DE
Projekte

Projekt finden

Material

Entwicklung maßgeschneiderter Compounds
Neben klassischen Thermoplasten wie Polyolefinen, Polyvinylchlorid, Polyestern, Polyamiden, Polycarbonaten oder Styrolcopolymeren sowie deren Blends forschen wir an der Entwicklung von Biopolymeren, Wood Polymer Composites (WPC), Hochleistungskunststoffen, Nanocomposites und thermoplastischen Elastomeren (TPE).

Prozess

Verarbeitung und Weiterbearbeitung von Kunststoffprodukten
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Messtechnik

Fehler entdecken und Gefahren minimieren
In der Kunststoffindustrie werden unterschiedliche Prüfmethoden zur Prozessüberwachung und Bauteilprüfung eingesetzt. Sie helfen bei der Schadensanalyse, Qualitätskontrolle und Produktüberwachung. 

Kreislaufwirtschaft

Auch im Abfall stecken wertvolle Rohstoffe
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Digitalisierung

Analog war gestern – Industrie 4.0 ist die Zukunft
Die Digitalisierung ist ein Eckpfeiler der modernen Industrie. Sie birgt ein enormes Potenzial, um die Leistungen in der Produktion deutlich zu steigern und damit die Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland zu stärken.

Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse-Schulung
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Whitepaper
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück
Forschung

Identifikation der Rezyklateinsatzpotenziale durch Analyse allgemeiner Normen und herstellerspezifischer Anforderungen in verschiedenen Anwendungsbereichen

Vorhabennummer: 37823/01-31

Projektlaufzeit

Von: 01.01.2022Bis: 30.06.2023

Beschreibung

Das Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines digitalen Tools, welches von Akteuren der gesamten Kunststoffbranche genutzt werden kann, um Informationen über potenzielle Rezyklatanwendungsbereiche zu erhalten. Das Projekt Rezy-Spezi befasst sich mit der Identifizierung dieser potenziellen Anwendungsgebiete, indem es Werksstandards und allgemeine Normen betriebsübergreifend beleuchtet, kritisch hinterfragt und neu einordnet. In dem nutzerfreundlich gestalteten Online-Tool werden betriebsübergreifende Änderungspotenziale argumentativ vorgezeigt, die von den Akteuren aufgegriffen und für die Erweiterung der Standards im Sinne der Kreislaufführung umgesetzt werden können. Demnach soll mit Hilfe dieses Projekts eine einheitliche Bewertungsgrundlage für verschiedene Anwendungsbereiche angesichts des potenziellen Rezyklateinsatzes ermöglicht werden. Die Projektpartner bringen dabei ihre besondere Expertise ein: Expertise zu zahlreichen Standards und Normen verschiedener Kunststoffprodukte in unterschiedlichen Branchen (SKZ–KFE gGmbH), Fachwissen über Kunststoffverarbeitung und -recycling (SKZ–KFE gGmbH & plastship GmbH), Marktexpertise sowie die Einbindung und der Betrieb des digitalen Tools (plastship GmbH).
Zur Projektübersicht

Ansprechpartner:

Dr. Hermann Achenbach
Gruppenleiter Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft
Würzburg
+49 931 4104-266
h.achenbach@skz.de
Deutsche Bundesstiftung Umwelt DBU  Logo

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.