Halle

Köthener Straße 33a 
06118 Halle

Der Standort Halle hat sich auf das breite Spektrum der Faserverbundkunststofffe spezialisiert. Außerdem finden hier zahlreiche Praxislehrgänge rund um das Thema "Fügen von Kunststoffen" statt, wie z. B. Schulungen für Muffenmonteure, Rohrsanierer und Kunststoffschweißer nach DVS- und DVGW-Richtlinien. Im Bereich Kleben bilden wir Sie am Standort Halle ebenfalls zur Klebfachkraft oder zum Klebpraktiker aus.

Schwerpunkte
- Schweißen im Behälter-,
  Apparate- und Anlagenbau
- Erdverlegter Kunststoff-
  rohrleitungsbau
- Faserverbundkunststoffe
- Klebtechnik

calendar Aktuelle Termine in Halle

Der Standort ist anerkannte Kursstätte des:

  • Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
  • Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS)
  • Institutes für Kunststoffverarbeitung (IKV)

Weitere Informationen zu unserem Weiterbildungsangebot finden Sie im Bereich Praxislehrgänge.

Zertifizierung
Im Geltungsbereich der Druckgeräterichtlinie (EG-Richtlinie 97/23/EG) zertifizieren wir Personal nach DVS 2212 (Kunststoffschweißen), DVS 2220 (Laminieren) und DVS 2221 (Kleben) für die Ausführung von dauerhaften Werkstoffverbindungen an Druckgeräten und Baugruppen im Geltungsbereich der EG-Richtlinie 97/23/EG.

Seit 1998 sind wir von der Arbeitsgemeinschaft Fernwärme (AGFW) zugelassene Prüfstelle zur Prüfung von Muffenmonteuren im Fernwärmeleitungsbau.

Prüfung
Das Prüflabor am Standort Halle ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025.

 

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11135-01-00Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11135-01-00, 2139 KB
Akkreditierungsurkunde D-PL-11135-01-00Akkreditierungsurkunde D-PL-11135-01-00, 754 KB


Kompetenz-Zentrum für Faserverbundtechnik
Der Standort Halle hat als Ausbildungsort im Bereich der Verarbeitung von faserverstärkten Kunststoffen Tradition. Mittlerweile werden in Deutschland etwa 90% aller nach der DVS-Richtlinie 2220 geprüften Laminierer hier ausgebildet.

Das SKZ hat sich im Laufe seiner Geschichte als Kompetenz-Zentrum für faserverstärkte Kunststoffe entwickelt. Im Chemieanlagenbau, im GFK-Rohrleitungsbau, aber auch in anderen Bereichen wie zum Beispiel im Fahrzeug- und Bootsbau, im Rotorblattbau für Windkraftanlagen oder in der Abwassertechnik hat besonders die handwerkliche Verarbeitung von Faserverbundkunststoffen eine große Bedeutung.

Das SKZ in Halle ist der Ort, an dem sich GFK-Verarbeiter austauschen können. Ideale Gelegenheit dazu bieten Seminare und Fachtagungen. Im gut ausgerüsteten Faserverbundtechnikum können folgende Verfahren demonstriert werden: Vakuum-Folienverfahren, Vakuum-Injektion, Vakuum-Infusion und RTM.

Als Kompetenzzentrum für die Faserverbundtechnik ist das SKZ Halle ein Partner für die kleinen und mittelständischen GFK Betriebe.

Praxisnahe Beratung ist deshalb neben der Aus- und Weiterbildung ein weiterer Schwerpunkt am SKZ-Standort Halle.

Historisches
Der Standort Halle ist eine Fortführung der kunststofftechnischen Weiterbildungsaktivitäten des Zentralinstitutes für Schweißtechnik (ZIS) durch das SKZ. Heute sind wir starker Dienstleister mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung.

 

So finden Sie uns:

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK