Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Kunststoff-Lexikon
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
A
B
C
D
E
F
G
H
K
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Bildung

Industriemeisterkurs am SKZ seit Jahren ein Erfolgsmodell

Die bewährte Kooperation des SKZ mit den Industrie- und Handelskammern bietet an mehreren Standorten eine fachspezifische Ausbildung mit Praxisteil zur Prüfungsvorbereitung zum Industriemeister Kunststoff- und Kautschuk.

10.02.2023
Industriemeister Kunststoff

SKZ-Trainer Thomas Fischer (links) mit seinem Meisterkurs in Horb (Bild: Thomas Fischer, SKZ)

Für Unternehmen sind Industriemeister Kunststoff-Kautschuk eine entscheidende Schnittstelle zwischen Management und Produktion

Ende 2022 durfte der Industriemeisterkurs Nr. 64 am SKZ in Horb in die Praxis starten. Der Meisterkurs beginnt bei der Industrie und Handelskammer Nordschwarzwald bereits im Frühjahr, zunächst aber mit theoretischen Inhalten. Dort werden die künftigen Meister fit gemacht was betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Personalführung, Arbeits- und Umweltschutz und Qualitätsmanagement anbelangt. 

Ab Dezember freuen sich dann die Teilnehmer darauf, in die Verfahrenstechnik einzutauchen. Neben Werkstoffkunde werden nach Lehrplan auch Verarbeitungsverfahren, wie Spritzgießen, Extrusion und Thermoformen vermittelt. Aber auch Umweltschutz, Recycling und neue Verfahren, die von der Industrie heute gefordert werden, stehen auf dem Lehrplan. 

Die Ausbildung vermittelt die Grundlagen für die Tätigkeiten in der Kunststoffindustrie und bereitet die Teilnehmer ideal auf die künftigen Aufgaben vor. In Horb steht Ihnen als Trainer einer der ihren zur Verfügung: Thomas Fischer, der vor gut 35 Jahren selbst seinen Meistertitel Kunststoff und Kautschuk erworben hat, vermittelt neben den Inhalten des Lehrplans auch viele Einblicke in jahrzehntelange Industrieerfahrung.

„Manche Inhalte sind tatsächlich die selben wie damals oder erleben eine Renaissance. So werden z.B. durch die E-Mobilität Verfahren wie das Duroplast-Spritzgießen wieder aktuell gefragt. Dennoch halten immer wieder neue Verfahren, wie die additive Fertigung von Formteilen oder Werkzeugeinsätzen, hinzu. Zu den Schwerpunkten Werkstoffe, Werkstoffprüfung und Verfahrenstechnik haben wir am SKZ viel Wissen an die kommenden Meister weiterzugeben. Für die Themen Werkzeugkonstruktion und Auslegung unterstützen uns erfahrene Dozenten aus der Industrie. Besonders freut es mich dann von den jungen Meistern später zu hören, dass sie von meiner Erfahrung in ihrem eigenen Unternehmensalltag profitieren“, erklärt Fischer.

Weitere Informationen Industriemeister Kunststoff und Kautschuk

 

Alle Nachrichten anzeigen

Ansprechpartner:

Matthias Ruff
Leiter Vertrieb Bildung | Forschung
Würzburg
m.ruff@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.