Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

NMR zur Alterungsvorhersage

NMR-Alterung

Im Rahmen eines Forschungsvorhabens wurde die NMR-MOUSE (unilaterale NMR-Messmethode) an die Prüfung von Rohren aus Polyethylen (PE) angepasst. Es wurde demonstriert, dass sich mit dieser Methode grundsätzlich die bei der Rohralterung ablaufenden Morphologieveränderungen des teilkristallinen PE und damit der Alterungszustand der Rohre zerstörungsfrei bestimmen lassen. Die signifikante Messgröße ist dabei die effektive Relaxationszeit T2eff. Diese Ergebnisse wurden durch Röntgenstreuung, Kalorimetrie, OIT, dynamisch-mechanische Analyse und FTIR-Mikroskopie verifiziert. Schließlich wurde damit auch noch die Lebensdauerextrapolation (DIN EN ISO 9080) bewertet.

Das Forschungsvorhaben war ein Gemeinschaftsvorhaben des Instituts für Technische und Makromolekulare Chemie (ITMC) der RWTH Aachen, dem Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF (ehemals DKI) in Darmstadt und dem SKZ.

Die IGF-Vorhaben 16019 N der Forschungsvereinigung Fördergemeinschaft für das SKZ wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Eine Zusammenfassung des Projekts sowie die detaillierten Forschungsergebnisse sind im bestellbaren Forschungsbericht enthalten.