Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Bildung

Kunststoffteile durch Lackierung aufwerten – SKZ-Kurs vermittelt Wissen rund um den Lackierprozess

Das Kunststoff-Zentrum SKZ veranstaltet von 16. bis 17. April 2024 in Würzburg den Kurs „Lackieren von Kunststoffen“. Das Grundlagen-Seminar vermittelt einen Überblick über den gesamten Prozess des Lackierens von Kunststoffen und behandelt in unterschiedlichen Beiträgen die wichtigsten Erfolgsfaktoren. Darunter fallen Spritzgusseinflüsse, die Aktivierung der Oberflächen, Lackrohstoffe und Lackformulierungen sowie alternative Dekorationstechniken mittels Folientechnik. Aber auch Prozessoptimierungen und die Analytik und Fehlervermeidung aufgrund von Schadensfällen sind Thema.

16.11.2023
Farbpalette für Lacke

Das SKZ und das EZD veranstalten am 16. und 17. April 2024 den Intensivkurs „Lackieren von Kunststoffen“ in Würzburg. (Foto: Tobif82 - stock.adobe.com)

Im Grundlagen-Seminar am 16. und 17. April 2024 referieren Branchenexperten über Lackierprozesse

Kunststoffbauteile – vor allem Sichtteile – werden oftmals lackiert. Dies bringt neben definierten optischen und haptischen Eigenschaften auch funktionale Vorteile wie beispielsweise eine verbesserte Medienresistenz. Damit eine Lackierung gelingt und den Qualitätsanforderungen gerecht wird, gilt es, einige Faktoren im Blick zu behalten. Einflussfaktoren wie beispielsweise des Spritzgussprozesses als vorgelagerte Verarbeitungstechnologie oder auch die Oberflächeneigenschaften des zu lackierenden Bauteiles beeinflussen das Ergebnis massiv. Die Art des Lackes und das gewählte Beschichtungsverfahren spielen ebenfalls eine Rolle. Aus diesem Grund veranstaltet das SKZ zusammen mit seiner Tochterfirma EZD (Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologien) einen zweitägigen Intensivkurs im April 2023, der alles rund um die Lackierung von Kunststoff abdeckt.

Externe Experten runden Seminar ab
Prozessoptimierungen und die Oberflächenanalytik werden ebenso betrachtet wie Schadensanalyse und Lackieranlagen. Externe Experten aus dem Automotive-Bereich oder Rohstoffhersteller runden das Seminar ab. Aus dem SKZ-Standort in Selb, der sich intensiv mit Dispergierung und Suspensionen beschäftigt, gibt es ebenfalls passenden Input.

„Hervorragende Kenntnisse entlang der gesamten Prozesskette“ 
„Wir freuen uns sehr, während des Kurses unsere Erkenntnisse aus der Praxis weiterzugeben. Durch die Expertise in der Lackformulierung sowie in der Nass- und Pulverlackierung von Kunststoffbauteilen haben wir hervorragende Kenntnisse entlang der gesamten Prozesskette“, so Dr. Felipe Wolff-Fabris, Kursleiter und Leiter des EZD in Selb. 

Gemeinsamer Abend zum Netzwerken geplant 
Durch einen abschließenden Besuch des Würzburger Ratskeller am Ende des ersten Veranstaltungstages ist auch eine gute Voraussetzung für den Austausch und das Netzwerken gegeben. 

Weitere Informationen und Anmeldung
 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

M.Sc. Michael Heilig
Gruppenleiter | Kleben und Oberflächentechnik
Würzburg
m.heilig@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.