Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Bildung

SKZ will nachhaltige und innovative Technologien weiter forcieren

Andreas Büttner ist seit 1. Januar 2024 neuer Leiter des Extrusions- und Compoundiertechnikums am Kunststoff-Zentrum SKZ. Somit verantwortet Andreas Büttner seit Anfang des Jahres die Aktivitäten im Verarbeitungstechnikum – wo auf über 1000 Quadratmetern unterschiedlichste Maschinentechnik zum Compoundieren, Extrudieren, Blasformen, Thermoformen und Recycling vorhanden ist.

29.02.2024
Staffelübergabe MCE

Übergabe der symbolischen Extruderschnecke von Kersten Kurda (links) an Andreas Büttner. (Foto: Luca Hoffmannbeck, SKZ)

Andreas Büttner ist neuer Leiter des Verarbeitungstechnikums Materialien, Compoundieren und Extrudieren

Am 1. Januar 2024 ist der „symbolische Schlüssel“ – hier in Form einer Extruderschnecke – zum Extrusions- und Compoundiertechnikum des Kunststoff-Zentrums SKZ in Würzburg von Kersten Kurda an Andreas Büttner übergegangen. Kurda hat als Leiter des Technikums vor über 20 Jahren das Verarbeitungstechnikum aufgebaut und über zwei Dekaden zum dem gemacht, was es heute ist. In dieser Zeit wurden gemeinsam mit Partnern aus der Industrie in tausenden Versuchen neue Kunststoffrezepturen entwickelt, neue Verarbeitungsverfahren erforscht, erprobt und zur Marktreife gebracht. Bereits seit der Anfangszeit werden Rezepturen, Aufbereitungs- und Verarbeitungsverfahren für nachhaltige Kunststoffcompounds entwickelt. Ein Thema, das auch heute noch hoch aktuell ist. 

Kurda ab sofort Technischer Leiter im Bereich Materialien, Compoundieren und Extrudieren
Kurda wird seinen breiten Erfahrungsschatz auch weiter in seiner neuen Position als Technischer Leiter im Bereich Materialien, Compoundieren und Extrudieren einbringen. „Vergleicht man den heutigen Stand unserer verfügbaren Anlagentechnik und Möglichkeiten mit den ersten Jahren, dann zeigt das unsere erfolgreiche Entwicklung. Andreas Büttner wird die Arbeit weiter fortsetzen und die kontinuierliche Verbesserung mit nachhaltigen und innovativen Technologien weiter forcieren. Ich werde ihn dabei mit aller Kraft unterstützen“, so Kersten Kurda.

Bildung im Fachbereich erfolgreich aufgebaut
Andreas Büttner, der selbst seit mehr als zehn Jahren am SKZ arbeitet, hat in den letzten Jahren erfolgreich die Bildung im Fachbereich aufgebaut und etabliert. „Ich freue mich nun auf die anstehenden Aufgaben im Bereich der Bildung und des Technikums. In unserem sehr breit aufgestellten, modernen Aufbereitungstechnikum schulen wir zum einen Quereinsteiger und Fachkräfte aus der Kunststoffindustrie, zum anderen erforschen, testen und entwickeln wir hier innovative und fortschrittliche Verfahrenstechniken und Kunststoffmaterialsysteme zusammen mit und für unsere Kunden. Dabei kann ich mich glücklich schätzen, diese Dienstleistungen mit meinem kompetenten Team aus Expertinnen und Experten im Bereich der Kunststoffverarbeitung anbieten zu können“, führt Andreas Büttner aus. 

SKZ „zukunftssicher aufgestellt“
Bereichsleiter Dr. Johannes Rudloff freut sich ebenfalls über die gelungene Staffelstabübergabe: „Wir haben eine Lösung gefunden, die Kontinuität für unsere Partner gewährleistet und uns gleichzeitig zukunftssicher aufstellt.“ 

Mehr zum Compundieren und Extrudieren am SKZ

Mehr zu den Verarbeitungsprozessen

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Andreas Büttner
Gruppenleiter Bildung und Technikum | Materialien | Compoundieren | Extrudieren
Würzburg
a.buettner@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.