Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Prüfung

Weltweit einzigartiger Prüfstand am SKZ setzt neue Maßstäbe bei der Temperaturwechselprüfung von Rohrleitungssystemen

Das Kunststoff-Zentrum SKZ verfügt seit kurzem über einen neu konzipierten und weltweit einzigartigen Prüfstand. Dadurch sind die Experten des Würzburger Instituts nun in der Lage, Kunststoffgroßrohre und deren Verbindungselemente mit einem Außendurchmesser von bis zu 315 mm auf Temperaturwechselbeanspruchung zu prüfen. Neben der Genauigkeit bei den Prüfergebnissen stand auch ein ressourcenschonendes Betreiben der Anlage im Fokus der Entwicklung.

23.01.2024
Temperaturwechselbeanspruchung

Am SKZ ist ein energieeffizienter Prüfstand für die Temperaturwechselbeanspruchung konzipiert worden, der weltweit einzigartig ist. (Foto: Luca Hoffmannbeck, SKZ)

Neues System spart bis zu 25 Prozent Energie – Hohe Genauigkeit bei den Prüfergebnissen

Der Bereich Prüfung des Kunststoff-Zentrums SKZ in Würzburg ist mit Hilfe eines neu konzipierten und weltweit einzigartigen Prüfstands seit kurzer Zeit in der Lage, Kunststoffgroßrohre und deren Verbindungselemente mit einem Außendurchmesser von bis zu 315 mm auf Temperaturwechselbeanspruchung zu prüfen. Der innovative Prüfstand zeichnet sich durch eine intelligente Regelung und ein neuartiges Speichersystem aus, welches eine beeindruckende Energieeinsparung von bis zu 25 Prozent im Vergleich zu konventionellen Prüfsystemen ermöglicht. Dies ist insbesondere bei der aufwändigen und energieintensiven Temperaturwechselbeanspruchung mit kaltem (20°C) und heißem (93°C) Wasser im Durchfluss bei gleichzeitiger Innendruckbelastung (bis 10 bar) von Großrohren von hoher Bedeutung.

Prüfstand setzt erstmals auf zwei unabhängige Kreisläufe 
Um die Energieeffizienz zu maximieren, setzt der Prüfstand erstmals auf zwei unabhängige Kreisläufe (heiß und kalt) mit jeweils eigenem Speicher für die Temperierung der Prüflinge. Der Einsatz von zwei unabhängigen Pumpen zur Realisierung des Systemdrucks und des Volumenstroms in jedem Wasserkreis ermöglicht es, sowohl die volumenstrom- als auch die druckerzeugende Pumpe deutlich kleiner als in konventionellen Systemen auszulegen. Dadurch werden hochgenaue Drücke und Volumenströme bei der Prüfung von großen Rohrleitungsteilen erreicht, und darüber hinaus auch erhebliche Energieeinsparungen gegenüber bestehenden Systemen erzielt. 

Vermischung von kaltem und heißem Wasser wird verhindert
Darüber hinaus verhindert der gleichzeitige Betrieb eines Warm- und Kaltkreises die Vermischung von kaltem und heißem Wasser beim Temperaturwechsel. Dies minimiert die erforderliche Heiz- und Kälteleistung zur Temperaturerhaltung im System, was zu einer weiteren Steigerung der Energieeffizienz führt.

SKZ setzt „Zeichen für die Zukunft der Rohrprüfungen“
Alexander Ebenbeck, Leiter Vertrieb für den Bereich Prüfung SKZ, sagt: „Mit diesem energieeffizienten Prüfstand bieten wir unseren Kunden nicht nur eine kosteneffiziente Lösung, sondern setzen auch ein Zeichen für die Zukunft der Rohrprüfungen. Die Vorteile in Bezug auf Energieeinsparung und Effizienz machen diesen Prüfstand zu einer attraktiven Option für Unternehmen, die neue Rohrleitungsteile und -verbindungen auf ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit testen  und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten möchten. Bereits nach mehreren Monaten konnten wir feststellen, dass diese Innovation in der Branche auf großes Interesse stößt.“

SKZ als Vorreiter auf dem Gebiet der Prüftechnologie
Die Entwicklung dieses energieeffizienten Prüfstands unterstreicht erneut die Innovationskraft des SKZ im Bereich der Materialprüfung. Sie setzt neue Maßstäbe bei der Temperaturwechselprüfung von Rohrleitungssystemen und positioniert das SKZ als Vorreiter auf dem Gebiet der Entwicklung nachhaltiger und wegweisender Prüftechnologie.

Mehr zum SKZ-Geschäfzsbereich Prüfung 
sowie zum Plastic Pipe Center (PPC) –  dem Prüflabor für Kunststoffrohrsysteme 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Marcus Heindl
Bereichsleiter | Prüflabor
Würzburg
m.heindl@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.