Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Rezeptursensor

Bei Compounds, vorrangig beim Einsatz teurer oder gefährlicher (z. B. gesundheitsschädlicher, wassergefährdender oder arerosolbildender) Additive und Füllstoffe, ist eine exakte Kontrolle der Inhaltsstoffe notwendig. Hierzu müssen diese Zusatzstoffe in Art und Menge überwacht werden. Problematisch ist hierbei, dass Dosieranlagen – gerade bei sehr geringen Konzentrationen – nicht immer exakt arbeiten. Durch Anhaften und späteres Ablösen von pulverförmigen Füllstoffen oder auch durch Brückenbildung in den Dosiergeräten treten zusätzliche Schwankungen auf.

Rezeptursensor

Eine Inline-Kontrolle der Zusammensetzung bietet hier die nötige Sicherheit. Das SKZ arbeitet an der Entwicklung eines Rezeptursensors basierend auf optischer Spektroskopie, um die Inhaltsstoffe von Polymerschmelzen während der Produktion zu überwachen.