Sportböden und Sportprodukte

Bei der Beurteilung von Bodenbelägen und Equipment für den Sport- und Freizeitbereich spielt die Eignung für den jeweiligen Anwendungsfall eine große Rolle. So ist die Kenntnis der schutz- und sportfunktionellen Eigenschaften sowie der technischen Performance der Produkte sehr wichtig für den Sporttreibenden.

Bei Sportböden geben neben den Eignungsprüfungen im akkreditierten Labor Kontrollprüfungen vor Ort Aufschluss über das eingebaute Produkt. Die Prüfungen sind dementsprechend für die Bauherren, die ausführenden Firmen oder die Sportverbände ein wichtiges Instrument zur Beurteilung der Qualität einer Bauleistung.

Eine regelmäßige Fremdüberwachung durch das SKZ im Produktionswerk und/oder auf der Baustelle helfen dem Hersteller die gleichbleibende Qualität seiner Produkte nachzuweisen.

Es werden u. a. folgende Produkte geprüft:

  • elastische Bodenbeläge und Bodenbeschichtungen
  • Kunststoffrasensysteme
  • Kunststoffbeläge für Freianlagen (Laufbahnen und Kleinspielfelder)
  • Sporthallenböden
  • Elastikschichten
  • Fallschutzbeläge und -matten
  • Prallwände und sonstige Sporthallenelemente (z. B. Verglasungselemente)
  • Equipment (Bälle, Schläger)
     

Feldmessung
Feldmessung (Kraftabbau) an einem Kunststoffrasenbelag

Wir sind akkreditiert für folgende Regelwerke bzw. technische Vorgaben von Fachverbänden:

  • DIN und DIN EN
  • DIN CERTCO
  • American Society for Testing and Materials (ASTM)
  • International Hockey Federation (FIH)
  • International Table Tennis Federation (ITTF)
     

Ballwurfsicherheit Hallendecke2
Prüfung der Ballwurfsicherheit einer Sporthallendecke

Typische Untersuchungen bzw. Eigenschaften im Rahmen der Beurteilung der Sport- und Schutzfunktion sowie der technologischen Eigenschaften sind:

  • Stoßdämpfung (Kraftabbau, HIC-Wert, Standardverformung)
  • Ballwurfsicherheit
  • Gleitverhalten
  • Ballrücksprungverhalten
  • Abrieb- und Verschleiß
  • Eindruckversuche
  • Verhalten bei rollender Last
  • Wasserdurchlässigkeit
  • Verhalten im Zug- und Druckversuch
  • dynamische (Wechsel-)Beanspruchung
  • Druckverformungsmodul
  • Alterungsuntersuchunge, z. B. künstliche Bewitterung (XENO, QUV, SUN-Test)
  • Umweltverträglichkeit
  • Charakterisierung von verwendeten Produkten (IR-Spektroskopie, DSC-Analyse, AAS)
  • Brandverhalten
     

Künstlicher Sportler
Künstlicher Sportler zur Bestimmung des Kraftabbaus

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK