Eigenschaften und Qualitäten, die in der gummiverarbeitenden Industrie innovative Anwendungen und neue Lösungen ermöglichen. Ganzen Artikel lesen
1623740400
15.06. - 16.06.2021,
2 Tage
Siliconelastomere
Siliconelastomere werden in vielen Anwendungsfeldern, wie zum Beispiel der Elektronik, BabyCare oder auch im Haushalts- und Lebensmittelbereich…
1.250,00 EUR
Was bedeutet eigentlich umweltgerechte Verpackung? Dieser zentralen Frage nähern wir uns von mehreren Seiten. Kunststoffe waren selten so umstritten wie heute. Und noch nie wurden mehr Kunststoffe produziert und in die Umwelt emittiert. Verpackungswerkstoffe insgesamt müssen inert und unbedenklich sein. Doch das bedeutet nicht automatisch, dass sie umweltgerecht sind. Für die Bewertung gibt es verschiedene Ansätze. Einer der bekanntesten ist das Cradle to Cradle Prinzip, was wir natürlich intensiv diskutieren und mit Fallbeispielen anreichern werden. Aber auch Schlagworte wie Design for Recycling, recyclingfähige Verpackungen, Einweg- und Mehrwegsysteme sowie unverpackte Lebensmittelmärkte werben um Aufmerksamkeit und suchen nach optimalen Lösungen für ein offensichtliches, globales Entsorgungsproblem des Wertstoffes Plastik. Wer trägt Verantwortung für die Kunststoffe in der Umwelt nach Gebrauch? Sind es die Inverkehrbringer - also der Handel, die Erzeuger, die Rohstoffhersteller? Wie wollen Politik und Interessenverbände Verpackungen in Europa umweltfreundlicher gestalten? Welche neuen Regeln und Behörden gibt es, um hier „sauberer“ zu werden? Wie sind eigentlich die Stoffströme heute, und wie werden diese sich verändern, nachdem neue Gesetze, aber auch Initiativen greifen. Und dann muss natürlich die Verpackung all diejenigen Eigenschaften erfüllen, die sie schon heute erfüllt. Das beginnt beim Produktschutz und endet sicher nicht mehr bei Convenience-Aspekten wie Wiederverschluss und Tragemöglichkeit. Sie soll aktiv den Vertrieb unterstützen, das Gesicht der Marke bilden und dann gewinnsteigernd am Ende der Nutzung wieder verwendet oder wiederverwertet werden. Aber wie geht das im Einzelfall? Antworten auf viele dieser Fragen liefern renommierte Referenten aus Forschung und Entwicklung, aber auch aus Produktion und Vertrieb. Ausgehend von modernen Materialien bis hin zu neuen Vertriebskonzepten streifen wir eine Fülle neuer und bewährter Ideen.Diskutieren Sie mit Kunststoffexperten, Packmittelproduzenten, Abpackern und dem Handel brennende Themen unserer Branche
1635317100
27.10. - 28.10.2021,
+- Weitere Termine (1)
27.10. - 28.10.2021,
2 Tage
Hybrid Event: Umwelt- und umfeldgerechte Kunststoffverpackungen
Was bedeutet eigentlich umweltgerechte Verpackung? Dieser zentralen Frage nähern wir uns von mehreren Seiten. Kunststoffe waren selten so umstritten…
1.390,00 EUR
PVC Plastisole, Tagung, SKZ Weiterbildung
Das Spezialitätensegment Pasten-PVC hat weltweit einen Anteil von ca. 6% am globalen PVC-Bedarf. Trotz dieses relativ geringen Anteils widmet das SKZ diesem Produktbereich eine eigene Tagung – und dies seit über 30 Jahren. Und das nicht ohne Grund: PVC-Plastisole haben mannigfaltige Anwendungen, die Rezeptierung erfordert ein großes Fachwissen und die Veränderungen bei den Additiven durch Regulierungen und mangelnde Rohstoffversorgung sind zahllos. Auch Trends bei den Endprodukten verlangen nach neuen Verarbeitungsmöglichkeiten und Technologien. Freuen sie sich auf interessante Vorträge und knüpfen sie neue Kontakte in den Kreisen von Experten aus den Bereichen PVC-, Additiv- und Anlagenherstellern, Verbänden und Verarbeitern. IhrGünter JoemannTagungsleiter  Das sagen die Teilnehmer „Sehr gelungere Veranstaltung, tolle Abendveranstaltung,Qualität der Tagungsunterlagen super“ Teilnehmer 2017  „Wie immer interessante und „familiäre“ Tagung mit interessanten aktuellen Beiträgenaus der Additiv-Industrie“Teilnehmer 2017  „Veranstaltung für Plastisolhersteller oder -verarbeiter ein Muss“Teilnehmer 2015  „Guter Mix von Firmen, gute Netzwerkmöglichkeiten“ Teilnehmer 2015 
1652166000
10.05. - 11.05.2022,
2 Tage
PVC-Plastisole
Das Spezialitätensegment Pasten-PVC hat weltweit einen Anteil von ca. 6% am globalen PVC-Bedarf. Trotz dieses relativ geringen Anteils widmet das SKZ…
1.250,00 EUR
Am 26. April 2021 diskutiert Staatsministerin Dorothee Bär mit Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Instituts für Normung (DIN) e.V., Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian, Institutsdirektor des Kunststoff-Zentrums SKZ, sowie Tim Janßen, Vorstandsvorsitzender Cradle to Cradle e.V., ONLINE über die Frage „Was bedeutet Circular Economy für die Wirtschaft von morgen?“Unsere Ressourcen werden knapp - die linearen Wertschöpfungsketten haben ausgedient. Gefragt sind nun funktionierende Rohstoffkreisläufe, die unseren Verbrauch drastisch reduzieren, die Biodiversität fördern und den kostbaren Rohstoff Wasser schonen. Wie können diese ökologischen Ziele ökonomisch umgesetzt werden? Welche Rolle nimmt die Politik heute schon ein und wie können Normen und Standards die Wirtschaft und insbesondere KMU dabei unterstützen, die Ziele umzusetzen? Mit unseren Gästen diskutieren wir, welchen Beitrag Circular Economy dazu leistet. Gestreamt wird die Veranstaltung aus dem SKZ in Würzburg.Hier laufen zahlreiche Aktivitäten im Bereich der Circular Economy, von der Forschung und Entwicklung, über die Mitarbeit in Normungsgremien und die Sicherung von Standards durch akkreditierte Prüfung, bis hin zum Wissens- und Technologietransfer. In den digitalen Breakout-Sessions wird anschließend diskutiert über  Geschäftsmodelle der ZukunftNormen und Standards als EnablerDigitale Marktplätze, wo geht die Reise hin? Ein weiteres Highlight ist die anschließende Live-Online-Vorführung an der EREMA-Recycling-Maschine im SKZ-Technikum. Auf dieser Maschine laufen Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Kreislaufwirtschaft von Kunststoffen. Zudem ist die Anlage Teil eines kooperativen Weiterbildungskonzepts zum Thema „Recycling von Kunststoffen“.Moderiert wird die Veranstaltung von Alexandra Horn, Leiterin kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und Verbandskooperationen, DIN e. V.Die Veranstaltung wird von DIN und SKZ organisiert. Sie ist Teil der DIN-Veranstaltungsreihe „Neue Märkte erschließen – mit Normen und Standards hoch hinaus“, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird und sich speziell an kleinere und mittlere Unternehmen richtet. 
9999999999
Termin auf Anfrage
1 Tag
Online-Talk: Circular Economy – Wasser 4.0
Am 26. April 2021 diskutiert Staatsministerin Dorothee Bär mit Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Instituts für Normung (DIN)…
Teilnahme kostenlos
Alle Preise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer
Tagung

