DE | EN
Normen

Normen finden

Produkte

Langlebig – zuverlässig – sicher
Kunststoffprodukte sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass diese ihre jeweiligen Aufgaben gut erfüllen. Gerne übernehmen wir hierzu die erforderlichen Tests zur Qualitätssicherung.

Verfahren

Geprüfte Sicherheit
Sicherheit und hervorragende Qualität sind gute Verkaufsargumente für Ihre Produkte. In unserem akkreditierten Prüflabor testen und zertifizieren wir eine Vielzahl an unterschiedlichen Kunststoffprodukten mit zahlreichen Prüfverfahren.

Produktzertifizierung

Vertrauensbonus für zertifizierte Produkte
Prüfsiegel steigern das Vertrauen in ein Produkt und die damit verbundenen Prüfungen zur Qualitätssicherung. Gerne testet und zertifiziert unser akkreditiertes Prüflabor auch Ihre Produkte.

Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Verfahren

Hochdruck-Autoklaven-Test

Sie möchten die Lebensdauer Ihres Produkts abschätzen? Hält es 20, 50 oder mehr als 100 Jahre?
Dann kann Ihnen die Lebensdauerabschätzung mit unseren Hochdruck-Sauerstoff-Autoklaven die Antwort liefern. 
 

Vorteile der Hochdruck-Autoklaven-Tests

  • Beschleunigte thermo-oxidative Alterung 

  • Verkürzte Prüfdauer von Wochen bis Monaten durch Zeitraffereffekt

  • Zeit- und Energieeinsparung 

  • Auswaschung der Stabilisatoren durch wässriges Medium

  • Anpassung des pH-Werts möglich

Dieses beschleunigte Prüfverfahren eignet sich besonders für Geokunststoffe, Dichtungsbahnen, Vliesstoffe, Gewebe, Bändchengewebe, Garne sowie Rohre und Bauteile aus Kunststoff.

Zur Überprüfung, ob die Materialqualität für die Anwendung geeignet ist und zur Vermeidung teurer Reparatur- und Instandhaltungskosten, ist eine Nutzungsdauerabschätzung ratsam. Beim Hochdruck-Autoklaven-Test werden Proben in wässrigem Medium einer erhöhten Temperatur und einem erhöhten Sauerstoffüberdruck ausgesetzt. Nach bestimmten Zeitintervallen werden Proben entnommen und Indexprüfungen unterzogen.

Zeitgleich wird der Sauerstoffdruck und damit der Sauerstoffverbrauch durch die Oxidation der Probe kontinuierlich aufgezeichnet. Dieser kann Hinweise auf den Beginn der Alterungsprozess nach dem Verbrauch der Stabilisatoren geben. Die größere Verfügbarkeit von Sauerstoff führt zu einer beschleunigten thermo-oxidativen Alterung und zu vertretbaren Prüfzeiten von Wochen bis Monaten, bis das Versagenskriterium erreicht ist. Mittels 3D- oder Arrhenius-Auswertung der Versagenszeiten bei unterschiedlichen Prüfbedingungen wird eine Lebensdauerabschätzung unter Anwendungsbedingungen erhalten. 

Anja Armani
Projektmanagerin Bauprodukte
Würzburg
a.armani@skz.de
Robin Kroh
Projektmanager | Bauprodukte
Würzburg
r.kroh@skz.de

Weitere Einzelheiten zum Verfahren

Prüfbedingungen
  • Prüftemperatur zwischen 60 °C und 100 °C
  • Sauerstoffüberdruck von 0,5 bar bis 50 bar
  • pH 3 bis pH 10
Normen
  • DIN EN ISO 13438
    „Geokunststoffe – Auswahlprüfungen zur Bestimmung der Oxidationsbeständigkeit von Geotextilien und geotextilverwandten Produkten“
  • HR10.01
    „Rohre aus Polyethylen, PE 100-(RC)Ox mit hoher thermo-oxidativer Beständigkeit für Anwendungen bei höheren Temperaturen und langen Nutzungsdauern - Technische Anforderungen und Prüfung“ 
  • ÖBV-Richtlinie – Tunnelabdichtungen
Werkstoffe
  • Polyethylen (PE)
  • Polypropylen (PP)
  • Polyvinylalkohol (PVA)
  • Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuke (EPDM)
  • u.v.m.
Indexprüfungen
  • Mechanische Versuche wie bspw. Zugversuch
  • Oxidations-Induktions-Zeit (OIT)
  • Oxidations-Onset-Temperatur (OOT)
  • Infrarotspektroskopie (IR)
  • Viskositätszahl (VZ)
  • Schmelzindex (MFR, MVR)
  • u.v.m.

Ihre Nachricht an uns

Wir benötigen Ihre Daten, um Ihre Anfrage per E-Mail beantworten zu können. Mehr Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.
SKZ Technologie-Zentrum
SKZ – Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg

Telefon: +49 931 4104-0
E-Mail: training@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Frankfurter Str. 15-17
97082 Würzburg

Telefon: +49 931 4104-123
E-Mail: training@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Köthener Straße 33a
06118 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 53045-0
E-Mail: halle@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Rauher Grund 9
72160 Horb am Neckar

Telefon: +49 7451 62457-0
E-Mail: horb@skz.de

Route berechnen
SKZ Weiterbildungs-Zentrum
SKZ – Weiterbildungs-Zentrum
Woltorfer Straße 77, Halle G
31224 Peine

Telefon: +49 5171 940996-0
E-Mail: peine@skz.de

Route berechnen
EZD · Standort Selb
Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD)
c/o SKZ – KFE gGmbH
Weißenbacher Str. 86
95100 Selb

Telefon: +49 9287 99880-0
E-Mail: ezd@skz.de

Route berechnen
Analytik Service Obernburg
Analytik Service Obernburg GmbH
Industrie Center Obernburg
63784 Obernburg

Telefon: +49 6022 81-2668
E-Mail: info@aso-skz.de

Route berechnen
SKZ Standort Würzburg, SKZ Weiterbildung

SKZ – Testing GmbH
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg

Tel. +49 931 4104-0

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.