Projekte

Projekt finden

Material

Entwicklung maßgeschneiderter Compounds
Neben klassischen Thermoplasten wie Polyolefinen, Polyvinylchlorid, Polyestern, Polyamiden, Polycarbonaten oder Styrolcopolymeren sowie deren Blends forschen wir an der Entwicklung von Biopolymeren, Wood Polymer Composites (WPC), Hochleistungskunststoffen, Nanocomposites und thermoplastischen Elastomeren (TPE).

Prozess

Verarbeitung und Weiterbearbeitung von Kunststoffprodukten
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Messtechnik

Fehler entdecken und Gefahren minimieren
In der Kunststoffindustrie werden unterschiedliche Prüfmethoden zur Prozessüberwachung und Bauteilprüfung eingesetzt. Sie helfen bei der Schadensanalyse, Qualitätskontrolle und Produktüberwachung. 

Kreislaufwirtschaft

Auch im Abfall stecken wertvolle Rohstoffe
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse
Online lernen
Inhouse-Schulungen
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Aktuelles
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
zurück
Additive Fertigung
Schweißen
Spritzgießen
Colorist

plastic360

Modernes Lernen für einen besseren Umgang mit Kunststoffen

Im Zusammenhang mit Marine Litter, Mikroplastik und der noch ausbaufähigen Kreislaufwirtschaft sind Kunststoffe in den Medien zurzeit allgegenwärtig. Der Druck auf Politik und die Branche Verbesserungen zu erzielen steigt stetig. Doch nicht nur sie sind in der Pflicht. Auch die Verbraucher müssen ihrer Verantwortung nachkommen und umweltfreundlich mit Kunststoffen umgehen. Genau hier setzt plastic360 an. Das gemeinsam mit der Didaktik der Chemie der Universität Würzburg durchgeführte Projekt richtet sich an Schüler/innen der Klassen 10 bis 12 und soll diese Zielgruppe im Umgang mit Kunststoffen sensibilisieren.
 

Ziele und Ergebnisse

Über drei aufeinander abgestimmte Kanäle, dem Schulunterricht, einer mobilen App und dem in Deutschland vorhandenen Netz an Schülerlaboren soll Jugendlichen aufgezeigt werden, an welcher Stelle des Produktlebenszyklus Kunststoff sie als Verbraucher ins Spiel kommen und welche Auswirkungen unbewusster Konsum, Littering und unsachgemäße Entsorgung haben.
 

Mobile Apps

In der App plastic360 wird gezeigt, warum Kunststoff als Werkstoff so erfolgreich ist und wie Kunststoffprodukte hergestellt werden. Spielerisch und dank spannender Videos lernen Jugendliche, wie sie vermeiden können, dass Kunststoffe in der Umwelt landen, wie sich Kunststoff recyclen lässt und welche Auswirkungen Kunststoffmüll auf die Umwelt haben kann.

Kostenlos in App Stores für Android- und iOS-Geräte erhältlich
 

Unterrichtsreihen für das Fach Chemie

Im Rahmen von zwei Zulassungsarbeiten zur ersten Staatsprüfung für das Lehramt entstanden zwei Lernkonzepte für die Realschule und das Gymnasium
Beispiele zur Integration der plastic360 App in den Unterricht, sind in der Lehrerhandreichung zu finden
 

Schülerlabor

Die neue Gruppe Nachhaltigkeit des SKZ-Lab wird nun durch den Einsatz der plastic360 App unterstützt. Für Lehr-Lern-Labor (LLL) mit dem Themenschwerpunkt – Kunststoffe – wurde gemeinsam mit  Didaktikzentrum M!ND der Universität Würzburg ein neues Konzept erstellt.

Beide Schülerlabor Konzepte wurden im Betreuerskript zusammengefasst und sind ebenfalls im Downloadbereich zu finden.
 

Schauen Sie auch gerne mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei.

plastic360 ist Bildungs-App für Chemieunterricht
Dr. Hermann Achenbach
Gruppenleiter Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft
Würzburg
+49 931 4104-266
h.achenbach@skz.de
Video

plastic360 Teaser

Module

Zusatzmaterialien zu Modulinhalten

Hier finden Sie alle Zusatzmaterialien zur plastic360 App sortiert nach Modulen.

Partner

Unsere Partner

Das Projekt ist eine Kooperation mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg  und der Professur für Didaktik der Chemie. Im Bereich Didaktik der Chemie werden jährlich ca. 350 angehende Chemielehrer für die Schulformen Gymnasium, Real-, Mittel- und Grundschule ausgebildet. Im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten des Arbeitskreises steht die Entwicklung von Unterrichtskonzepten, insbesondere mit einem Schwerpunkt auf dem Thema Lebensweltliche Kontexte für den Chemieunterricht und Lehr-Lern-Labore.

Gefördertes Projekt

Das Vorhaben 34756/01 „plastic360 - Stärkung der Kreislaufführung von Kunststoffen durch Sensibilisierung von Schülern und Lehrkräften“ der Forschungsvereinigung Fördergemeinschaft für das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum e.V. wurde über die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)  im Zeitraum März 2019 bis September 2020 gefördert. Die Autoren danken der Deutschen Bundesstiftung Umwelt für die Finanzierung dieses Bildungsprojektes.

Weiterhin danken wir für die technische Umsetzung den Firmen
maindreieck eCOM GmbH 
Bannkraft Medien

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.