Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Spannungsrissbeständigkeit

Spannungsrissversagen ist mit ca. 25 % die häufigste Schadensursache bei Kunststoffbauteilen. Durch gleichzeitiges Einwirken von Spannungen (externe Lasten oder Eigenspannungen) und spannungsrissfördernden Medien können die Versagenszeiten von Kunststoffbauteilen deutlich reduziert sein.

Neben der Bewertung der Spannungsrissbeständigkeit nach genormten Prüfverfahren widmen wir uns der Vorhersage der Versagenszeiten über beschleunigte Testmethoden.

Besondere Themen sind:

  • Untersuchung des langsamen Risswachstums bei Polyolefinen
  • Einfluss verschiedener Medien und Betriebsbedingungen bzw. Eigenspannungszustände auf das Spannungsrissversagen
  • Rissdetektion mittels zerstörungsfreier Prüfmethoden