DE
Veranstaltungen

Termine finden

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse & Meister
SKZ Abschluss, SKZ Bildung

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online
Inhouse-Schulung
Whitepaper
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Kooperationsprojekte
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
Nachhaltigkeit
Zurück

20.03. - 21.03.2023, Würzburg

Qualitätsgipfel Kunststoff

Inhalt

Der Qualitätsgipfel Kunststoff ist Branchentreff für Qualitätsfachkräfte und Entscheider aus der Kunststoffindustrie.

Wann Qualität gut oder schlecht ist bewertet jeder unterschiedlich, das war schon immer so. Unternehmen müssen die Anforderungen ihrer Kunden genau verstehen und bestmöglich umsetzen. Das an sich ist schon eine ständige Herausforderung, die die Kunststoffbranche durch Prozesswissen und ständige Innovationen meistert. Wenn sich die Rahmenbedingungen aber abrupt und unkalkulierbar ändern, kann es schnell bedrohlich werden. Energieknappheit, Rohstoffmangel und Fachkräftemangel sind nur einige…

mehr lesen

Wann Qualität gut oder schlecht ist bewertet jeder unterschiedlich, das war schon immer so. Unternehmen müssen die Anforderungen ihrer Kunden genau verstehen und bestmöglich umsetzen. Das an sich ist schon eine ständige Herausforderung, die die Kunststoffbranche durch Prozesswissen und ständige Innovationen meistert. Wenn sich die Rahmenbedingungen aber abrupt und unkalkulierbar ändern, kann es schnell bedrohlich werden. Energieknappheit, Rohstoffmangel und Fachkräftemangel sind nur einige wenige Schlagwörter die es den Organisationen in der Branche erschweren, die Bedürfnisse und Forderungen der Kunden zu erfüllen. Wer akzeptiert schon lange Lieferzeiten und hohe Preise bei gleicher oder schlechterer Qualität der Produkte? Zufriedene Kunden sind jedoch die Basis für ein gesundes Unternehmen.

Der Qualitätsgipfel greift diese Themen auf und möchte die Teilnehmenden aktiv dabei unterstützen, Denkanstöße und mögliche Lösungswege für diese Aufgaben zu finden. Hochqualifizierte Dozenten und Workshopleiter warten auf Sie um sich mit Ihnen auszutauschen und Ihnen Impulse zu geben. Viel Freiraum für einen persönlichen Austausch mit Experten aus der Kunststoffindustrie rundet den Qualitätsgipfel ab.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten aktiv an konkreten Fragestellungen in vier parallelen Workshops zusammen. Die Ergebnisse werden im Nachgang auch mit den anderen Gruppen interaktiv diskutiert. 

Die Veranstaltung findet in den neuen Räumlichkeiten der Modellfabrik statt. Zum Abschluss haben Sie die Möglichkeit, an einem Rundgang durch die SKZ-Technika sowie durch unsere Mess- und Prüflabore teilzunehmen.

Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie sich unverbindlich das Tagungsprogramm an und entscheiden Sie selbst. Wir freuen uns auf Sie, auf das Netzwerken in Präsenz, auf inspirierende Vorträge und Workshops mit dem „Aha-Effekt“. Wir sehen uns am 21. März 2023 in Würzburg!

  • Branchentreff für Qualitätsfachkräfte und Entscheider aus der Kunststoffindustrie
  • Workshops zu den Themen  
    1. Energieeffizienz entlang der Kunststofferzeugung
    2. Materialalternativen und Alternativmaterialien – Produktqualität beim Einsatz von PCR-Rezyklaten
    3. Die digitale Transformation erfolgreich umsetzen 
    4. Lösungsansätze zum Fachkräftemangel in der Kunststoffbranche 
  • Inspirierende Vorträge und Erfolgsgeschichten 
  • Netzwerken in Präsenz

Tagungsleitung

Christoph Kreutz

SKZ

Gruppenleiter Trainings-Zentrum Qualitätswesen
Referenten

Unsere Referenten

Dipl.-Ing. Michael Weigelt

GKV-TecPart e.V. Verband Technische Kunststoff-Produkte

Dipl.-Ing. (FH) Robert Schmitt

SKZ, Würzburg

Geschäftsführer

Michael Bosse, SKZ Bildung

Dr.-Ing. Michael Bosse

SKZ, Würzburg

Gruppenleiter Materialentwicklung

Dr. Benedikt Sommerhoff

Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V.

