AVK Qualitätssiegel

Zertifizierung von Unternehmen der Faserverbundindustrie

Das Qualitätssiegel „Offene Verfahren“ wird nun auf eine breitere Basis gestellt. Die AVK hat den Branchenzertifizierer für die Kunststoffbranche, das SKZ, damit beauftragt, die Zertifizierung der Unternehmen zu übernehmen. Die Qualität der angebotenen Zertifizierungsdienstleistung wird deutschlandweit nach einheitlichen Regeln durchgeführt, Zertifikate sind vergleichbar und haben eine hohe Wertigkeit. Durch die Kooperation AVK-SKZ wird ein nächster Schritt gegangen, das AVK-Qualitätssiegel im Markt zu etablieren.

Das eigentliche Verfahren mit Betriebsbegehung durch Branchenexperten und der Konzentration auf betriebliche Abläufe und technische Voraussetzungen für eine qualitätsgerechte Produktion wird weiter so gehandhabt, wie bekannt. Resultat ist aber jetzt das AVK-SKZ-Zertifikat.

Geeignet ist die Zertifizierung vor allem für kleinere Unternehmen, für die eine ISO 9001-Zertifizierung nicht infrage käme und die aber dennoch ein hohes Qualitätsniveau abprüfen und zertifizieren lassen wollen. Für diese kann es ein wertvolles Marketinginstrument sein. Die Sicht von außen ist ein weiterer Vorteil und führt zu einer Verbesserung interner Abläufe. Ebenso kann es ein Beitrag zur Risikominimierung (Arbeits- und Umweltschutz) sein, so können sich zertifizierte Unternehmen nachhaltig verbessern und das auch zeigen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK