Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Dynamisch-mechanische Analyse (DMA)

Einsatzgebiet:

Die Dynamisch-Mechanische Analyse wird angewendet, um die mechanischen und viskoelastischen Eigenschaften von Werkstoffen als Funktion von Temperatur, Zeit und Frequenz zu bestimmen, wenn sie einer periodischen Belastung ausgesetzt werden.                                           

Die DMA liefert folgende quantitative und qualitative Informationen:

  • Viskoelastisches Verhalten und Dämpfungseigenschaften
  • Verlust- und Speichermodul
  • Fließ- und Relaxationsverhalten ...

Sechs verschiedene Deformationsarten können realisiert werden:

  • Scherung
  • Zug
  • Kompression
  • 3-Punkt-Biegung
  • Single Cantilever
  • Dual Cantilever

DMA

Technische Daten:

DMA / SDTA861e, Fa. Mettler Toledo
Temperaturbereich:-150 bis 500 °C
Kraftbereich:0,005 bis 40 N
Frequenzbereich:0,001 bis 1.000 Hz
Amplitudenbereich:10 nm bis 1,6 mm

Relevante Normen:

DIN EN ISO 6721