Christoph Kreutz

SKZ

Gruppenleiter Trainings-Zentrum Qualitätswesen

Martina Hemrich

Beckhäuser Personal & Lösungen e.K.

Stefan Saalfeld

Carl Zeiss GOM Metrology GmbH

Lukas Lang

Direkt tec GmbH

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Alexander Stoffers

nextAudit UG

Werner Lang

PauLa powder processing GbR

Dipl.-Ing. Nicole Neub

Bosch Energy and Bulding Solutions

Dr.-Ing. Tobias Harland

Industrie 4.0 Maturity Center am RWTH Aachen Campus

Conrad Zanzinger

Schubert Additive Solutions GmbH

Dipl.-Ing. Michael Weigelt

GKV-TecPart e.V. Verband Technische Kunststoff-Produkte

Dipl.-Ing. (FH) Robert Schmitt

SKZ - Cert GmbH

Geschäftsführer

Michael Bosse, SKZ Bildung

Dr.-Ing. Michael Bosse

SKZ - KFE gGmbH

Gruppenleiter Materialentwicklung

Dr. Benedikt Sommerhoff

Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V.

Christoph Kreutz

SKZ - KFE gGmbH

Gruppenleiter Trainings-Zentrum Qualitätswesen

Martina Hemrich

Beckhäuser Personal & Lösungen e.K.

Stefan Saalfeld

Carl Zeiss GOM Metrology GmbH

Lukas Lang

Direkt tec GmbH

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Alexander Stoffers

nextAudit UG

Werner Lang

PauLa powder processing GbR

Dipl.-Ing. Nicole Neub

Bosch Energy and Bulding Solutions

Dr.-Ing. Tobias Harland

Industrie 4.0 Maturity Center am RWTH Aachen Campus

Conrad Zanzinger

Schubert Additive Solutions GmbH

Programm

Tagungsprogramm

"Qualitätsgipfel Kunststoff"

Tag 1 (20.03.2023)
18:00
Get together
18:30

Dinner Speach 
Eishockey Profi-Sport: Mindset & Attitudes in das Business übertragen

  • Kommunikation braucht Herz und Seele - Kultur und Mindset macht den Unterschied
  • Verzicht und Interaktion - Persönlichkeits- & Teamentwicklung für den gemeinsamen Fokus
  • Verlasse Deine Komfortzone und nutze Dein Engagement für Dein TEAM
  • Arbeitsatmosphäre & Mitarbeitermotivation - Zielsetzung und -erreichung in einem positiven Umfeld
Lukas Lang, Direkt tec GmbH , Backnang
Lukas Lang,
Direkt tec GmbH , Backnang
Tag 2 (21.03.2023)
09:00

Registrierung der Teilnehmer*innen und Begrüßungskaffee

09:30

Begrüßung

Christoph Kreutz, SKZ
Christoph Kreutz,
SKZ
09:45

ERÖFFNUNGS-PLENARVORTRAG

Sanieren oder neu bauen? - QM 2023

Dr. Benedikt Sommerhoff, Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V. , Frankfurt
Dr. Benedikt Sommerhoff,
Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V. , Frankfurt
10:30

Vorstellung der Workshops (4 x 5 Minuten)

10:50

Networking-Pause 

11:30

WORKSHOP 1 – Energieeffizienz entlang der Kunststofferzeugung  
Nicole Neub, Bosch Energy and Building Solutions GmbH  

  • Häufige Energieverluste in der Kunststoffverarbeitung
  • Praxisnahe Lösungsansätze

WORKSHOP 2 – Materialalternativen und Alternativmaterialien –
Produktqualität erhalten auch beim Einsatz von PCR-Rezyklaten
Dr. Michael Bosse, SKZ

