Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Automatische Farbrezepturregelung

Compoundieren

Die Inline-Farbberechnung und -regelung wird mit Hilfe von Spektralwertkurven durchgeführt. Für die Ermittlung der dieser Spektralwertkurven wird eine Reflexionsmesssonde für Schmelzemessungen in die Verfahrenseinheit eines Extruders adaptiert. Eine spezielle Treiberentwicklung ermöglicht die Echtzeitübertragung der gemessenen Schmelzefarbwerte an das Rezepturprogramm. Auf diese Weise kann ein geschlossener Regelkreis realisiert werden. Für die Vorhersage der Farbwerte werden alternativ Auswertungen mittels künstlicher Neuronaler Netzwerke durchgeführt.

Inline-Farbrezepturberechnung

Im Anschluss an die Berechnung können evtl. erforderliche Korrektur- oder Rezepturanpassungsschritte erfolgen. Die notwendigen Veränderungen werden automatisch an die Dosiereinheiten weitergeleitet.

Die Voraussetzung für eine präzise Farbberechnung sind Kalibrierreihen, die im Vorfeld für die jeweils verwendeten Farbmittel und Polymere produziert und vermessen werden müssen. Bei diesen Kalibrierreihen werden Compounds mit definierten Farbmittelkonzentrationen hergestellt. Mithilfe von pulverförmigen Komponenten kann auch bei geringen Konzentrationen eine exaktere Dosierung erfolgen. Deshalb werden alle Versuchsreihen mit eingemahlenem Material durchgeführt.

Die IGF-Vorhaben 17413 N der Forschungsvereinigung Fördergemeinschaft für das SKZ wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.