DE
Veranstaltungen

Termine finden

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse & Meister
SKZ Abschluss, SKZ Bildung

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse-Schulung
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück

19.04. - 20.04.2023, Würzburg

3D-Druck: Was Mediziner erwarten – Fragen aus dem Klinikalltag

Inhalt

Problem sucht Lösung!

3D-gedruckte Bauteile ermöglichen innovative Lösungen auch im medizinischen Umfeld. Dabei sind kreative Handlungsfelder beispielsweise für Implantate, Simulatoren und Operationshilfsmittel entstanden, die bei optimaler Kenntnis und Nutzung der Drucktechnologien neuartige medizinische Möglichkeiten eröffnen.

Für die Umsetzung ist der intensive Austausch von Medizinern und Ingenieuren notwendig. Um dies zu ermöglichen, organisiert das SKZ am 5. Juli 2022 einen neuartigen…

mehr lesen

3D-gedruckte Bauteile ermöglichen innovative Lösungen auch im medizinischen Umfeld. Dabei sind kreative Handlungsfelder beispielsweise für Implantate, Simulatoren und Operationshilfsmittel entstanden, die bei optimaler Kenntnis und Nutzung der Drucktechnologien neuartige medizinische Möglichkeiten eröffnen.

Für die Umsetzung ist der intensive Austausch von Medizinern und Ingenieuren notwendig. Um dies zu ermöglichen, organisiert das SKZ am 5. Juli 2022 einen neuartigen Veranstaltungs-Prototypen. Im Rahmen eines Fachtages "Klinische Fragestellungen für den 3D-Druck: Problem sucht Lösung!" sollen die kreativen Lösungssucher aus der Medizin mit findigen Problemlösern (Maschinenbauern, Kunststoffexperten, Konstrukteuren) auf dem Gebiet des 3D-Drucks kommuniziert werden. Starke Impulse, die dadurch für beide Seiten entstehen, können in einer Workshopatmosphäre vertieft werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, Industrie und Ärzte zusammen zu bringen. 

  • 3D-Druck in der Zahnheilkunde
  • Verfahren, neuen Materialien und Methoden
  • Software, Zulassung und Normung
  • Neue Networking-Plattform für Industrie und Anwender aus der Praxis
  • Vorabend im SKZ Center for Additive Manufacturing mit Prof. Gelinsky, TU Dresden: "Von Modellen für die OP-Planung bis in den Weltraum"
     

Folgen Sie diesem Event auch bei

Tagungsleitung

Prof. Dr. Jürgen Groll

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Referenten

Unsere Referenten

Dr. Wolfgang Sening

senetics healthcare group GmbH & Co. KG

Hartmut Boehm, SKZ Bildung

Dr. Dr. Hartmut Böhm

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Dr. Michael Salinas

ARBURG GmbH + Co KG

Antonius Köster

Antonius Köster GmbH & Co. KG

Dr. Stefan Keß

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Björn Petersen

Materialise GmbH

Dr. Christian Höhne

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Dr. Christian Neuber

Universität Bayreuth

Prof. Dr. Michael Gelinsky

TU Dresden

Dr. Bastian Gaedike

Malping GmbH

Philipp Binkert

3D-MODEL GmbH

Dr. Wolfgang Sening

senetics healthcare group GmbH & Co. KG

Hartmut Boehm, SKZ Bildung

Dr. Dr. Hartmut Böhm

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Dr. Michael Salinas

ARBURG GmbH + Co KG

Antonius Köster

Antonius Köster GmbH & Co. KG

Dr. Stefan Keß

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Björn Petersen

Materialise GmbH

Dr. Christian Höhne

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Dr. Christian Neuber

Universität Bayreuth

Prof. Dr. Michael Gelinsky

TU Dresden

Dr. Bastian Gaedike

Malping GmbH

Philipp Binkert

3D-MODEL GmbH

Programm

Tagungsprogramm

"3D-Druck: Was Mediziner erwarten – Fragen aus dem Klinikalltag"

Tag 1 (19.04.2023)
18:00
Vortrag & Networking am Vorabend

3D-Druck in der Medizin: von Modellen für die OP-Planung bis in den Weltraum

  • Übersicht zur Anwendung von additiven Herstellungsverfahren in der Medizin
  • Herstellung künstlicher Gewebe mit den Methoden des 3D-Bioprintings
  • Mögliche Anwendungen dieser Technologien im Weltraum
Prof. Dr. Michael Gelinsky, TU Dresden , Dresden
Prof. Dr. Michael Gelinsky,
TU Dresden , Dresden
19:00
Stehempfang im Technikum
Tag 2 (20.04.2023)
09:00

Registrierung und Morgenkaffee

09:30
Aus der Zahnheilkunde

Verwendung von 3D-Drucktechnologien in der prothetischen Zahnmedizin

  • Anwendungen in Lehre und Forschung 
  • Klinische Anwendungen
  • Ausblick in die Zukunft
Dr. Christian Höhne, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Dr. Christian Höhne,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
10:00

3D-Druck in der Kieferorthopädie – Der Weg in eine neue Ära?

  • Klinische Aspekte
  • Zahntechnische Aspekte
Dr. Stefan Keß, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Dr. Stefan Keß,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
10:30

3D-Druck in der MKG-Chirurgie

  • Routine
  • Neue Entwicklungen
  • Visionen
Hartmut Boehm, SKZ Bildung
Dr. Dr. Hartmut Böhm, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Hartmut Boehm, SKZ Bildung
Dr. Dr. Hartmut Böhm,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
11:00

Kaffeepause mit Networking

11:40
Verfahren, neue Materialien, Methoden

Prototypenbau, Serienfertigung und patientenspezifische Applikationen

  • Einführung: 3D-MODEL GmbH und Formlabs Medical
  • Anwendungsbeispiele in der Medizintechnik
  • Biokompatible Materialien 
     
Philipp Binkert, 3D-MODEL GmbH , Bad Waldsee
Philipp Binkert,
3D-MODEL GmbH , Bad Waldsee
12:10

Der Chirurg als Ingeniuer - Kunststoffimplantate aus dem 3D-Drucker

  • patientenspezifische Schädel-Implantate aus dem 3D-Drucker
  • PEEK als günstiges und knochenschonendes Implantatmaterial
  • Erste Implantate bei Menschen bereits eingesetzt
Dr. Bastian Gaedike, Malping GmbH , Neuhausen
Dr. Bastian Gaedike,
Malping GmbH , Neuhausen
12:40

Kunststoff-Freiformen in der Medizintechnik - zuverlässige Prozesse für neue Wege der Wertschöpfung

Dr. Michael Salinas, ARBURG GmbH + Co KG , Rednitzhembach
Dr. Michael Salinas,
ARBURG GmbH + Co KG , Rednitzhembach
13:10

Mittagessen in der Ausstellung

14:30

Polypropylen - Das Material für den extrusionsbasierten 3D-Druck in der Medizintechnik

  • Materialentwicklung für den extrusionsbasierten 3D-Druck
  • Herausforderungen für den erfolgreichen 3D-Druck mit PP
  • Anwendungsbeispiele Medizintechnik
Dr. Christian Neuber, Universität Bayreuth , Bayreuth
Dr. Christian Neuber,
Universität Bayreuth , Bayreuth
15:00
Software und Zulassung/Normung

Anforderungen an Medizinprodukte – Innovationen aus der Medizin in die Industrie

  • Anforderungen an Materialien 
  • Biokompatibilität von Materialien
  • Bioresorbierbare Kunststoffe
Dr. Wolfgang Sening, senetics healthcare group GmbH & Co. KG , Ansbach
Dr. Wolfgang Sening,
senetics healthcare group GmbH & Co. KG , Ansbach
15:30
Kaffeepause mit Networking
16:00

Wie kommt der Patient in den Rechner? - ... patientenspezifische Versorgungen erfordern spezielle Tools

  • Überlegungen zu Anforderungen an Scanner und den Scanprozess mit Patienten
  • Möglichkeiten des optimierten Zusammenspiels der Erfassungs- und Modelliertechnologie
  • Hinweise für den optimierten Datenexport in die additive und subtraktive Fertigung
Antonius Köster, Antonius Köster GmbH & Co. KG , Meschede
Antonius Köster,
Antonius Köster GmbH & Co. KG , Meschede
16:30

Mass Personalization - von der Datenanalyse zum Druck

  • Verständnis von Mass Personalization
  • Wie künstliche Intelligenz bei der Dantenanalyse hilft
Björn Petersen, Materialise GmbH , Gilching
Björn Petersen,
Materialise GmbH , Gilching
17:00

Abschlussdiskussion und Zusammenfassung

Prof. Dr. Jürgen Groll, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Prof. Dr. Jürgen Groll,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
17:30

Ende der Veranstaltung

Weitere Infos zur Tagung

Besuchen Sie das CAP - Center for Additive Production - am SKZ

Werfen Sie einen Blick in unser Technikum für Additive Fertigungsverfahren und lassen Sie sich von den technischen Möglichkeiten für Ihre künftigen Projekte inspirieren. Wir laden Sie ein, das Center for Additive Production (CAP) am SKZ zu besuchen. Unsere Experten freuen sich, Ihnen die neuesten Projekte aus Forschung und Entwicklung präsentieren zu dürfen. 

Tickets

Ticket jetzt zum Bestpreis sichern

Mengenrabatt

3 Teilnehmer erhalten einen Rabatt von bis zu

20 %

auf den Teilnahmepreis

Mitgliederpreis

SKZ-Mitglieder erhalten einen Rabatt von

15 %

auf den Teilnahmepreis

HOCHSCHULPREIS

Studenten und Mitarbeiter von Hochschulen zahlen nur

280,00 EUR

zzgl. MwSt.
Partner

Ein Dank an unsere Partner und Sponsoren

Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner

Sie möchten sich an der Veranstaltung beteiligen?

Referent werden

Aussteller werden

Sponsor werden

Hotels

Empfohlene Hotels am Tagungsort

19.04. - 20.04.2023

Hotel Würzburg, SKZ Weiterbildung
GHOTEL hotel & living ***s
Schweinfurter Straße 1-3, 97080 Würzburg
Zum Hotel
ab 119,00 EUR
Kennung: 150322SKZ
Maritim Hotel Würzburg, SKZ Weiterbildung
Maritim Hotel Würzburg ****
Pleichertorstr. 5
97070 Würzburg
Zum Hotel
ab 116,00 EUR
Kennung: SKZ
Hotel Rebstock Würzburg, SKZ Weiterbildung
Hotel Rebstock ****
Neubaustraße 7, 97070 Würzburg
Kennung: SKZ
Zum Hotel
ab 149,00 EUR
Kennung: SKZ
Dorint Hotel Würzburg, SKZ Weiterbildung
Dorint Hotel Würzburg ****
Eichstr. 2, 97070 Würzburg
Zum Hotel
Kennung: SKZ
Hotel Wittelsbacher Hoeh Würzburg, SKZ Weiterbildung
Ringhotel Wittelsbacher Höh Würzburg ***s
Hexenbruchweg 10, 97082 Würzburg
Zum Hotel
Kennung: SKZ
Hotel Ibis City Würzburg, SKZ Weiterbildung
Ibis Würzburg City
Veitshöchheimer Straße 5b, 97080 Würzburg
Zum Hotel
ab 102,00 EUR
Kennung: SKZ
Ibis Budget Würzburg, SKZ Weiterbildung
Ibis budget Würzburg Ost
Nürnberger Straße 129, 97076 Würzburg
Zum Hotel
Hote BnB, Wuerzburg, SKZ Weiterbildung
B&B Hotel Würzburg
Veitshöchheimer Straße 18, 97080 Würzburg
Zum Hotel
Kennung: SKZ
Hotel Gruener Baum, Würzburg, SKZ Weiterbildung
Hotel Grüner Baum Würzburg
Zeller Straße 35/37, 97082 Würzburg
Zum Hotel
Hotel & Restaurant "Zur Stadt Mainz"
Semmelstraße 39
97070 Würzburg
Zum Hotel
ab 119,00 EUR
Kennung: SKZ
Mercure Hotel Würzburg***
Dreikronenstraße 27
97082 Würzburg
Zum Hotel
ab 129,00 EUR
Kennung: SKZ
Hotels genau nach Ihren Wünschen buchen. Sie finden günstige Hotels auf folgender Seite.
Zur Hotelauskunft

3D-Druck: Was Mediziner erwarten – Fragen aus dem Klinikalltag

19.04. - 20.04.2023, Würzburg

Inhalt

Problem sucht Lösung!

3D-gedruckte Bauteile ermöglichen innovative Lösungen auch im medizinischen Umfeld. Dabei sind kreative Handlungsfelder beispielsweise für Implantate, Simulatoren und Operationshilfsmittel entstanden, die bei optimaler Kenntnis und Nutzung der Drucktechnologien neuartige medizinische Möglichkeiten eröffnen.

Für die Umsetzung ist der intensive Austausch von Medizinern und Ingenieuren notwendig. Um dies zu ermöglichen, organisiert das SKZ am 5. Juli 2022 einen neuartigen…

mehr lesen

3D-gedruckte Bauteile ermöglichen innovative Lösungen auch im medizinischen Umfeld. Dabei sind kreative Handlungsfelder beispielsweise für Implantate, Simulatoren und Operationshilfsmittel entstanden, die bei optimaler Kenntnis und Nutzung der Drucktechnologien neuartige medizinische Möglichkeiten eröffnen.

