Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Wissen

Mikrowellen-Radar (May)

Das Mikrowellenradar ist ein berührungsloses und zerstörungsfreies Prüfverfahren, bei dem keine Strahlenschutzvorkehrungen getroffen werden müssen.

Aufgrund der hohen Messgeschwindigkeit im kHz-Bereich und der robusten Bauweise eignet sich diese Messtechnik sehr gut für den Inline-Einsatz zur Qualitätskontrolle von dielektrischen Materialien, wie z.B. Kunststoffen. Da diese Messtechnik vergleichsweise kostengünstig ist, werden für eine 100%-Kontrolle häufig mehrere Radargeräte nebeneinander eingesetzt. Die Anwendungen der Radartechnik in der Qualitätskontrolle reichen von der Geometriemessung (z.B. Schichtdickenmessung von Rohren) über die Rohdichtebestimmung (z.B. bei geschäumten Kunststoffen) bis hin zur Detektion von Fehlern in Kunststoffprodukten.
 

Luis Wachter
Gruppenleiter | Zerstörungsfreie Prüfung
Würzburg
l.wachter@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.