Projekte

Projekt finden

Material

Entwicklung maßgeschneiderter Compounds
Neben klassischen Thermoplasten wie Polyolefinen, Polyvinylchlorid, Polyestern, Polyamiden, Polycarbonaten oder Styrolcopolymeren sowie deren Blends forschen wir an der Entwicklung von Biopolymeren, Wood Polymer Composites (WPC), Hochleistungskunststoffen, Nanocomposites und thermoplastischen Elastomeren (TPE).

Prozess

Verarbeitung und Weiterbearbeitung von Kunststoffprodukten
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Messtechnik

Fehler entdecken und Gefahren minimieren
In der Kunststoffindustrie werden unterschiedliche Prüfmethoden zur Prozessüberwachung und Bauteilprüfung eingesetzt. Sie helfen bei der Schadensanalyse, Qualitätskontrolle und Produktüberwachung. 

Kreislaufwirtschaft

Auch im Abfall stecken wertvolle Rohstoffe
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Digitalisierung

Analog war gestern – Industrie 4.0 ist die Zukunft
Die Digitalisierung ist ein Eckpfeiler der modernen Industrie. Sie birgt ein enormes Potenzial, um die Leistungen in der Produktion deutlich zu steigern und damit die Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland zu stärken.

zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online lernen
Inhouse-Schulungen
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Aktuelles
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
zurück

Wie sieht das Labor der Zukunft aus?

Vernetzung, Digitalisierung und Automatisierung, die Welt der Labore ist im Wandel! Darüber und was die Digitalisierung für die Prüflabore bedeutet geht es unter anderem auf der SKZ Fachtagung „Analytik in der Polymertechnik“ am 15. und 16. September 2021 in Würzburg.

Besonders im Fokus stehen die verschiedenen Möglichkeiten der Schadensanalytik, die Analytik zur Qualitätssicherung sowie die Herausforderungen und Möglichkeiten des Labors 4.0 und wie Sie davon profitieren können. 

Durch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Qualitätskontrolle oder der Schadensuntersuchung sind Analysemethoden wie die Infrarotspektroskopie oder auch die verschiedenen Möglichkeiten der thermischen Analyse etabliert und weit verbreitet. Spezielle und neue Anwendungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Techniken sind die Themen der Veranstaltung. Für Einsteiger werden die Grundlagen der jeweiligen Analysemethoden in der Theorie erläutert. Durch die konkreten Praxisbeispiele aus der Qualitätssicherung, Schadensuntersuchung oder Werkstoffcharakterisierung werden die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Verfahren aufgezeigt. 

Unter anderem bereichtet Dr. Jan Peter Mayser von Markes International darüber, wie Gerüche und Ausdünstungen in Automobilinnenräumen und anderen Polymeren nachgewiesen werden können. Über Gekoppelte Thermische Analyseverfahren zur Schadensaufklärung an Polymeren geht es in derm Vortrag von Prof. Dr. Sebastian Eibl vom Bundesamt für Ausrüstung. Dr. Stefan Thomas vom Invention Center spricht über das Labor der Zukunft und wie Sie die Macht der Daten nutzen können. "Darüber hinaus stehen viele weitere spannende Vorträge von TOP-Referenten auf dem Programm", freut sich SKZ-Tagungsleiter Dr. Marcus Heindl. Insbesondere ist er froh, sich endlich wieder mit Geschäftspartnern und Kollegen vor Ort in Präsenz austauschen zu können. "Denn das Netzwerken vor dem Bildschirm funktioniert ja doch irgendwie nicht so richtig, wie wenn man sich wirklich trifft."

Die Fachtagung präsentiert mit diesen und vielen weiteren interessanten Vorträgen die Grundlagen und neusten Entwicklungen der Untersuchungsmethoden und ist eine Plattform zur Begegnung und zum Gedankenaustausch mit den jeweiligen Experten für alle, die sich im täglichen Leben mit der Polymeranalytik beschäftigen. Die Fachtagung richtet sich vorrangig an Ingenieure, Werkstoffwissenschaftler, Physiker, Chemiker und Verfahrenstechniker.

(Foto: SKZ)
 

Weitere Informationen zur Fachtagung Analytik in der Polymertechnik
 

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner:

Eva Engelmann
Organisation
Würzburg
+49 931 4104-184
e.engelmann@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.