Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Migration und Einzelstoffanalyse

Die hygienischen Eigenschaften von polymeren Werkstoffen sind ein zentrales Kriterium, sobald daraus gefertigt Produkte mit Trinkwasser in Kontakt kommen. Um die hohe Qualität des Trinkwassers sicherzustellen müssen diese hygienischen Eigenschaften durch entsprechende Prüfungen nachgewiesen werden. In den neuen Geschäftsfeldern nimmt das Thema Hygiene und insbesondere die Migration von Stoffen in das umgebende Medium einen besonderen Stellenwert ein. Somit können wir heute folgende Prüfungen für Trinkwasserkontaktmaterialien anbieten:

  • Prüfungen von Trinkwasserkontaktmaterialien nach den Leitlinien des Umweltbundesamtes
  • KTW-Leitlinie
  • Elastomerleitlinie
  • Beschichtungsleitlinie
  • Thermoplastische Elastomere
  • Als einen mittlerweile integralen Bestandteil der oben genannten Leitlinien bieten wir auch die Prüfung der mikrobiologischen Eigenschaften nach DVGW Arbeitsblatt W270 bzw. DIN EN 16421 Verfahren 2 an.

Zu unserem Leistungsspektrum gehört neben der reinen Prüfung auch die Bewertung der zugrundeliegenden Materialrezepturen. Gerne führen wir einen Abgleich mit den anzuwendenden Positivlisten durch, damit Sie frühzeitig einen ersten wichtigen Indikator für die spätere Eignung bekommen. Dadurch können Sie Ihre Entwicklungen zielgerichtet und kostenorientiert vorantreiben.

Sie möchten die Prüfung eines neuen Produktes in Auftrag geben oder haben Fragen zu Ihrer Rezeptur? Sprechen Sie uns darauf an.

"Recht auf Zugang zu sauberem Wasser ist seit 2010 ein Menschenrecht. Als Kunststoffprüfinstitut unterstützen wir dies durch eine fachgerechte Prüfung verschiedenster Produkte wie Rohre, Armaturen, Dichtungen, Beschichtungen und vieles mehr."