Für die Umsetzung ist der intensive Austausch von Medizinern und Ingenieuren notwendig. Um dies zu ermöglichen, organisiert das SKZ am 5. Juli 2022 einen neuartigen Veranstaltungs-Prototypen. Im Rahmen eines Fachtages "Klinische Fragestellungen für den 3D-Druck: Problem sucht Lösung!" sollen die kreativen Lösungssucher aus der Medizin mit findigen Problemlösern (Maschinenbauern, Kunststoffexperten, Konstrukteuren) auf dem Gebiet des 3D-Drucks kommuniziert werden. Starke Impulse, die dadurch für beide Seiten entstehen, können in einer Workshopatmosphäre vertieft werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, Industrie und Ärzte zusammen zu bringen. 

  • 3D-Druck in der Zahnheilkunde
  • Verfahren, neuen Materialien und Methoden
  • Software, Zulassung und Normung
  • Neue Networking-Plattform für Industrie und Anwender aus der Praxis
  • Vorabend im SKZ Center for Additive Manufacturing mit Prof. Gelinsky, TU Dresden: "Von Modellen für die OP-Planung bis in den Weltraum"
     

Folgen Sie diesem Event auch bei

Tagungsleitung

Prof. Dr. Jürgen Groll

Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk.

Programm

Tagungsprogramm

"3D-Druck: Was Mediziner erwarten – Fragen aus dem Klinikalltag"

Tag 1 (19.04.2023)
18:00
Vortrag & Networking am Vorabend

3D-Druck in der Medizin: von Modellen für die OP-Planung bis in den Weltraum

  • Übersicht zur Anwendung von additiven Herstellungsverfahren in der Medizin
  • Herstellung künstlicher Gewebe mit den Methoden des 3D-Bioprintings
  • Mögliche Anwendungen dieser Technologien im Weltraum
Prof. Dr. Michael Gelinsky, TU Dresden , Dresden
Prof. Dr. Michael Gelinsky,
TU Dresden , Dresden
19:00
Stehempfang im Technikum
Tag 2 (20.04.2023)
09:00

Registrierung und Morgenkaffee

09:30
Aus der Zahnheilkunde

Verwendung von 3D-Drucktechnologien in der prothetischen Zahnmedizin

  • Anwendungen in Lehre und Forschung 
  • Klinische Anwendungen
  • Ausblick in die Zukunft
Dr. Christian Höhne, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Dr. Christian Höhne,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
10:00

3D-Druck in der Kieferorthopädie – Der Weg in eine neue Ära?

  • Klinische Aspekte
  • Zahntechnische Aspekte
Dr. Stefan Keß, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Dr. Stefan Keß,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
10:30

3D-Druck in der MKG-Chirurgie

  • Routine
  • Neue Entwicklungen
  • Visionen
Hartmut Boehm, SKZ Bildung
Dr. Dr. Hartmut Böhm, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Hartmut Boehm, SKZ Bildung
Dr. Dr. Hartmut Böhm,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
11:00

Kaffeepause mit Networking

11:40
Verfahren, neue Materialien, Methoden

Prototypenbau, Serienfertigung und patientenspezifische Applikationen

  • Einführung: 3D-MODEL GmbH und Formlabs Medical
  • Anwendungsbeispiele in der Medizintechnik
  • Biokompatible Materialien 
     
Philipp Binkert, 3D-MODEL GmbH , Bad Waldsee
Philipp Binkert,
3D-MODEL GmbH , Bad Waldsee
12:10

Der Chirurg als Ingeniuer - Kunststoffimplantate aus dem 3D-Drucker

  • patientenspezifische Schädel-Implantate aus dem 3D-Drucker
  • PEEK als günstiges und knochenschonendes Implantatmaterial
  • Erste Implantate bei Menschen bereits eingesetzt
Dr. Bastian Gaedike, Malping GmbH , Neuhausen
Dr. Bastian Gaedike,
Malping GmbH , Neuhausen
12:40

Kunststoff-Freiformen in der Medizintechnik - zuverlässige Prozesse für neue Wege der Wertschöpfung

Dr. Michael Salinas, ARBURG GmbH + Co KG , Rednitzhembach
Dr. Michael Salinas,
ARBURG GmbH + Co KG , Rednitzhembach
13:10

Mittagessen in der Ausstellung

14:30

Polypropylen - Das Material für den extrusionsbasierten 3D-Druck in der Medizintechnik

