Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse-Schulung
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
Netzwerk

Was bedeutet Circular Economy für die Wirtschaft von morgen?

Am Montag, 26. April 2021, 10 Uhr, diskutiert Staatsministerin Dorothee Bär mit Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Instituts für Normung (DIN) e.V., Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian, Institutsdirektor des Kunststoff-Zentrums SKZ, sowie Tim Janßen, Vorstandsvorsitzender Cradle to Cradle e.V., ONLINE über die Frage „Was bedeutet Circular Economy für die Wirtschaft von morgen?“

17.03.2021
Circular Economy bei Online-Diskussion von SKZ und DIN

Thematisiert werden Rohstoffkreisläufe und Geschäftsmodelle von morgen, die Schonung unserer Gewässer, Chancen für die mittelständische Wirtschaft – gerade auch durch relevante Normen und Standards. Und natürlich diskutieren wir die Frage: Was braucht der Mittelstand und wie kann die Politik unterstützen? 
    
Gestreamt wird die Veranstaltung aus dem SKZ in Würzburg.
Hier laufen zahlreiche Aktivitäten im Bereich der Circular Economy, von der Forschung und Entwicklung, über die Mitarbeit in Normungsgremien und die Sicherung von Standards durch akkreditierte Prüfung, bis hin zum Wissens- und Technologietransfer.  

In den digitalen Breakout-Sessions wird anschließend diskutiert über 

  • Geschäftsmodelle der Zukunft
    (Moderation: C2C)
  • Normen und Standards als Enabler
    (Moderation: Alexandra Engelt, DIN)
  • Digitale Marktplätze, wo geht die Reise hin?
    (Moderation: Dr. Hermann Achenbach, SKZ-Gruppenleiter Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft) 

Ein weiteres Highlight ist die anschließende Live-Online-Vorführung an der EREMA-Recycling-Maschine im SKZ-Technikum. Auf dieser Maschine laufen Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Kreislaufwirtschaft von Kunststoffen. Zudem ist die Anlage Teil eines kooperativen Weiterbildungskonzepts zum Thema „Recycling von Kunststoffen“. 

Moderiert wird die Veranstaltung von Alexandra Horn, Leiterin kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und Verbandskooperationen, DIN e. V. 

Die Veranstaltung wird von DIN und SKZ organisiert. Sie ist Teil der DIN-Veranstaltungsreihe „Neue Märkte erschließen – mit Normen und Standards hoch hinaus“, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird und sich speziell an kleinere und mittlere Unternehmen richtet.
 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.