Projekte

Projekt finden

Material

Entwicklung maßgeschneiderter Compounds
Neben klassischen Thermoplasten wie Polyolefinen, Polyvinylchlorid, Polyestern, Polyamiden, Polycarbonaten oder Styrolcopolymeren sowie deren Blends forschen wir an der Entwicklung von Biopolymeren, Wood Polymer Composites (WPC), Hochleistungskunststoffen, Nanocomposites und thermoplastischen Elastomeren (TPE).

Prozess

Verarbeitung und Weiterbearbeitung von Kunststoffprodukten
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Messtechnik

Fehler entdecken und Gefahren minimieren
In der Kunststoffindustrie werden unterschiedliche Prüfmethoden zur Prozessüberwachung und Bauteilprüfung eingesetzt. Sie helfen bei der Schadensanalyse, Qualitätskontrolle und Produktüberwachung. 

Kreislaufwirtschaft

Auch im Abfall stecken wertvolle Rohstoffe
Wir arbeiten an Themen mit starkem Bezug zur industriellen Umsetzung. Dabei können wir auf ein großes Netzwerk vertrauen, das unsere Kompetenzen ergänzt. So gelingt es uns, innovative Lösungen für Ihre Fragestellungen zu entwickeln.

Digitalisierung

Analog war gestern – Industrie 4.0 ist die Zukunft
Die Digitalisierung ist ein Eckpfeiler der modernen Industrie. Sie birgt ein enormes Potenzial, um die Leistungen in der Produktion deutlich zu steigern und damit die Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland zu stärken.

zurück
Vorteile
Mitglieder
Förderer & Partner
Produkte
Verfahren
Überwachung
Produktzertifizierung
Schadensanalyse
Tagungen
Kurse
Abschlüsse & Meister
Online lernen
Inhouse-Schulungen
Material
Prozess
Messtechnik
Kreislaufwirtschaft
Digitalisierung
Qualitätspolitik
Zertifizierungsablauf
Aktuelles
Downloads
Unsere Mission
Standorte
Karriere
Presse
Podcast
zurück

SKZ-Technologietag 2021 war ein voller Erfolg

Nach der pandemiebedingten Pause hat der dritte Technologietag des SKZ in Würzburg am 23. September 2021 nun in Präsenz stattfinden können. Neben diversen Fachvorträgen erwarteten die rund 300 Teilnehmer/-innen auch eine abwechslungsreiche Industrieausstellung.

Spannende Fachvorträge und Führungen durch die Technika sorgten für gelungenes Programm

„Erstmals seit Beginn der Pandemie bringen wir mit dem Technologietag wieder richtig Leben ins SKZ“, begrüßte SKZ-Geschäftsführer Dr. Thomas Hochrein die rund 300 Teilnehmer/-innen, die zum dritten Technologietag des SKZ in Würzburg erschienen waren.  Zwar könne das SKZ auf einen erfolgreichen Veranstaltungssommer zurückblicken, doch sei dies die erste Tagungs-Veranstaltung, die wieder in den Räumlichkeiten des SKZ stattgefunden habe.  Sein besonderer Dank galt insbesondere den Sponsoren: „Gerade in diesen herausfordernden und nicht planbaren Zeiten sind wir als Veranstalter maßgeblich auf unsere Ausstellungs- und Sponsoringpartner angewiesen.“
 
Insgesamt 33 Fachvorträge
Anschließend hatten die Besucher/-innen die Möglichkeit, an drei parallelen Vortragssessions mit insgesamt 33 Fachvorträgen teilzunehmen: In Session 1 informierte Johannes Rudloff, stellvertretender Bereichsleiter Materialentwicklung, über das Thema Compoundieren und Extrudieren. Georg Schwalme, Bereichsleiter Spritzgießen und Additive Fertigung, moderierte in Session 2 zum Thema Spritzgießen. In Session 3 standen die Themen Fügen, Additive Fertigung und Messtechnik im Vordergrund – die Moderation übernahm Benjamin Baudrit, Bereichsleiter Produkte und Prozesse.
 
Führung durch die Technika des SKZ
Parallel zum Vortragsprogramm fanden ganztägig Führungen durch die eindrucksvollen SKZ-Technika statt: Ob Additive Fertigung, Spritzgießen, Compoundieren und Extrusion, Fügen oder Mess- und Prüftechnik – an sieben Stationen informierten die SKZ-Experten/-innen nicht nur über ihre jeweiligen Bereiche, sondern gaben zudem Live-Vorführungen an den Maschinen. Ein weiteres Highlight stellte die Industrieausstellung mit insgesamt 24 Ausstellern dar. Bei bestem Septemberwetter gab es im Outdoorbereich darüber hinaus viel Zeit für persönliche Gespräche und zum Netzwerken.
 
Über 300 Gäste
Ursprünglich hätte der Technologietag noch vor der Sommerpause stattfinden sollen. Aufgrund der Pandemie wurde die SKZ-Hausmesse dann jedoch – ebenso wie der SKZ-Netzwerktag -in den Herbstverschoben. “Die Entscheidung war richtig“, freut sich Bettina Dempewolf, Bereichsleiterin Netzwerk und Event am SKZ, „denn glücklicherweise hat uns die Zeit in die Karten gespielt und wir durften diese große Zahl an Besucher/-innen in unserem Hause begrüßen. Der Technologietag war ein voller Erfolg. Trotz der kurzen Vorlaufszeit sind alle Referentinnen und Referenten, Aussteller/-innen und Teilnehmer/-innen den Weg mit uns gegangen und wir konnten ein mehr als umfangreiches und vielfältiges Programm auf die Beine stellen, das von den Teilnehmer/-innen sehr gelobt wurde. Dafür gebührt allen Beteiligten ein ganz herzliches Dankeschön“, resümiert Bettina Dempewolf, Bereichsleiterin Netzwerk und Event am SKZ, zufrieden. „Für uns alle war es eine große Freude, hier am SKZ auf alte Kontakte zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. Das hat während des Lockdowns doch sehr gefehlt.“
 
SKZ-Netzwerktag am 26. Oktober
Das nächste Großevent in Würzburg steht bevor: Am 26. Oktober feiert das SKZ im Rahmen des beliebten Netzwerktags sein 60-jähriges Bestehen. Auch hier erwarten wir wieder über 300 Teilnehmer/-innen. Auf dem Programm stehen interessante Jubiläums- und Fachvorträge, die Verleihung des SKZ-Nachwuchspreises, eine spannende Firmen-Challenge sowie ein Get-together in angenehmer Atmosphäre in den Lounges bei der SKZ-Jubiläumsfeier. Weitere Informationen zum SKZ-Netzwerktag
 
Bei schönem Wetter gab es für die rund 300 Teilnehmer/-innen ausreichend Zeit zum Netzwerken. (Foto: SKZ)
 

Der nächste Technologietag findet am 30. Juni 2022 statt. 

Weitere Informationen zum SKZ-Technologietag
 

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner:

Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.