zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online lernen
Inhouse-Schulungen
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Aktuelles
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
zurück

SKZ unterstützt die Tafel in Würzburg/Heidingsfeld

Die Tafel im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld hat seit Beginn der Pandemie mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen. Das Kunststoff-Zentrum SKZ leistet daher einen regelmäßigen Beitrag, um die ehrenamtliche Arbeit vor Ort zu unterstützen.

Spenden von Desinfektionsmittel aus eigener Herstellung

Seit Januar 2011 gibt es in der Freien Evangelischen Gemeinde im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld eine Tafel-Ausgabestelle. Hier werden jeden Donnerstag Lebensmittel an bedürftige Menschen mit einem Berechtigungsschein ausgegeben. So werden mittlerweile 50 bis 60 Haushalte (ca. 200 Personen) wöchentlich mit Lebensmitteln versorgt. Die Tafel-Ausgabestelle Heidingsfeld ist Teil der Würzburger Tafel e.V. und wird jede Woche mit gespendeten Lebensmitteln von Supermärkten oder Bäckereien beliefert. Die Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter und Kunden wächst stetig. 

Die Corona-Pandemie hat auch die Tafel getroffen. So musste die Ausgabestelle Heidingsfeld zum Lockdown Anfang 2020 zunächst für vier Wochen komplett schließen und erst ein geeignetes Hygiene-Konzept entwickeln, um anschließend unter veränderten Bedingungen am 23. April 2020 wieder für ihre Kunden da zu sein. Besonders der Schutz der Mitarbeiter und Kunden, die Erkrankungen älterer Mitarbeiter sowie die mangelnde Planbarkeit der Lebensmittelspenden waren eine große Herausforderung und verlangten sehr viel Bereitschaft zur Flexibilität. 
 
Auch die Verfügbarkeit von Desinfektionsmitteln war zeitweise massiv eingeschränkt. Für Einrichtungen mit intensivem Menschenkontakt ist es essenziell, zuverlässige Bezugsquellen zu haben. Deshalb unterstützt das SKZ die Tafel-Ausgabestelle Heidingsfeld und spendet schon seit April 2020 regelmäßig Desinfektionsmittel zur Hand- und Flächendesinfektion. Das Desinfektionsmittel wird von der SKZ-Tochtergesellschaft Analytik Service Obernburg (ASO) nach WHO-Rezeptur im eigenen Chemielabor hergestellt. „Hygiene ist ein zentrales Mittel der Pandemiebekämpfung. Wir tragen mit unserer regelmäßigen Spende dazu bei, dass die Tafel ihre für die Gesellschaft so wichtige Arbeit auch zu Corona-Zeiten weiterhin ausführen kann“, sagt Dr. Gerald Aengenheyster, Geschäftsführer der SKZ-Testing GmbH und der ASO.

Daniela Schlegel, Leiterin der Tafel-Ausgabestelle Heidingsfeld, ist froh über die Hilfe des SKZ: „Ich bedanke mich im Namen des gesamten Tafel-Teams für die großartige und unkomplizierte Unterstützung durch das SKZ.“ Jochen Wissgott, Mitarbeiter bei der SKZ-Testing, ergänzt: „Dank des unermüdlichen Einsatzes des Tafel-Teams war und ist es in dieser Krise möglich, Menschen zu unterstützen, Armut zu lindern und Lebensmittel zu retten.“

Das Foto zeigt SKZ-Mitarbeiter Jochen Wissgott zusammen mit dem Tafel-Team in Heidingsfeld. (Foto: SKZ)

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner:

Gerald Aengenheyster, SKZ Bildung
Dr. Gerald Aengenheyster
Geschäftsführung
Würzburg
+49 931 4104-555
g.aengenheyster@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.