Wissen eröffnet Perspektiven

Das Kunststoff-Zentrum bietet mit der Fördergemeinschaft für das SKZ ein Netzwerk aus über 400 Mitgliedern der Kunststoffbranche.

Nutzen Sie dieses Netzwerk, um Kontakte zu intensivieren, Problemstellungen zu diskutieren und von einer starken Gemeinschaft auch fachspezifisch zu profitieren. Jährlich stattfindende Netzwerk-Events und Branchentreffs u.a. zu den Themen Compoundieren, Spritzgießen und Additive Fertigung bieten sich hierzu an.

Das Zusammenspiel von namhaften Referenten, einem attraktiven Rahmenprogramm und persönlicher Betreuung hat die Veranstaltungen des SKZ als allseits geschätzte Treffpunkte etabliert.

Weitere Fachtagungen ohne aktuellen Termin finden Sie in unserem Archiv

Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de
SKZ Technologie-Zentrum
SKZ – Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg

Telefon: +49 931 4104-0
E-Mail: training@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Frankfurter Str. 15-17
97082 Würzburg

Telefon: +49 931 4104-123
E-Mail: training@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Köthener Straße 33a
06118 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 53045-0
E-Mail: halle@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Rauher Grund 9
72160 Horb am Neckar

Telefon: +49 7451 62457-0
E-Mail: horb@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Woltorfer Straße 77, Halle G
31224 Peine

Telefon: +49 5171 48935
E-Mail: peine@skz.de

Route berechnen
EZD · Standort Selb
Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD)
c/o SKZ – KFE gGmbH
Weißenbacher Str. 86
95100 Selb

Telefon: +49 9287 99880-0
E-Mail: ezd@skz.de

Route berechnen
Analytik Service Obernburg
Analytik Service Obernburg GmbH
Industrie Center Obernburg
63784 Obernburg

Telefon: +49 6022 81-2668
E-Mail: info@aso-skz.de

Route berechnen

SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Frankfurter Straße 15-17
97082 Würzburg

SKZ – Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg

Tel. +49 931 4104-0

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.