Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Produktzertifizierung
Überwachung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Bildung

Ein Hoffnungsschimmer in Sachen Fachkräftemangel? Frühe Bildungsaktionen entfalten Wirkung!

Aaron Gessner, der als Achtklässler am SKZ-Lab teilnehmen durfte, kehrte nun als Meisterschüler an das SKZ zurück. Und auch die IHK-Weiterbildung zum Meister Kunststoff- und Kautschuk konnte Herr Gessner erfolgreich abschließen.

06.04.2023
Industriemeister Kunststoff

Ulrich Schätzlein, Senior Trainer am SKZ (links) und Aaron Gessner, Meister Kunststoff und Kautschuk, der bereits als Schüler das SKZ-Lab besuchte (Foto: Luca Hoffmannbeck, SKZ)

Ehemaliger Teilnehmer aus dem SKZ-Schülerlabor legt erfolgreich Prüfung zum Meister Kunststoff und Kautschuk ab
 

Am SKZ wurde früh erkannt, dass eine differenzierte Sicht auf Kunststoffe bereits für Schüler im Alter zwischen 14 und 19 Jahren gerade im Hinblick auf die zukünftige Berufswahl sinnvoll ist. Aus diesem Grund wurde 2010 das Schülerlabor SKZ-Lab in Würzburg eröffnet und inzwischen auch erfolgreich am SKZ in Peine eingeführt. Im Rahmen des SKZ-Lab wird auch über die klassischen Ausbildungsberufe, Studiengänge etc. in der kunststoffverarbeitenden Industrie informiert. So geben an der FH Würzburg bis zu 15% der Studienanfänger im Studiengang Kunststofftechnik an, das SKZ-Lab besucht zu haben. Das Projekt soll Schülern einen Einblick in den Unternehmensalltag eröffnen und nicht zuletzt auch für die Berufsbilder innerhalb der Kunststoffindustrie begeistern.

Der Erfolg des Projektes wurde den Verantwortlichen kürzlich deutlich bewusst, als es im Meisterkurs zu einem Wiedersehen mit einem ehemaligen SKZ-Lab-Teilnehmer kam. „Da hat tatsächlich einer der Meisterschüler angefangen von unserem Schülerlabor zu erzählen und wie ihn dies letztlich motivierte, Verfahrensmechaniker zu lernen“, erzählt Ulrich Schätzlein, Senior Trainer am SKZ. Aaron Gessner, der als Achtklässler am SKZ-Lab teilnehmen durfte, kehrte an das SKZ zurück, um Meister Kunststoff und Kautschuk zu werden. Inzwischen hat Herr Gessner die IHK-Weiterbildung auch erfolgreich abgeschlossen. 

„Tatsächlich habe ich mich noch an Uli erinnert. Der Praxisanteil während des Meisterkurses ging zwar mehr in die Tiefe, aber dadurch lernt man eben auch die praktische Anwendung“, betont Herr Gessner im Gespräch mit dem SKZ. „Die Ausbildungsstelle zum Verfahrensmechaniker war zwar etwas weiter von meiner Würzburger Heimat entfernt, ich würde mich aber immer wieder für diese Branche mit Ihren großartigen Weiterentwicklungsmöglichkeiten entscheiden.“

Aktionen wie das Schülerlabor sind somit zwar ein kleiner, aber wichtiger Baustein für eine zukunftsträchtige Branche, die sich mit aktuellen Themen, wie Batterietechnik oder der Energie- und Verkehrswende beschäftigt, die ohne Kunststoffe nicht möglich wären. In einem weiteren Schüler-Umweltlabor mit Fokus auf Kunststoff und Nachhaltigkeit wird seit 2020 am SKZ zusätzlich das Thema Nachhaltigkeit intensiv betrachtet.

Weitere Informationen zu den Themen Industriemeister Kunststoff/Kautschuk (IHK)
und SKZ-Lab – Das Schülerlabor

 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Alexander Hefner
Vertrieb
Würzburg
a.hefner@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.