Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse-Schulung
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
Bildung

Polymerverguss – Schutzmantel für elektronische Bauteile

Im Alltag haben wir permanent Kontakt mit elektronischen Bauteilen. Diese sind verschiedensten Beanspruchungen ausgesetzt. Damit empfindliche Elektronik diese Anforderungen erfüllen kann, wird häufig auf Vergussmassen aus Polymeren zurückgegriffen. Ein SKZ-Kurs zeigt, wie diese angewandt und eingesetzt werden.

28.10.2022
Polymerverguss

Polymerverguss bei elektronischen Bauteilen (Foto: Fraunhofer IFAM)

SKZ und Fraunhofer IFAM arbeiten bei Kurs zusammen

Eine Smartwatch ist unser treuer Alltagsbegleiter und Personal Trainer für den sportlichen Ausgleich vom hektischen Alltag. Damit diese aber funktioniert und wir zuverlässig sehen, wann der Puls in die Höhe schnellt, sind viele Sensoren nötig. Diese Elektronik darf nicht versagen und natürlich möchten wir beim Triathlon auch das Schwimmen erfassen. Somit wäre eine Wasserdichtheit der Elektronik auch erstrebenswert. Dieses kurze Beispiel zeigt, wie wichtig ein Schutz für elektronische Bauteile ist, die inzwischen in allen Geräten eine zentrale Rolle spielen. Elektronikbauteile werden daher zum Schutz mit Polymeren vergossen. Dies bietet einen Schutzmantel und sorgt neben mechanischem Schutz auch für eine optimierte Wärmeableitung und schützt vor Wasser und anderen Medien. Verwendet werden hierbei z.B. Epoxidharze, Silikone, Polyurethane oder sogar Lacke mit sehr komplexer Zusammensetzung.

Ganz so einfach ist das mit dem Verguss aber natürlich nicht. Fehler in der Verarbeitung können zu Lücken in diesem „Schutzfilm“ führen. Falsche Anwendung kann sogar durch Eigenspannungen das Bauteil schädigen. Daher ist wie so oft auch hier ein Fachmann gefragt. „Wir bemerken bereits seit langem eine Zunahme der Bedeutung von Vergussmassen, vor allem in E&E-Anwendungen und entsprechend einen steigenden Bedarf an Schulungen. Deshalb arbeitet das SKZ mit dem Fraunhofer IFAM zusammen, um eine entsprechende Schulungen regelmäßig anzubieten“, so Matthias Ruff, Vertriebsleiter am Kunststoff-Zentrum SKZ.

Weitere Informationen zum Kurs Polymerverguss in Elektrik und Elektronik

 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Matthias Ruff
Leitung Vertrieb
Würzburg
+49 931 4104-503
m.ruff@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.