Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Shearografie

Einsatzgebiet:

Bei der Shearografie werden relative Oberflächenverformungen induziert durch eine gezielte Bauteilbelastung interferometrisch erfasst. Als Belastung kommen hierbei Halogenstrahler, Ultraschallwellen oder Vakuumpumpen zum Einsatz. Die Oberflächenverformungen lassen Rückschlüsse auf innenliegende Fehlstellen zu. Somit ist die Shearografie v. a. zur Prüfung von Bauteilen prädestiniert, die beim Vorhandensein von Fehlstellen lokal signifikant an Steifigkeit verlieren. Dazu zählen u. a. Schäume, Sandwich-Strukturen sowie je nach Wandstärke GFK und CFK.

Shearografie

Ergebnisse der Prüfmethode:

Fehler oder Inhomogenitäten im Bauteil zeichnen sich durch lokal unterschiedliche Steifigkeiten aus. Diese führen zu einer veränderten relativen Verformung an der Bauteiloberfläche. Damit können insbesondere Fehlstellen wie z. B. Delaminationen, kissing bonds  aber auch Einschlüsse und Lunker detektiert werden.

Systemausstattung:

Produktbezeichnung:SE2-5.05M (Fa. Isi-sys GmbH)
Longitudinale Auflösung:10 nm
Aufnahmefrequenz:9 Hz bei einer Auflösung von 5 MP
Laserleistung:  1 W
Laserschutzklasse:2
Anregungsquellen:Halogenstrahler, Ultraschall, Vakuumkammer/-rahmen
Kleinste erkennbare Defektgröße:  Defektgröße ≥ Tiefenlage im Prüfobjekt
(Erfahrungswert, abhängig vom speziellen Anwendungsfall)