Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Schweißen von Kunststoffen mit unterschiedlichen Fließverhalten

Die grundlegende Untersuchung der Schweißbarkeit gleichartiger Materialien stark unterschiedlicher rheologischer Eigenschaften mit dem Verfahren des Heizelementstumpfschweißens lieferte wichtige Erkenntnisse, um weiterhin Kunststoffen neue Einsatzgebiete eröffnen zu können.

untersch viskositaet

Im Rahmen des Projekts wurden Bauteile gefügt, die mit Hilfe der unterschiedlichsten Verfahren hergestellt wurden (Pressen, Spritzgießen, Extrudieren, Rotationsformen, etc). Hierfür wurde eine entsprechende Schweißapparatur entwickelt und gezielt für diese Thematik optimiert. Weiterhin konnten Grundlagen geschaffen werden, die kleinen und mittleren Unternehmen zu mehr Innovationen, Kompetenzen und erhöhter Wettbewerbsfähigkeit verhelfen. Speziell in Zeiten starken Konkurrenzdruckes ist es wichtig, sich mit neuen Produkten von der Masse abzuheben und innovative Systeme und Lösungsansätze für Kundenprobleme und -anforderungen zu generieren.

Das IGF-Vorhaben KF2012509VT9 der Forschungsvereinigung „Fördergemeinschaft für das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum e. V“ wurde über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) im Rahmen des "Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM)" vom Bundes-ministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.