Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Werkzeuge & Schließeinheiten

- Werkzeugatmung
- Werkzeugverformung
- Entformungskraft
- ...


Werkzeugatmung - Werkzeugverformung - Holmdehnung

Physikalisch entsteht die Formteilqualität durch das Zusammenwirken der Zustandsgrößen Druck, Temperatur und Volumen. Das Volumen des Werkzeughohlraums ist nicht, wie häufig angenommen, eine Konstante, sondern vergrößert sich unter den hohen Forminnendrücken durch Verformungen des Werkzeugs und der Schließeinheit. Beim Abbau des Forminndrucks federn die Verformungen zurück, das Volumen verringert sich. Diese Vorgänge erinnern an die Bewegung des Brustkorbs beim Ein- und Ausatme („Werkzeugatmung“). Die Verkleinerung des Volumens beim Zurückfedern der Verformungen wirkt verdichtend auf die Formmasse und beeinflusst dadurch alle Qualitätsmerkmale, die von der Verdichtung abhängen. Über die im Verborgenen ablaufenden Vorgänge kann die Formteilqualität, die Entformbarkeit, der Werkzeugverschleiß oder die Prozessfähigkeit beeinflusst werden.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Verformungen in der Trennebene von Werkzeugen, Verschiebungen der Werkzeughälften zueinander oder auch Verformungen der Schließeinheit und Holmdehnungen bei laufender Produktion zu messen.

1.2.3-11.2.3-2
  

Auswerferkraft

Bei dem Entformen des Spritzgießteils aus dem Werkzeug können sehr große Kräfte benötigt werden. Während dies bei flächigen Formteilen und/oder wenigen Formnestern meist kein Problem darstellt, bedingen Formteile, die ein tiefes Gesenk bzw. lange Kerne aufweisen, teilweise sehr hohe Entformungskräfte infolge des Schwindens auf den Kern. Die Kräfte steigen zusätzlich mit der Anzahl der Formnester, Hinterschneidungen bzw. Zwangsentformungen, geringen Entfomungsschrägen oder infolge von Anhaftungen ans Werkzeug an.

Mit der Bestimmung der Entformungskraft in vergleichenden Untersuchungen lassen die Eignung von Beschichtungen, der Einfluss von Prozessparametern und/oder Additiven ermitteln sowie die Materialentwicklung unterstützung. 

image0031.6.5.3
  

Für Untersuchungen zur Werkzeugatmung/-verformung sowie der Entformungskraft können Werkzeuge verwendet werden, die in unserem Hause verfügbar sind. Möglich ist aber auch der Einsatz von Kundenwerkzeugen im Technikum des SKZ oder Vor-Ort.