zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online lernen
Inhouse-Schulungen
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Aktuelles
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
zurück
Additive Fertigung
Schweißen
Spritzgießen
Colorist

Intelligente Rezyklate – Durch KI den Rezyklateinsatz erhöhen

Das SKZ erhält zusammen mit den Projektpartnern GreenDelta, Cirplus und dem Wuppertal Institut eine Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für das Forschungsprojekt „Circularity Optimisation for Plastics“, kurz: CYCLOPS. Seit 1. Juni 2021 entwickeln die Projektpartner mit Einsatz von KI einen sog. digitalen Zwilling von Sekundärrohstoffen, um zukünftig das Recycling von Kunststoffen zu erleichtern und zu stärken.

SKZ-Forschungsprojekt soll Informationen über Sekundärrohrstoffe künftig umfassend bereitstellen

Das Ziel des Projekts ist die Konzeption eines digitalen Systems, das Kunststoffverarbeiter, Kunststoffaufbereiter und Abfallerzeuger anwendernah über Eigenschaften und Aufbereitungsmöglichkeiten von Sekundärrohstoffen informiert. Damit soll die wirtschaftlich sinnvolle Verwendung von Kunststoffabfällen und Rezyklaten unterstützt werden. Die vier Konsortialpartner bringen dabei ihre besondere Expertise ein: Fachwissen über Kunststoff­verarbeitung und -recycling (SKZ – KFE gGmbH), Einsatz von Digitalen Zwillingen (Green Delta GmbH), Nachhaltigkeitsbewertung (Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH) sowie Aufbau und Betrieb digitaler Handelsplattformen (Cirplus GmbH).

Beitrag zur Nachhaltigkeit mit Hilfe von KI
KI-basierte Datenverarbeitungs- und Analysemethoden ermöglichen die Bewertung von Materialien, prognostizieren Verfügbarkeiten und Bedarfe und steigern damit die Transparenz und den Informationsaustausch im Wertstoffkreislauf für Kunststoffe. Darüber hinaus werden die ökologische Performance und der Beitrag zur Nachhaltigkeit und Umweltschonung der verschiedenen Rohstoffqualitäten berücksichtigt. Bestehende Online-Plattformen können zukünftig auf die Informationen des digitalen Zwillings zugreifen, sodass Materialflüsse in der Kreislaufwirtschaft sowie deren Menge und Qualität nachvollziehbar dargestellt werden.

Zum Projekt:
Das Projekt „CYCLOPS" (Förderkennzeichen 033D018A) wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderrichtlinie "Digital GreenTech“ gefördert. Die Laufzeit des Projekts beträgt zwei Jahre und endet zum 31. Mai 2023.

Das SKZ ist Mitglied der Zuse-Gemeinschaft. Diese ist ein Verbund unabhängiger, industrienaher Forschungseinrichtungen, die das Ziel verfolgen, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Industrie, insbesondere des Mittelstandes, durch Innovation und Vernetzung zu verbessern.

Hintergrund: 
Werkstoffliches Recycling von Kunststoffen kann gegenüber der Herstellung von neuem Kunststoff bis zu 90 Prozent der CO2-Emissionen einsparen. Neben der Wiederverwertung von Rohstoffen ist dies einer der Gründe, warum recycelte Kunststoffe (Rezyklate) immer mehr eingesetzt werden. So betrug 2019 deren Gesamtmenge in Deutschland mehr als 1,9 Millionen Tonnen und hat sich im Vergleich zu 2017 um ca. zehn Prozent erhöht. Dennoch führen Unterschiede im Recyclingprozess, begrenzte und schwankende Abfallmengen und -qualitäten zu einer unsicheren Verfügbarkeit von Rezyklaten, wodurch viele Kunststoffverarbeiter dem Einsatz von Rezyklaten noch zurückhaltend gegenüberstehen. Die Folge: Das Einsatzpotenzial von Rezyklaten wird nicht ausgeschöpft.
 

Das Bild zeigt Aufbau und Funktion des Cyclops-Tools. (Grafik: SKZ)

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner:

Dr. rer. nat. Jan Werner
Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft
Würzburg
+49 931 4104-260
j.werner@skz.de
aktuell

SKZ aktuell

SKZ aktuell Ausgabe 2/2021

Diesmal u. a. mit diesen Themen:

  • Richtfest der SKZ-Modellfabrik
  • Neue Schulungsräume für den Bildungsbereich Fügen am SKZ in Würzburg
mehr erfahren
SKZ aktuell Ausgabe 1/2021

Diesmal u. a. mit diesen Themen:

  • Hautpflege für Windkraftanlagen
  • plastic360 – Die App für den Schulunterricht
mehr erfahren
SKZ aktuell Archiv

Weitere Ausgaben der SKZ aktuell
finden Sie in unserem Archiv.

 

Zum Archiv

Whitepaper bestellen

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten kostenfrei nützliche Tipps und Tricks von den SKZ-Kunststoffprofis zum Thema "SKZ aktuell Ausgabe 2/2021".
*Pflichtangabe

Whitepaper bestellen

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten kostenfrei nützliche Tipps und Tricks von den SKZ-Kunststoffprofis zum Thema "SKZ aktuell Ausgabe 1/2021".
*Pflichtangabe

Whitepaper bestellen

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten kostenfrei nützliche Tipps und Tricks von den SKZ-Kunststoffprofis zum Thema "SKZ aktuell Archiv".
*Pflichtangabe

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.