  • Recyclinggerechtes Konstruieren und „low hanging fruits“ bei Alternativmaterialien
  • Grundlagen der Produktentstehung aus Material, Prozess, Konstruktion
  • Medien, Temperaturen, Lastkollektive und Freiheitsgrade
  • Haftung, Markt, Schutzrechte, Strategi

WORKSHOP 3 –  Die digitale Transformation erfolgreich umsetzen
Dr.-Ing. Tobias Harland, i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH 

  • Umsetzung der digitalen Transformation mithilfe des acatech Industrie 4.0 Maturity Index 
  • Beispiele einer erfolgreichen Umsetzung von kunststoffproduzierenden Unternehmen 
  • Erfolgsfaktoren für einen direkten Start 

WORKSHOP 4 – Kunststofftechnik = ein toter Gaul!? – Lösungsansätze zum Fachkräftemangel in der Kunststoffbranche 
Martina Hemrich, Beckhäuser Personal & Lösungen e.K.

  • Status Ist-Situation: Erfahrungsaustausch
  • Qualifizierungsstrategien für Personal: Input und Erfahrungsaustausch
  • Werte und Motivationsfaktoren der Gen Z: Imagepflege bewusst gestalten und damit Nachwuchskräfte motivieren 
13:00

Gemeinsames Mittagessen mit Rundgang durch das neue Trainingszentrum Qualitätswesen

14:30

 
Feedback aus den Workshops (4 x 15 Minuten)

15:30

Rezyklatquoten und der Kampf um Rezyklate 

  • Der EU-Normenauftrag und die Folgen für die Kunststoffverarbeitung
  • Rezyklatquoten für alle? Erwartungen der nationalen und europäischen Behörden
  • Reichen dafür die Rezyklatströme von morgen?
Dipl.-Ing. Michael Weigelt, GKV-TecPart e.V. Verband Technische Kunststoff-Produkte , Frankfurt
Dipl.-Ing. Michael Weigelt,
GKV-TecPart e.V. Verband Technische Kunststoff-Produkte , Frankfurt
16:00

Digitalisierung im Audit: Wird KI den Auditor ersetzen?

  • Vorteile digitaler Auditprozesse
  • Welche KI-Anwendungsfälle im Audit sind jetzt schon möglich?
  • Maßnahmenvorschläge als konkreter Anwendungsfall in der AuditCloud
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Alexander Stoffers, nextAudit UG , Aachen
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Alexander Stoffers,
nextAudit UG , Aachen
16:30

Managementsysteme: Quo Vadis

  • Künftige Anforderungen an Managementsysteme
  • "Normen werden zu Gesetzen": Neue Herausforderungen durch die DIN 17463
  • Umgang mit Abweichungen: Ursachen- und Ausmaßanalyse
Dipl.-Ing. (FH) Robert Schmitt, SKZ, Würzburg
Dipl.-Ing. (FH) Robert Schmitt,
SKZ, Würzburg
17:00

Messtechnik als entscheidender Faktor für die effiziente Kunststoffprozesskette

  • Serienbegleitende Qualitätssicherung
  • Next Level Qualifizierung von Kunststoffbauteilen
  • Optimierung im Werkzeugbau mittels Flächenrückführung
Stefan Saalfeld, Carl Zeiss GOM Metrology GmbH , Braunschweig
Stefan Saalfeld,
Carl Zeiss GOM Metrology GmbH , Braunschweig
17:30

Spotify für Fertigungsteile - Serienreif in Losgröße 1

  • Einsatz von Additiver Fertigung im Sondermaschinenbau
  • Die Zukunft der Ersatz- und Verschleißteil-Versorgung
  • Dezentrale Produktion von Teilen mit Partbox
Conrad Zanzinger, Schubert Additive Solutions GmbH , Crailsheim
Conrad Zanzinger,
Schubert Additive Solutions GmbH , Crailsheim
18:00

Ende der Veranstaltung

Tickets

Ticket jetzt zum Bestpreis sichern

Mengenrabatt

3 Teilnehmer erhalten einen Rabatt von bis zu

20 %

auf den Teilnahmepreis

Mitgliederpreis

SKZ-Mitglieder erhalten einen Rabatt von

15 %

auf den Teilnahmepreis

Ein-Tages-Ticket

Sie können auch an nur einem Tag teilnehmen zu

890,00 EUR

Partner

Ein Dank an unsere Partner und Sponsoren

Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner

Sie möchten sich an der Veranstaltung beteiligen?

