Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Gefährliche Inhaltsstoffe in Bauprodukten

Mit der CE-Kennzeichnung von Bauprodukten hat das Thema von gefährlichen Inhaltsstoffen in Bauprodukten seit 2013 eine wichtige Position eingenommen. In der Verordnung zur Vermarktung von Bauprodukten wurde seitens der EU festgelegt, dass Angaben über besonders besorgniserregende Stoffe bei jedem Bauprodukt mit CE-Kennzeichnung vorliegen müssen.

Für viele Anwendungen liegen heute noch keine harmonisierten Grenzwerte vor, weswegen Nachweise und Deklarationen über die Freisetzung von gefährlichen Stoffen bzw. über deren Gehalt unter Berücksichtigung nationaler Vorschriften am Ort der Verwendung gelten sollen.

Das SKZ verfolgt die Aktivitäten zu gefährlichen Inhaltsstoffen in verschiedenen Anwendungsbereichen, um frühzeitig die entsprechenden Entwicklungen zu begleiten und mitzugestalten. Somit stellen wir für unsere Kunden sicher, dass Sie auch zukünftig umfänglich vom SKZ bei der Zulassung Ihrer Produkte betreut werden können.