Toleranzen und Maßhaltigkeit von Kunststoff-Formteilen

Übersicht

Zielführende Anwendung der DIN 16472 und Ausblick auf die ISO 20457
(Veröffentlichung Mitte 2018)

Die Anzahl von Kunststoff-Formteilen nimmt in der technischen Produktentwicklung stetig zu. Viele Konstrukteure sind jedoch mit einer toleranzbewussten Produktgestaltung überfordert, da sie häufig noch „in Metall“ denken und somit gegen grundlegende Konstruktionsregeln für Kunststoff-Formteile verstoßen.

Die Folgen sind unter anderem unnötig hohe Genauigkeiten („Angst-Toleranzen“) und somit einerseits hohe Kosten ohne nennenswerte Steigerung der Produktqualität. Andererseits kann dies Rechtstreitigkeiten zwischen Kunde und Lieferanten zur Folge haben, da die geforderten Toleranzen vielfach nicht eingehalten werden können.

Weiterhin werden werkstoffspezifische Besonderheiten von Kunststoffen, wie zum Beispiel die Maß- und Formänderung durch Wasseraufnahme oder Temperatureinflüsse bei der Produktentwicklung nicht berücksichtigt. Da die im Jahr 2009 zurückgezogene DIN 16901 fast vier Jahrzehnte alt war, ist an vielen Stellen ein Umdenken in der Produktentwicklung dringend erforderlich.

Es gilt aber auch für Kunststoff-Formteile der alte Leitsatz: „Produziere nur so viel Qualität, wie der Kunde auch bereit ist zu bezahlen“.

Kunststoffgerechtes Konstruieren, Tolerieren und auch das Fertigen sollten die Grundlage des gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozesses sein. Der Kurs vermittelt die kunststofftechnischen Grundlagen bezogen auf die erreichbare Qualität (Maßhaltigkeit) der Kunststoff-Formteile. Die Teilnehmer werden mit fachlichen Argumenten für die Diskussion mit den bauteilabnehmenden Abteilungen ausgestattet. Beispiele aus dem eigenen Unternehmen können durch die Teilnehmer im Kurs eingebracht und diskutiert werden.


Ihr Referent

Dipl.-Ing. Dirk Falke, Ingenieurbüro Falke, Gutachter, Sukow

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK