Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Weniger Sorgen mit dem Entsorgen

Forschungsprojekt „RecyclingNet“ zur kooperativen Verwertung von Produktionsabfällen gestartet

Kunststoffverarbeiter stehen regelmäßig vor dem Problem, ihre Produktionsabfälle technischer Kunststoffe aufgrund zu geringer Mengen oder fehlender Einsatzmöglichkeiten nicht verwerten zu können. Häufig kommt als schnelle und einfache Lösung nur die kostenpflichtige Entsorgung in Frage. Dadurch wird hochwertiges, meist sortenreines Material der Verbrennung oder einem Einsatz in minderwertigen Anwendungen zugeführt. Dies hat ein branchenweites Downcycling zur Folge. Im Sinne eines schonenden Umgangs mit knappen Ressourcen ist dagegen ein Upcycling anzustreben, also eine Aufbereitung und Verwendung in hochwertigen Anwendungen.

Ein innovativer Ansatz zur Lösung dieses Problems ist die kooperative Verwertung von Produktionsabfällen. In dem Forschungsprojekt RecyclingNet  von SKZ und International Performance Research Institute (IPRI) sollen hierfür neue Wege zur erfolgreichen Einrichtung von Recycling-Kooperationen entwickelt werden. Ziel ist, dass bisher entsorgte Produktionsabfälle v. a. technischer Kunststoffe zusammengeführt, ggf. aufbereitet und als hochwertige Rezyklate in neuen Anwendungen eingesetzt werden.

Im Projekt sollen dazu Anwendungsfelder für neue Rezyklate identifiziert, Modelle und Werkzeuge für erfolgreiche Kooperationen zwischen Kunststoffverarbeitern entwickelt und dadurch neue Stoffströme erschlossen werden.

Über den Projektausschuss und die Fallstudien bringen sich bereits zahlreiche Unternehmen in das Projekt ein und profitieren von den neuen Erkenntnissen, z. B. Kunststoffverarbeiter, Compoundeure oder Recycler. Weitere Unternehmen der Kunststoffindustrie sind herzlich eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen.

Das IGF-Vorhaben 18766N „RecyclingNet – Kooperationen mittelständischer Kunststoffverarbeiter für das Recycling technischer Kunststoffe erfolgreich realisieren“ der Forschungsvereinigung Fördergemeinschaft für das SKZ e.V. wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Schaubild

 

Durch RecyclingNet soll ein kooperatives Upcycling bisher entsorgter Produktionsabfälle erreicht werden.