Oberflächenbehandlung

Die Adhäsion eines Adhärens (z.B. Farbe, Klebstoff usw.) an einer Adhärentenoberfläche kann durch verschiedene Oberflächenvorbehandlungsmethoden deutlich verbessert werden. Hierbei wird zwischen den Methoden zur Verbesserung der mechanischen (Anrauhen, Schleifen, Skelettieren usw.) sowie der spezifischen Adhäsion (chemische sowie physikalische Oberflächenvorbehandlungsmethoden) unterschieden.

Das SKZ bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Vorbehandlung der Oberfläche z.B. durch:

  • Reinigen (z. B. Lösemittel)
  • Mechanische Vorbehandlung (Schmirgeln, Strahlen, Schleifen, Fräsen, Skelettieren...)
  • Thermische Vorbehandlung (Dotierte und undotierte Beflammung im Kreidl-Verfahren)
  • Elektrische Vorbehandlung durch Corona-Entladung, Atmosphärendruckplasma (AD-Plasma) und Niederdruckplasma (ND-Plasma)
  • Laservorbehandlung (CO2- und UV-Laser)

Die technische Ausstattung im Bereich Oberflächenvorbehandlung und Kleben finden Sie hier.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK