Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Bildung

Seminar gibt Überblick über verschiedene Einflussfaktoren auf komplexe tribologische Systeme

Das Seminar "Tribologische Eigenschaften" wird vom SKZ schon seit mehreren Jahren angeboten und erfreut sich großer Beliebtheit. Warum sind die tribologischen Eigenschaften von Thermoplasten von Bedeutung und weshalb lohnt es sich, den Kurs zu besuchen? Darüber sprechen wir mit dem Seminarleiter Dr. Ludger Czyborra von Celanese Services Germany GmbH.

01.03.2023
Seminar Tribologie Kunststoffe

Das SKZ-Seminar "Tribologische Eigenschaften"gibt einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Einflussfaktoren auf tribologische Systeme. (Bild: ultimator/adobe.stock.com)

Tribologische Eigenschaften von Kunststoffen – 3 Fragen zum SKZ-Seminar an Dr. Ludger Czyborra (Celanese)

SKZ: Tribologie ist die Wissenschaft von Reibung, Verschleiß und Schmierung bewegter Körper. Warum ist das so wichtig und welche Rolle spielen Kunststoffe dabei?
Dr. Ludger Czyborra:
Tribologische Systeme finden heutzutage in nahezu allen Branchen Anwendungen, seien es Haushaltsgeräte, wie elektrische Zahnbürsten, Medizinprodukte, wie Insulinpens oder Maschinenlager. Aktuell geht der Trend weg von schmierstoffbenetzenden hin zu selbstschmierenden Systemen. Dabei bieten Kunststoffe die Vorteile, dass sie häufig ohne zusätzlichen Schmierstoff auskommen, wartungsfrei und oftmals geräuscharm sind. Darüber hinaus ist eine prinzipielle Recyclingfähigkeit unter Umweltaspekten gegeben.

SKZ: Welche Vorteile haben thermoplastische Kunststoffe hinsichtlich ihrer tribologischen Eigenschaften?
Czyborra:
Thermoplastische Kunststoffe lassen sich relativ einfach verarbeiten, sind leichter als Metalle, sind günstiger im Preis für Großserien und wartungsfrei. Es lohnt sich also, Kunststoffe als Reibpartner in Betracht zu ziehen, wenn es die Anwendung erlaubt.

SKZ: Warum sollten Teilnehmer Ihren Kurs am SKZ besuchen?
Czyborra:
Tribologische Systeme sind relativ komplex. Das Seminar gibt einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Einflussfaktoren auf tribologische Systeme. Teilnehmer lernen die Randbedingungen kennen, um einen passenden Werkstoff sinnvoll auszuwählen. Anhand von Praxisbeispielen werden Möglichkeiten und Grenzen aufgezeigt. Bei komplexen Fragestellungen aus der Praxis besteht natürlich auch die Möglichkeit, sich direkt mit mir oder den Referenten auszutauschen.

Weitere Informationen zum Seminar Tribologische Eigenschaften von Kunststoffen

 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

M.Sc. Michael Heilig
Gruppenleiter | Kleben und Oberflächentechnik
Würzburg
m.heilig@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.