  • Materialentwicklung für den extrusionsbasierten 3D-Druck
  • Herausforderungen für den erfolgreichen 3D-Druck mit PP
  • Anwendungsbeispiele Medizintechnik
Dr. Christian Neuber, Universität Bayreuth , Bayreuth
Dr. Christian Neuber,
Universität Bayreuth , Bayreuth
15:00
Software und Zulassung/Normung

Anforderungen an Medizinprodukte – Innovationen aus der Medizin in die Industrie

  • Anforderungen an Materialien 
  • Biokompatibilität von Materialien
  • Bioresorbierbare Kunststoffe
Dr. Wolfgang Sening, senetics healthcare group GmbH & Co. KG , Ansbach
Dr. Wolfgang Sening,
senetics healthcare group GmbH & Co. KG , Ansbach
15:30
Kaffeepause mit Networking
16:00

Wie kommt der Patient in den Rechner? - ... patientenspezifische Versorgungen erfordern spezielle Tools

  • Überlegungen zu Anforderungen an Scanner und den Scanprozess mit Patienten
  • Möglichkeiten des optimierten Zusammenspiels der Erfassungs- und Modelliertechnologie
  • Hinweise für den optimierten Datenexport in die additive und subtraktive Fertigung
Antonius Köster, Antonius Köster GmbH & Co. KG , Meschede
Antonius Köster,
Antonius Köster GmbH & Co. KG , Meschede
16:30

Mass Personalization - von der Datenanalyse zum Druck

  • Verständnis von Mass Personalization
  • Wie künstliche Intelligenz bei der Dantenanalyse hilft
Björn Petersen, Materialise GmbH , Gilching
Björn Petersen,
Materialise GmbH , Gilching
17:00

Abschlussdiskussion und Zusammenfassung

Prof. Dr. Jürgen Groll, Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
Prof. Dr. Jürgen Groll,
Universitätsklinikum Würzburg Abt. Funktionswerkstoffe der Medizin u. Zahnheilk., Würzburg
17:30

Ende der Veranstaltung

Weitere Infos zur Tagung

Besuchen Sie das CAP - Center for Additive Production - am SKZ

Werfen Sie einen Blick in unser Technikum für Additive Fertigungsverfahren und lassen Sie sich von den technischen Möglichkeiten für Ihre künftigen Projekte inspirieren. Wir laden Sie ein, das Center for Additive Production (CAP) am SKZ zu besuchen. Unsere Experten freuen sich, Ihnen die neuesten Projekte aus Forschung und Entwicklung präsentieren zu dürfen. 

Service

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Tagungsorganisation

Bettina Dempewolf
Würzburg
+49 931 4104-136

Veranstaltungsort

SKZ Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
Route berechnen

Das SKZ in Zahlen

0
+
Zufriedene Teilnehmer
Zufriedene Teilnehmer
0
+
Aktive Netzwerk-Mitglieder
Aktive Netzwerk-Mitglieder
0
Hochmoderne Labore und Technika
Hochmoderne Labore und Technika
0
+
Prüfnormen im Testlabor möglich
Prüfnormen im Testlabor möglich

3D-Druck: Was Mediziner erwarten –…

3D-Druck: Was Mediziner…

19.04. - 20.04.2023, Würzburg
Created with Sketch.
Termin im Kalender speichern
Created with Sketch.
Diese Seite jetzt teilen!

790,00 EUR

Jetzt anmeldenAnmelden

Alle News zur Veranstaltung
„3D-Druck: Was Mediziner erwarten – Fragen aus dem Klinikalltag“

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie zeitnah alle Neuigkeiten zur Veranstaltung.

* Pflichtfelder
Anmeldung
3D-Druck: Was Mediziner erwarten – Fragen aus dem Klinikalltag

Ihr direkter Ansprechpartner

Eva Engelmann
Teilnehmermanagement
Würzburg
+49 931 4104-184
e.engelmann@skz.de
Präsenzveranstaltung
Ort
SKZ Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
Kosten
790,00 EUR*
Dauer
1 Tag
Beginn
19.04.2023, 09.00 Uhr
Ende
20.04.2023, 18.00 Uhr
Alle Informationen anzeigen

*

Angaben zum Unternehmen
Abweichende Rechnungsanschrift angeben
Abweichende Rechnungsanschrift löschen
Angaben zum Teilnehmer
Weitere Teilnehmer hinzufügen
Bemerkung
Sie haben einen Rabatt-Code?
Spamschutz
Der Sicherheitscode muss in Großbuchstaben/Zahlen angegeben werden.
790,00 EUR

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.