Referent werden

Aussteller werden

Sponsor werden

Hotels

Empfohlene Hotels am Tagungsort

20.03. - 21.03.2023

Hotel & Restaurant "Zur Stadt Mainz"
Semmelstraße 39
97070 Würzburg
Zum Hotel
ab 119,00 EUR
Kennung: SKZ
Hotels genau nach Ihren Wünschen buchen. Sie finden günstige Hotels auf folgender Seite.
Zur Hotelauskunft

Qualitätsgipfel Kunststoff

20.03. - 21.03.2023, Würzburg

Inhalt

Der Qualitätsgipfel Kunststoff ist Branchentreff für Qualitätsfachkräfte und Entscheider aus der Kunststoffindustrie.

Wann Qualität gut oder schlecht ist bewertet jeder unterschiedlich, das war schon immer so. Unternehmen müssen die Anforderungen ihrer Kunden genau verstehen und bestmöglich umsetzen. Das an sich ist schon eine ständige Herausforderung, die die Kunststoffbranche durch Prozesswissen und ständige Innovationen meistert. Wenn sich die Rahmenbedingungen aber abrupt und unkalkulierbar ändern, kann es schnell bedrohlich werden. Energieknappheit, Rohstoffmangel und Fachkräftemangel sind nur einige…

mehr lesen

Wann Qualität gut oder schlecht ist bewertet jeder unterschiedlich, das war schon immer so. Unternehmen müssen die Anforderungen ihrer Kunden genau verstehen und bestmöglich umsetzen. Das an sich ist schon eine ständige Herausforderung, die die Kunststoffbranche durch Prozesswissen und ständige Innovationen meistert. Wenn sich die Rahmenbedingungen aber abrupt und unkalkulierbar ändern, kann es schnell bedrohlich werden. Energieknappheit, Rohstoffmangel und Fachkräftemangel sind nur einige wenige Schlagwörter die es den Organisationen in der Branche erschweren, die Bedürfnisse und Forderungen der Kunden zu erfüllen. Wer akzeptiert schon lange Lieferzeiten und hohe Preise bei gleicher oder schlechterer Qualität der Produkte? Zufriedene Kunden sind jedoch die Basis für ein gesundes Unternehmen.

Der Qualitätsgipfel greift diese Themen auf und möchte die Teilnehmenden aktiv dabei unterstützen, Denkanstöße und mögliche Lösungswege für diese Aufgaben zu finden. Hochqualifizierte Dozenten und Workshopleiter warten auf Sie um sich mit Ihnen auszutauschen und Ihnen Impulse zu geben. Viel Freiraum für einen persönlichen Austausch mit Experten aus der Kunststoffindustrie rundet den Qualitätsgipfel ab.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten aktiv an konkreten Fragestellungen in vier parallelen Workshops zusammen. Die Ergebnisse werden im Nachgang auch mit den anderen Gruppen interaktiv diskutiert. 

Die Veranstaltung findet in den neuen Räumlichkeiten der Modellfabrik statt. Zum Abschluss haben Sie die Möglichkeit, an einem Rundgang durch die SKZ-Technika sowie durch unsere Mess- und Prüflabore teilzunehmen.

Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie sich unverbindlich das Tagungsprogramm an und entscheiden Sie selbst. Wir freuen uns auf Sie, auf das Netzwerken in Präsenz, auf inspirierende Vorträge und Workshops mit dem „Aha-Effekt“. Wir sehen uns am 21. März 2023 in Würzburg!

  • Branchentreff für Qualitätsfachkräfte und Entscheider aus der Kunststoffindustrie
  • Workshops zu den Themen  
    1. Energieeffizienz entlang der Kunststofferzeugung
    2. Materialalternativen und Alternativmaterialien – Produktqualität beim Einsatz von PCR-Rezyklaten
    3. Die digitale Transformation erfolgreich umsetzen 
    4. Lösungsansätze zum Fachkräftemangel in der Kunststoffbranche 
  • Inspirierende Vorträge und Erfolgsgeschichten 
  • Netzwerken in Präsenz

Tagungsleitung

Christoph Kreutz

SKZ

Gruppenleiter Trainings-Zentrum Qualitätswesen
Programm

Tagungsprogramm

"Qualitätsgipfel Kunststoff"

Tag 1 (20.03.2023)
18:00
Get together
18:30

Dinner Speach 
Eishockey Profi-Sport: Mindset & Attitudes in das Business übertragen

  • Kommunikation braucht Herz und Seele - Kultur und Mindset macht den Unterschied
  • Verzicht und Interaktion - Persönlichkeits- & Teamentwicklung für den gemeinsamen Fokus
  • Verlasse Deine Komfortzone und nutze Dein Engagement für Dein TEAM
  • Arbeitsatmosphäre & Mitarbeitermotivation - Zielsetzung und -erreichung in einem positiven Umfeld
Lukas Lang, Direkt tec GmbH , Backnang
Lukas Lang,
Direkt tec GmbH , Backnang
Tag 2 (21.03.2023)
09:00

Registrierung der Teilnehmer*innen und Begrüßungskaffee

09:30

Begrüßung

Christoph Kreutz, SKZ
Christoph Kreutz,
SKZ
09:45

ERÖFFNUNGS-PLENARVORTRAG

Sanieren oder neu bauen? - QM 2023

Dr. Benedikt Sommerhoff, Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V. , Frankfurt
Dr. Benedikt Sommerhoff,
Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V. , Frankfurt
10:30

Vorstellung der Workshops (4 x 5 Minuten)

10:50

Networking-Pause 

11:30

WORKSHOP 1 – Energieeffizienz entlang der Kunststofferzeugung  
Nicole Neub, Bosch Energy and Building Solutions GmbH  

  • Häufige Energieverluste in der Kunststoffverarbeitung
  • Praxisnahe Lösungsansätze

WORKSHOP 2 – Materialalternativen und Alternativmaterialien –
Produktqualität erhalten auch beim Einsatz von PCR-Rezyklaten
Dr. Michael Bosse, SKZ

  • Recyclinggerechtes Konstruieren und „low hanging fruits“ bei Alternativmaterialien
  • Grundlagen der Produktentstehung aus Material, Prozess, Konstruktion
  • Medien, Temperaturen, Lastkollektive und Freiheitsgrade
  • Haftung, Markt, Schutzrechte, Strategi

WORKSHOP 3 –  Die digitale Transformation erfolgreich umsetzen
Dr.-Ing. Tobias Harland, i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH 

  • Umsetzung der digitalen Transformation mithilfe des acatech Industrie 4.0 Maturity Index 
  • Beispiele einer erfolgreichen Umsetzung von kunststoffproduzierenden Unternehmen 
  • Erfolgsfaktoren für einen direkten Start 

WORKSHOP 4 – Kunststofftechnik = ein toter Gaul!? – Lösungsansätze zum Fachkräftemangel in der Kunststoffbranche 
Martina Hemrich, Beckhäuser Personal & Lösungen e.K.

  • Status Ist-Situation: Erfahrungsaustausch
  • Qualifizierungsstrategien für Personal: Input und Erfahrungsaustausch
  • Werte und Motivationsfaktoren der Gen Z: Imagepflege bewusst gestalten und damit Nachwuchskräfte motivieren 
13:00

Gemeinsames Mittagessen mit Rundgang durch das neue Trainingszentrum Qualitätswesen

14:30

 
Feedback aus den Workshops (4 x 15 Minuten)

15:30

Rezyklatquoten und der Kampf um Rezyklate 

  • Der EU-Normenauftrag und die Folgen für die Kunststoffverarbeitung
  • Rezyklatquoten für alle? Erwartungen der nationalen und europäischen Behörden
  • Reichen dafür die Rezyklatströme von morgen?
Dipl.-Ing. Michael Weigelt, GKV-TecPart e.V. Verband Technische Kunststoff-Produkte , Frankfurt
Dipl.-Ing. Michael Weigelt,
GKV-TecPart e.V. Verband Technische Kunststoff-Produkte , Frankfurt
16:00

Digitalisierung im Audit: Wird KI den Auditor ersetzen?

  • Vorteile digitaler Auditprozesse
  • Welche KI-Anwendungsfälle im Audit sind jetzt schon möglich?
  • Maßnahmenvorschläge als konkreter Anwendungsfall in der AuditCloud
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Alexander Stoffers, nextAudit UG , Aachen
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Alexander Stoffers,
nextAudit UG , Aachen
16:30

Managementsysteme: Quo Vadis

  • Künftige Anforderungen an Managementsysteme
  • "Normen werden zu Gesetzen": Neue Herausforderungen durch die DIN 17463
  • Umgang mit Abweichungen: Ursachen- und Ausmaßanalyse
Dipl.-Ing. (FH) Robert Schmitt, SKZ, Würzburg
Dipl.-Ing. (FH) Robert Schmitt,
SKZ, Würzburg
17:00

Messtechnik als entscheidender Faktor für die effiziente Kunststoffprozesskette

  • Serienbegleitende Qualitätssicherung
  • Next Level Qualifizierung von Kunststoffbauteilen
  • Optimierung im Werkzeugbau mittels Flächenrückführung
Stefan Saalfeld, Carl Zeiss GOM Metrology GmbH , Braunschweig
Stefan Saalfeld,
Carl Zeiss GOM Metrology GmbH , Braunschweig
17:30

Spotify für Fertigungsteile - Serienreif in Losgröße 1

  • Einsatz von Additiver Fertigung im Sondermaschinenbau
  • Die Zukunft der Ersatz- und Verschleißteil-Versorgung
  • Dezentrale Produktion von Teilen mit Partbox
Conrad Zanzinger, Schubert Additive Solutions GmbH , Crailsheim
Conrad Zanzinger,
Schubert Additive Solutions GmbH , Crailsheim
18:00

Ende der Veranstaltung

Service

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Tagungsorganisation

Bettina Dempewolf
Würzburg
+49 931 4104-136

Veranstaltungsort

SKZ Modellfabrik
Friedrich-Bergius-Ring 21
97076 Würzburg
Route berechnen

Das SKZ in Zahlen

0
+
Branchenspezifische Veranstaltungen
Branchenspezifische Veranstaltungen
0
+
Referenten mit exzellentem Fachwissen
Referenten mit exzellentem Fachwissen
0
+
Aktive Netzwerk-Mitglieder
Aktive Netzwerk-Mitglieder
0
+
Prüfnormen im Testlabor möglich
Prüfnormen im Testlabor möglich

Qualitätsgipfel Kunststoff

Qualitätsgipfel…

20.03. - 21.03.2023, Würzburg
Created with Sketch.
Termin im Kalender speichern
Created with Sketch.
Diese Seite jetzt teilen!

890,00 EUR

Jetzt anmelden Anmelden

Alle News zur Veranstaltung
„Qualitätsgipfel Kunststoff“

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie zeitnah alle Neuigkeiten zur Veranstaltung.

* Pflichtfelder
Anmeldung
Qualitätsgipfel Kunststoff

Ihr direkter Ansprechpartner

Kontakt, Frau
Céline Wohlfahrt
Organisation
Würzburg
c.wohlfahrt@skz.de
Präsenzveranstaltung
Ort
SKZ Modellfabrik
Friedrich-Bergius-Ring 21
97076 Würzburg
Kosten
890,00 EUR
Dauer
2 Tage
Beginn
20.03.2023, 18.00 Uhr
Ende
21.03.2023, 18.00 Uhr
Alle Informationen anzeigen

Angaben zum Unternehmen
Abweichende Rechnungsanschrift angeben
Abweichende Rechnungsanschrift löschen
Angaben zum Teilnehmer
Weitere Teilnehmer hinzufügen
Bemerkung
Sie haben einen Rabatt-Code?
Spamschutz
Der Sicherheitscode muss in Großbuchstaben/Zahlen angegeben werden.
890,00 EUR

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.