Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Vier Fragen an:

Dr.-Ing. Gerald Aengenheyster
Geschäftsführer Prüfung

Oktober 2016

Redaktion:
Herr Dr. Angenheyster, was schätzen die Kunden besonders an den Leistungen der SKZ-Testing?

Gerald Aengenheyster:
Ich denke, wir gelten als zuverlässiger und kompetenter Partner der Branche. Auch wir unterziehen uns dabei der Bewertung durch einen neutralen Dritten, d.h., die Dienstleistungen unseres Prüflabors sowie der Inspektions- und der Zertifizierungsstelle sind durch die Deutsche Akkreditierungsstelle akkreditiert. Wir können eine individuelle fachliche Betreuung unserer Kunden gewährleisten und verfügen über Lagerkapazitäten, mit denen wir auch große Prüfumfänge zeitnah bearbeiten können.

Redaktion:
Welche Vorteile/Erfolge haben die Kunden mit dem SKZ-Zeichen auf ihren Produkten?

Gerald Aengenheyster:
Die Zertifizierung der Produktqualität mit dem SKZ-Zeichen, einschließlich einer regelmäßigen Güteüberwachung, wirkt intern wie extern.

Intern hilft sie den Unternehmen, die hohe Qualität ihrer Produkte aufrechtzuerhalten und zu dokumentieren.

Extern kann das SKZ-Zeichen in der Kommunikation zum Kunden eingesetzt werden. Dabei schafft die Bestätigung der Produktqualität durch einen neutralen Dritten Vertrauensvorsprung, der sich auch in entsprechenden Markterfolgen niederschlägt.

Übrigens bereiten wir aktuell auch eine entsprechende Zertifizierung für additiv gefertigte Produkte – Stichwort 3-D-Drucken – vor.

Redaktion:
Auf welche neuen Angebote/Leistungen können sich Kunden zukünftig freuen?

Gerald Aengenheyster:
Hier möchte ich zwei Themen besonders hervorheben. Im Mai dieses Jahres wurde die SKZ‑Testing für die Prüfung von Gebäudearmaturen akkreditiert, so dass unseren Kunden ab sofort hierzu ein breites Dienstleistungsspektrum zur Verfügung steht.

Zur Prüfung der langzeitigen Dauergebrauchseigenschaften von Kunststoffprodukten, z.B. für den Baubereich, entwickelt das SKZ kontinuierlich verbesserte (schnellere) zeitraffende Verfahren, die damit unseren Kunden einen beschleunigten Entwicklungsprozess und ein kürzeres Time-to-Market ermöglichen.

Redaktion:
Warum sollte man den SKZ-Stand auf der K-Messe besuchen?

Gerald Aengenheyster:
Zum Beispiel um zu erfahren, welche beschleunigten zeitraffenden Prüfmethoden wir für Produkte anbieten. Aber natürlich stehen unsere Experten auch zur Besprechung aller weiteren Fragestellungen zum Thema Material- und Produktprüfung bis hin zur Zertifizierung mit dem SKZ-Zeichen zur Verfügung. Sie sind herzlich eingeladen!

Halle 10 Stand H15

Aengenheyster_G_16