Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

SKZ unterstützt ab Wintersemester 2019 die Lehre an der FH Würzburg-Schweinfurt

16/10/2019

Die seit vielen Jahren bestehende erfolgreiche Kooperation des Kunststoff-Zentrums SKZ mit dem Fachbereich Kunststofftechnik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt wird ab dem Wintersemester 2019 weiter gestärkt.

Im Bachelorstudiengang "Kunststoff- und Elastomertechnik" bekommt Prof. Volker Herrmann bei seinen Vorlesungen nun Unterstützung aus dem SKZ. Dr. Marieluise Lang und Dr. Michael Bosse aus dem Bereich Materialentwicklung des SKZ übernehmen für die nächsten drei Jahre die Vorlesungen "Werkstoffkunde" und "Aufbereitung" im dritten und vierten Semester als Lehrbeauftragte. Die Übergabe war notwendig, da Prof. Herrmann ab dem Wintersemester 2019 als Prodekan im Fachbereich der Hochschule tätig sein wird.

Neben der Vermittlung der Grundlagen in Werkstoffwissenschaften und Verfahrenstechnik werden die Studierenden des Studienganges von den aktuellen Erkenntnissen in Forschung und Entwicklung profitieren. Am SKZ werden öffentliche Projekte von der additiven Fertigung, über Biopolymere, Recycling und nachhaltige Produkte bis hin zu Wood Plastic Composites bearbeitet. Wegweisende Entwicklungsresultate, Trends und Visionen fließen in den wissenschaftlichen Dialog der Vorlesungen ein und eröffnen vielfältige Möglichkeiten innerhalb der Werkstoffklasse "Kunststoffe".

Mit dem Grundlagenwissen zu Herstellung, Verarbeitung, Recycling und Verwendung nach der Produktlebensdauer können sich die angehenden Ingenieure den Herausforderungen stellen, die Kunststoffe bei ihrer Verwendung wie auch ihrer sinnvollen Verwertung mit sich bringen.

Das SKZ in Würzburg ist als Fördergemeinschaft mit mehr als 400 Mitgliedsunternehmen europaweit eins der bedeutendsten und dynamischsten Netzwerke für Forschung und Entwicklung im Bereich Kunststoffe und aktives Mitglied in der Zuse-Gemeinschaft.