Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Compoundierschulung am SKZ

Individuell nach Kundenwunsch konzipiert

09/03/2017

Im Rahmen einer zweitägigen Veranstaltung am SKZ ließ die Firma Carl Aug. Picard GmbH, Hersteller von hochbeanspruchten Präzisionsteilen aus Metall, Mitarbeiter aus dem Geschäftsbereich Extruder Technology zum Thema Compoundiertechnologie schulen.

Hierfür wurde speziell ein auf die Erwartungen des Kunden zugeschnittenes Programm erstellt. Dieses schloss sowohl theoretische Inhalte, wie beispielsweise die Grundlagen der Compoundiertechnologie oder die Anwendungsfelder von Additiven zur Verbesserung der Produkteigenschaften ein, beinhaltete aber auch ausführliche praktische Bestandteile, die direkt an den Compoundieranlagen im Verarbeitungstechnikum des SKZ umgesetzt werden konnten.

Das Verarbeitungstechnikum ist mit allen wesentlichen derzeit am Markt üblichen Verfahrenskonzepten zur Compoundierung ausgestattet. Innerhalb der zwei Lehrgangstage konnte so den Teilnehmern ein breit gefächerter Überblick über die wichtigsten Zusammenhänge im Bereich der Compoundierung vermittelt werden. "Die Veranstaltung kam sehr gut an und entsprach absolut den Erwartungen, die die Teilnehmer an die Schulung und die Inhalte hatten", so Lehrgangsleiter Andreas Büttner.

"Die Inhalte und die wirklich sehr angenehme und professionelle Vortragsweise haben mir ausgesprochen gut gefallen", resümiert einer der Teilnehmer.

Firmen, die sich ebenfalls für einen individuell nach ihren Bedürfnissen konzipierten Lehrgang interessieren, können gerne Kontakt mit dem SKZ aufnehmen.

20170209_155818

Lehrgangsleiter Andreas Büttner mit den Teilnehmern der Firma Carl Aug. Picard GmbH