Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Flammgeschützte Thermoplaste

Die meisten Kunststoffe sind brennbar oder werden durch Hitzeeinwirkung zersetzt. Um brandschutztechnische Anforderungen zu erfüllen und dadurch ein bestimmtes Sicherheitsniveau zu gewährleisten, ist der Einsatz von Flammschutzmitteln notwendig. Dies gilt vor allem für die Anwendungsbereiche Elektrotechnik und Elektronik, Bauwesen, Verkehrswesen sowie Textilien und Polstermöbel.

Nachhaltiger Flammschutz setzt heute auf halogenfreie Flammschutzmittel, insbesondere in EU-harmonisierten Bereichen. Die Herausforderung bei der Entwicklung von neuartigen flammgeschützten Systemen liegt in einer Eigenschaftskombination aus Flammschutz, Verarbeitbarkeit, mechanischen Kennwerten und Preis.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich das SKZ mit Fragestellungen zu flammgeschützten Kunststoffen. Wir unterstützen Sie bei der Materialauswahl und bei der Rezeptur- und Verfahrensoptimierung, stellen Normprüfkörper her und ermitteln die brandschutztechnischen Eigenschaften nach nationalen und internationalen Normen.

Informieren Sie sich unten über unsere Aktivitäten in diesem Bereich.