Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Oberflächenrauigkeit

Einsatzgebiet:

Die Kenntnis über den Zustand einer Oberfläche ist essentiell, um diese funktionalisieren oder mögliche Fehler detektieren zu können. Die Oberflächenrauigkeit zählt dabei zu den wichtigsten Qualitätsparametern. Am SKZ stehen hierfür ein Weißlichtinterferometer und ein taktiles Rauheitsmessgerät (MahrSurf400 M + SD 26) nach dem Tastschnittverfahren zur Verfügung.

MahrSurf_3

Ergebnisse der Prüfmethode:

  • Profilermittlung: Primär-, Welligkeits- und Rauhigkeitsprofil
  • Kenngrößen (Auszug): Ra, Rq, Rz, Rmax, Pa, Pt, Wa, Wt
  • Profilauflösung: Messbereich ±250 µm = 8 nm, ±25 µm = 0,8 nm

Relevante Normen (Auszug):

DIN EN ISO 3274, DIN EN ISO 4287, DIN EN ISO 4288