Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Neuer Klebfachingenieur am SKZ in Halle

06/02/2020

Mit exzellentem Ergebnis schloss Michael Mangold, Leiter der Gruppe „Faserverbundkunststoffe und Kleben“ der Weiterbildung am SKZ Standort Halle, im November 2019 eine mehrmonatige Fortbildung zum DVS®/EWF – European Adhesive Engineer (EAE, Klebfachingenieur) ab.

Diese höchste klebtechnische Ausbildung ermöglicht es Mangold zukünftig im Rahmen der SKZ-Lehrgänge Klebpraktiker (nach DVS®/EWF 3305) und Klebfachkräfte (nach DVS®/EWF 3301) auszubilden. Weiterhin kann er nun in Unternehmen die Aufgaben und Befugnisse der verantwortlichen Klebaufsichtsperson übernehmen. „Die Begutachtung und Prüfung von Klebverbindungen, gerade im Bereich von Kunststoffrohrleitungen aus beispielsweise glasfaserverstärktem Kunststoff oder PVC, gehören damit auch zu meinem Portfolio“, so der SKZ-Experte.

Die Qualität von Klebprozessen wird seit 2016 mit Hilfe der DIN 2304 gesichert. Hieraus entstand sowohl in der Industrie als auch in der Forschung ein großer Bedarf an hochqualifiziertem, klebtechnischem Personal in den Unternehmen. Das SKZ kann nun an seinem Standort in Halle durch die erfolgreiche Weiterbildung von Michael Mangold verstärkt Fortbildungen, Dienstleistungen, klebtechnische Beratungen und Prüfungen auf höchstem internationalem Standard anbieten.

P1040957

Michael Mangold (links) erhielt von Dr. Thomas Hochrein (rechts), Geschäftsführer der Forschung und Bildung am SKZ, die EWF-Urkunde zum Klebfachingenieur