Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse-Schulung
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
Forschung

Sechs Gründe, warum gerade jetzt Fördergelder für Forschungsaktivitäten beantragt werden sollten

Gerade jetzt liegen in kleinen und mittleren Unternehmen wichtige Innovationen und Ideen aufgrund der Wirtschaftskrise auf Eis. Dabei stehen für Unternehmen eine Vielzahl an Förderprogrammen des Bundes und der Länder zur Verfügung, die Forschungsaktivitäten finanziell unterstützen. Das SKZ ist hierbei der erste Ansprechpartner für die Kunststoffbranche.

04.06.2020
Förderung der Forschung sichert die Zukunft

Geförderte Forschung, gerade in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten, bringt zahlreiche Vorteile mit sich:

1. Wirtschaftliche Einbrüche können durch Förderung teilweise ausgeglichen werden.
2. Mitarbeiter des Unternehmens werden direkt über das Projekt finanziert.
3. Arbeitsplätze im Unternehmen werden gesichert.
4. Die Unterstützung des SKZ bzgl. Beratung und Forschung wird gefördert.
5. Brach liegende Zeit- und Personalressourcen können für Forschungsarbeit genutzt werden.
6. Entwickelte Innovationen sichern die Zukunft der Unternehmen durch Erschließung neuer Märkte oder Geschäftsmodelle und helfen, die wirtschaftliche Stärke wiederzuerlangen.

Viele Unternehmen konnten auf diesem Wege bereits die Wirtschaftskrise 2009 meistern. Sie waren nach der Krise stärker und zukunftssicherer aufgestellt als vorher. Die Gelegenheit darf nicht ungenutzt bleiben!

Eine Übersicht möglicher Förderprogramme in Kooperation mit dem SKZ finden Sie unter: 
https://www.skz-bildung.de/forschungsfoerderung

Dr. Johann Erath steht am SKZ allen vorausschauenden und zukunftsorientierten Unternehmen beratend zur Seite.

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Dr. Johann Erath
Manager Innovation und Technologietransfer
+49 931 4104-472
j.erath@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.